News Forschungssystem wird mit Itanium-CPUs bestückt

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.789
Intel gab nun bekannt, dass man den neuen Itanium-Prozessor dazu einsetzen möchte, um das größte wissenschaftliche Computer-System der Welt zu bauen. Das "TeraGrid" genannte System soll dabei mehr als 3300 Intel Itanium Prozessoren miteinander verbinden, so dass mehr als 13,6 trillionen Operationen pro Sekunde möglich werden und man mehr als 450 trillionen Bytes speichern kann.

Zur News: Forschungssystem wird mit Itanium-CPUs bestückt
 
Top