Frage zu Level 7 Brücken

U

Unregistered

Gast
Hi Leudde,

ich habe meinen Duron 800 im Moment auf 1050 Mhz laufen.
FSB ist bei 140 Mhz und der Multiplikator bei 7,5. Mit diesen
Einstellungen läuft der Comp auch stabil. Leider lässt sich aber
der FSB nicht weiter als 140 Mhz übertakten, da das Vcorelimit von 1,85 Volt schon erreicht ist. Ich mal gehört die Vcore lässt sich
noch weiter erhöhen, wenn man die L7 Brücken miteinander verbindet. Lohnt sich das zu machen ? Wieviel höher lässt sich
der FSB dann noch schrauben?

Noch die wichtigsten Daten:
A7V 133 mit Raid
Duron 800 @ 1050
Infineon 256 Mb Sd-Ram Pc-133
Bios Version 1008 beta

Schon mal Danke für die Anworten !

*Der Cia bewacht die Welt, wer aber bewacht das Cia?*
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Da hast du ein wenig falsch gehört, leider.

Das Verbinden der L7-Brücken bewirkt nur, daß die voreingestellte Voltzahl auf 1,85v steigt, ohne daß man es im BIOS richten muss :)
 

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
????????????

HI
Am nur mal so ne Frage ist der Multiplikator auch wirklich bei 7,5.? dann wäre es kein 800MHz Duron sondern ein 750MHz Duron!
weil bei meinen 900 der ist der Multiplikator auch 9!

also bei 750MHz Prozi und x 140 SFB = 1050 MHz:D
und bei 800MHz Prozi und x 140 SFB = 1120 MHZ:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Alles bisher gesagte ist erstmal richtig.

Um das Vcore-Limit deines Boardes zu erhöhen musst du am Spannungsstabilisator der Stromversorgung auf dem Board einen Widerstand anlöten - Bastelanleitungen dazu gibt es im Netz wie Sand an Meer. Dazu ist es aber erfordelich, das du über eine sehr gute Lötstation und einschlägige Löterfahrung verfügst, das sonst dein ganzes Mainboard schnell zu nem Haufen Sondermüll verarbeitet wird.
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
ich glaub da liegt ihr beide falsch (L7-Brücken)

die L7Brücken verbindet man damit die CPU die spannung annimmt und nicht seine voreingestellte. Aber es bewirkt nicht (wenn sie verbunden sind) dass dann immer 1.85V sind.

Wenn du die Vcore weiter erhöhen willst (so wie ich es in naher zukunft tun werde) schau auf http://www.oc-inside.de/ falls du das KT7A hast (welches auch das meinige ist) schau auf http://www.cool-oc.com/ die anleitung bringt es auf 2.6V

also viel spass beim overclocken

Gruss

RST2300

PS.:Hab grad gesehen dass du nicht das abit hast kannst es ja mal auf oc-inside prob
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Re: ich glaub da liegt ihr beide falsch (L7-Brücken)

Original erstellt von RST2300
die L7Brücken verbindet man damit die CPU die spannung annimmt und nicht seine voreingestellte. Aber es bewirkt nicht (wenn sie verbunden sind) dass dann immer 1.85V sind.
Und da liegst du falsch. Wenn du beim Athlon oder Duron alle L7 Brücken verbindest, werden der CPU automatisch 1,85V zur Verfügung gestellt.
Es gibt nur eine Ausnahme, und die betrifft, sogenannte Voltage-Mods die grundsätzlich die Versorgungsspannung der CPU um 0.2V anheben. Dabei ist dann die eingestellte Spannung über die L1 Brücken natürlich 0,2V höher.
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
bin noch nicht ganz überzeugt

da ich meine Vcore im Bios regeln kann auch runter (z.B. 1.5V) und ich die Brücken verbunden habe glaub ich dir das nicht.
Ausserdem habe ich es gelesen (kann dir zwar nicht mehr sagen wo aber ich hab) und nicht gehört wenn es bei dir auch ohne das verbinden der L7 BRücken klappt gut beo mir hat es davor nicht geklappt und jetzt funtzt es.

Gruss

RST2300
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
Der Beweis

Dass ich die Brücken verbunden habe musst du mir glauben aber dass es geht (beliebige Vcore) beweist dieses Bild

Gruss

RST2300
 

Anhänge

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Noch mal zum Mitschreiben.

Anhand der L7-Brücken stellst du die Spannung für die CPU ein, die das Mainboard zu Verfügug stellst. Welche Spannung im BIOS eingestellt wird ist erstmal unerheblich. Eine spätere Veränderung der Spannung im Bios wird dabei nicht beeinflusst.
Diese Spannung wird der CPU solange zur Verfügug gestellt bis das BIOS hochgefahren wurde und dann eine andere Spannung einstellt.

Das Verbinden der L7 Brücken verändert nur die "Default-Spannung" der CPU, was du anschließend in deinem BIOS eingibst ist erstmal egal.

Der Sinn liegt darin, die übertaktete CPU erstmal bis zum Start des BIOS stabil mit 1,85V zu betreiben. Da die CPU normalerweise bis dahin nur mit den üblichen 1,75V betrieben wird. Erst wenn das BIOS hochgefahren ist, werden die dort eingestellten Werte übernommen.
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
dann habe ich das falsch verstanden

oder du hast es falsch erklärt aber ist ja auch egal entschuldige.

Aber in dem fall ist es ja praktisch sie verbunden zu haben oder?


Gruss

RST2300
 

mr.meeseeks.

Kaffee-Junkie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.550
Beim verbinden der L7 Brücken bekommt der Proz beim Booten 1,85 Volt, welche im Bios verändert werden kann.
Mein 1000c läuft komischerweise nur auf dem Abit KG7 wenn ich diese verbinde (das Mobo bootet nicht bei 1,75 standart.
Im Bios stelle ich den Vcore auf 1,775 und das Teil läuft auf 1400c.
 
U

Unregistered

Gast
geh mal auf http://www.madonion.com/ und such dir artikel zum thema VOLTMODDING.. damit bekommst du dein vcore auf bis zu 2,8V .. wenne allerdings glueck hast schiesst du prozzi und mobo auf einmal ab ;) bei mir gings allerdings gut.. laeuft jetzt auf 2,3V und 160FSB allerding watercooled *g*
 
U

Unregistered

Gast
Hi Zusammen,

erstmal Danke für die Antworten und Ja ich habe die L1 Brücken
mit Bleistift verbunden, damit ich den Multi verstellen kann. Trennen brauch man eigentlich garnichts.

Eine Frage noch. Im Bios wir mit eine Vcore von 1,85 angezeigt, im Windows aber unter Asus Pc Probe 1,92 V. Wer macht hier einen Fehler ???

Gruß
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Wer für den Fehler verantwortlich ist, weiß ich auch nicht. Fakt ist aber, das oftmals die Spannungswandler nur (oder absichtlich) innerhalb gewisser Toleranzen funktionieren. Um den stabilen Betrieb nicht durch Unterversorgung zu gefährden, stellt der Boardhersteller lieber ein wenig mehr ein, als man im BIOS auswählt. In diesem Falle würde ich sagen die 1,92v unter Windows sind korrekt.
 
Top