Frage zum FSB!

Benji

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
Hi!
Ich hab mal ein paar Fragen zum FSB! Ich hab schon die Suchfunktion benutzt aber der findet so viel und nicht das was ich genau suche!
Also:
1.) Wenn ich z.b. einen AthlonXP hab mit 200Mhz FSB dann ist das doch das der Takt wie schnell der CPU mit dem RAM kommuniziert oder?? doch wenn ich ihn hochstelle geht doch mei manchen Mobos auch der TAkt vom AGP/PCI mit hoch warum?? oder hab ich das was falsch verstanden oder verwechselt??

2.) Ich habe jetzt einen Athlon64 da is ja der Speichercontroller schon im CPU. Was bedeutet dann da der FSB?? und verstellt sich da dann auch der AGP/PCI wenn ich den hochstelle?? oder wie läuft das??

Bin um jeden Beitrag dankbar!
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Moderne Boards stellen die Taktung für PCI und AGP fest ein ... auf 33 Mhz.

Da kannste noch so krass mim FSB abgehen, und da wird sich nix dran ändern und das is auch gut so... Schonmal ein durchschmortes PCI-Modem gesehen? :D
 

laskif

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
380
hey du antwortest dir doch schon selber beim A64 gibt es kein FSB mehr da der Speichercontroller auf der CPU ist.
 

Benji

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
Was ist dann das was bei meinem CPU 200Mhz hat und im Bios steht das es der FSB ist?? was macht oder bringt der??

und wie schnell kommuniziert mein CPU, also der AMD64, mit dem RAM??
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Zitat von Benji:
Was ist dann das was bei meinem CPU 200Mhz hat und im Bios steht das es der FSB ist?? was macht oder bringt der??

und wie schnell kommuniziert mein CPU, also der AMD64, mit dem RAM??
Das ist der *F*ront*S*ide*B*us ... FSB ... 200 Mhz ... so schnell kommuniziert der Prozessor mit dem Speicher... es gibt jedoch noch Dual Channel und Firlefanz, aber damit kenn ich mich nicht wirklich aus, es ist jedenfalls schneller...

Im Übrigen versteh ich deine Fragen auch ohne doppelte Fragezeichen... :)
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
"FSB" gilt nur für herkömmliche Bussysteme.

Beim Athlon, der K7-Plattform kann man eigentlich auch nicht mehr von einem "FSB" FrontSideBus sprechen, da dort die CPU individuell an den Chipsatz gebunden ist. Ein Bus hat immer mehere Teilnehmer.
Dort beim Athlon ist dies zum einem der Takt von der Northbridge zum Speicher, da in der Regel dies DDR1-Speicher ist, ist dann dort die virtuelle Taktfrequemz 2 x 200 = 400 MHz

Die Systemanbindung der CPU Athlon ist auch 200 MHz (kann aber je nach Modell auch mit 100 MHz anfangen).
Das Datenprotokoll EV-6 von Alpha ist aber auch auf dem DDR- Übertragungsverfahren aufgebaut. Daher ist bei einem echten Takt 200 MHz, die virtuellen Takt "400" MHz. -> Datenrate

Weil es aus Marketinggründen hüberscher klingt, wird der DDR1- Speicher bei 200 MHZ echter Taktfrequenz, auch als "PC 3200" verkauft.

Das ist die maximal erreichbare Datenrate die der Speicher theoretisch erreichen kann.

"FSB K8"
Beim K8 Hammer ist dies vollkommen anders. Dort ist die Systemverbindung HyperTransport und der Speicher ist total voneinander entkoppelt. Wie bei dem K7 schon, ist auch hier jede CPU individuell an die Northbridge gebunden, bei dem K8 ist sie sogar in die CPU gewandert.

HyperTransport ist aber kein Bus mehr, weil jede CPU eine eigene Northbridge mit sich herumträgt -> keine weiteren (CPU)Busteilnehmer mehr. Da aber so noch kein PCI-Slot damit verbunden ist mit der integrierten Northbridge, muss es eine andere Art der Systemverbindung zu einer Southbridge geben -> HyperTransport.

Die Referenzfrequenz für HyperTransport ist bislang 200 MHz. Der bisherige HyperTransportlink hat bisher eine maximale Taktfrequenz von 800 MHz (Sockel 754), 1000 MHz (Sockel 939/940).

200 MHz Referenztakt Hypertransort x 4 = 800 MHz real anliegender Takt an der K8 CPU. Da HTr aber ebenso seine Daten im DDR-Verfahren überträgt, ist die bisherige virtuelle Taktfreqenz 800 MHz x 2 = 1600 MHz . Da spricht man auch gerne von einem Datentakt (Datarate) von 1600 MHz, rein physikalisch sind es aber bei dem Beispiel immer noch 800 MHz.

Die Jungs des Mainboardhersteller betreiben Volksverdummung, eigentlich sollte Referenzfrequenz HyperTransport angegeben werden nicht "FSB", bzw. die Angabe wie schnell die Southbridge zur CPU angebunden ist. Wenn bei dem Pentium 4 gerne mit 800 MHz geworben wird (QDR-Verfahren 4x200 MHz), dann bitteschön bei dem AMD K8 mit 1600 MHz (DDR Verfahren 2x800 MHz), bzw. 2000 MHz

Link [AMD.com] Diagramm Turion im Sockel 754 mit Einzelkanalspeicherkontroller:


Von dieser Referenzfrequenz leitet sich häufig der PCI und der AGP Takt ab, vor allem VIA koppelt dies sehr starr. NVIDIA ist da anders gestrickt. Wenn du deswegen den Refernz-Takt 200 MHz bei einem K8 AMD Hammersystem hochzwiebelst, so übertaktetst du auch meistens auch die anderen Bussysteme.

MFG Bobo(2004)
 
Zuletzt bearbeitet:

MaOaM

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.322
Hi!
Also, der FSB ist nicht der Bus zwischen CPU und Ram, sondern der zwischen CPU und Northbridge. Beim Athlon 64 fällt dieser durch den intergrierten Speichercontroller weg und wurde durch den Hyper-Transport- Bus ersetzt. Dieser kommunieziert mit den restlichen Komponenten, wie Grafikkarte oder Modem.

Gnom66
 
Top