Fritzbox 7490 Nextcloudpi and PiHole

Balleny

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
220
Moin,

ich beiße mir hier leider gerade die Zähne aus und komme nicht ganz weiter - vermutlich irgendwo ein DNS / Routing problem:

Folgendes Setup: Raspberry mit Dietpi für PiHole, sowie ein Raspberry für Nextcloudpi (übers web erreichbar)
Grundgedanke: Nextcloudpi übers web und intern über die domain (meine.domain.de) erreichbar. Im netzwerk soll der rebind auf die lokale IP durch die Fritzbox erfolgen. Dafür laufen interne webabrufe zunächst zum PiHole, welcher als DNS die Fritzbox hinterlegt hat, in der widerum die DNS einträge sind.
Aufrufe von außerhalb auf die Nextcloud funktionieren, innerhalb habe ich aber öfters 30 sekunden delay. außerdem steht bei der nextcloud öfters, dass sehr viele Aufrufe von meiner IP kämen.
(der raspberry, auf dem pihole läuft, zeigt selber auf einen DNS, der auch in der Fritz hinterlegt ist)

ich habe die domain bereits in der fritzbox hinterlegt, und auch beim pi mit
sudo pihole -a hostrecord [hostname] 192.168.xxx.4 hinzugefügt. (dnsmasq auf der nextcloudpi instanz ist nicht aktiv)

Jemand noch eine Idee, was falsch eingestellt sein könnte?
(sieht teilweise sogar so aus als würde ich mich selbst durch fail2ban aussperren...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.634
"Aufrufe von meiner IP" und "fail2ban" haben nichts mit DNS zu tun. DNS löst nur einen Namen in eine IP auf und sonst nichts. Mit der eigentlichen Verbindung und somit etwaigen Aufrufen hat DNS nichts mehr am Hut.

Dein Setup ist in meinen Augen aber nicht ganz schlüssig. Du hast einen pihole, der die Fritzbox als Upstream-DNS nutzt und dort sind dann manuelle DNS-Einträge drin? Ich würde die Fritzbox vollständig aus dem DNS-Mechanismus rausnehmen. Als Upstream-DNS sollte pihole daher google, cloudflare, OpenDNS, o.ä. verwenden. Im pihole fügst du dann auch die manuellen Einträge hinzu.
 
Top