FX5600 Übertakten

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Erfahrungsaustausch FX5600 Übertakten!

Allgemein hält sich ja (noch?) das Gerücht das so eine
FX5600 nicht sonderlich Getunt werden könne. Habe hier
ja schon mal ein bissel Gestöbert bevor ich diesen Th.
eröffnet. So ganz wollte ich es aber nicht Glauben, da
NVIDIA ja desöfteren ein und die selben Chips als
unterschiedliche deklariert aber in Wahrheit es sich um
die selben (oder SEHR ähnlichen) Handelt. So auch FX5600
und derer als Ultra deklarierten Variante, vergleicht
man Technische Details sagen die auch nichts anderes aus?!

Somit liegt die Idee nahe das ne Normale FX5600 auch zu
mindestens auf Ultra Level geschraubt werden könne?
Entsprechende Kühl Nach/Um/Aufrüstung Vorausgesetzt!

Meine Karte: Chaintech GeForce FX5600 128MB /DVI /TvOut /AGP8x
GPU = 325MHz / DDR1 RAM = 550MHz


Zusätzlich zum Werks Lüfter wurde noch (zuvor) ein Modell
drüber geschnallt welches eigentlich für ne AMD1800+ gedacht!
Also das Ding bleibt nun wirklich Cool egal was und wie lange
ge Benchmarkt. Generell auch die Temperatur in meinen System
sehr Human (wenn man den Sensoren Glauben darf?).

Motherboard = 27°C bis max 29°C
CPU = 30°C bis max 37°C
AUX = 21°C bis max 28°C

Ne, ne, bevor hier einer Denkt, wat dat soll Werksausstattung
Sein? Nein im Gegenteil!, die frühere AMD1800+ lief normal
hier schon um die 60 bis 67°C auf. Das hat se auch über die
Jahre dahin gerafft, jetzt hier ne AMD1700+ auf AMD2000+ Wert
geschraubt (mehr als FSB: 150 ist mit diesen älteren Board
nicht drin). Und diesmal habe ich selbst für die Belüftung
gesorgt, zum einen mit ein Teil mit dem de auch locker ne
AMD2400+ befeuern kannst und darauf noch (auf dem Kühlstein)
einen der für ne AMD1800+. Zwischen die Rambänke Bläst auch
einer und das Netzteil ist nun zwischenzeitlich so'n Moderneres
Teil, mit Idealer Wärmeabfuhr (vor kurzem erst erstanden / 350w).

Aber gut das ist hier nicht Thema, aber auf ein besseren Board
währe mit dieser Kühlung sicher noch so ne GANZE Ecke an mehr
aus besagter CPU zu holen!

So aber zurück zur FX5600, das eigentlichen Thema (meiner
Auffassung nach?), ist hier die Stromversorgung. Und da ja
bekanntlich um so höher der Takt desto mehr wird benötigt!
Wird es hier schnell Eng ohne extra Versorgung, eine solche
haben meines Wissens die FX5600 nicht. So gesehen wohl die
letzten und oder an Leistungsstärksten welche nur Durch den
AGP Betrieben werden können? Solls ja auch Leute geben die
solche Details Honorieren (max. Leistung bei wie viel Verbrauch!)
Jedenfalls ist man Dadurch aber schnell an der Grenze des
Möglichen und ab 360MHz GPU Taktung, bleibt se Schlichtweck
wegen Strommangels (Teilweise) stehen, stabil Läuft's mit
350MHz (Ultra Level). Dazu (Stabilität auf Dauerlast) mußte
ich allerdings an denn AGP Value Level rann, und das kann mit
unter ne heikle Sache werden!? Als Beispiel könnte ich jetzt
nennen, normalerweise wird für mein Board ein AGP Value von DA
(HEX Zahlensystem) Empfohlen was in DEZ = 218 Entspricht.

Während sich die besagte Karte hier aber vom Werk her schon mit
EC = 236 Einklinkt. Und da die Grenze bei AGP x4 wohl bei
FF = 255 liegt?, ist natürlich schon nicht mehr viel Spielraum.
Und moderne Grafik Chips sind halt schnell sehr Stromhungrig,
bestes Beispiel ist ja bereits der FX5600 welcher nur bei
Verhältnismäßig niedrigen Takt (für diese Chips!) noch über den
AGP Port (alleine) Versorgt werden kann. Denn von der Sache
dürften sonst 400MHz für diese FX Generation, auch keine Hürde
oder Thema sein?! Nun ist diese Option, die Sache mit der AGP
Stromversorgungshöhe allerdings mit Vorsicht zu genießen!
Habe es ja schon angedeutet, hier und da ließt man, zwar aber
meistens nicht mehr Aktuelles, drum weiß ich uch nicht so genau?,
aber mit dem AGP Value Level kann man auch seine Grafikkarte
ins Nirwana befördern! Drum Vorsicht denn mit höheren Value
wird die Karte nicht schneller, sondern man kann damit nur
Stabilitäts- Probleme, versuchen zu beheben! Drum wenn Eure
Karten gut Laufen ohne gleich noch folgenden Problematiken,
LAßT ES!

Aber generell ich Glaube das bezieht sich in der Hauptsache auf
die vorherige Generationen?, da heutige Grafikkarten von sich aus
ja schon Stromhungriger bis hin das der AGP gar nicht mehr reicht!
Von daher glaube ich kaum das die FX5600 oder andere auf ihr
verbauten Komponenten, jetzt hier an einen Strom Schock zu Grunde
gehen? Habe sogar das maximale (FF) Eingestellt, was allerdings
auch nötig, so glaube ich und unter Mauer auch gleich. Mich machte
es irgendwo Stutzig das es hin und wieder bei bestimmten 3D
Demonstrationen (PC Demo Szene) kurze Stocker waren (gepaart mit
Musik Sprung) ohne jeglichen (ersichtlichen) Anlass, auch schon
bevor ich das Ding Übertaktet habe?! Da Dachte ich mir das könne
doch irgendwo nicht normal Sein und irgendwie dachte ich mir schon
das es mit dem Strom zusammenhängen könnte! Dann Schnappte ich mir
ein Tool namens WPC-Edit (braucht Erfahrung!), mit welchen man
direkt unter Windows u.a. das AGP Value ändern kann. RivaTuner 14.3
gestartet und 3DMark 2001 SE. Und Testete aus ab wann das System
endlich Stabil (ohne die Stocker) Lief. Und stellte so auch fest
das es Tatsache mit dem AGP Value da einen Zusammenhang gab.
Sprich Standartwerte erzeugten Hacker das höher Schrauben
minimierten sie. Also so gesehen würde ich ziemlich sicher
davon ausgehen das die FX5600 etwas mit Strom (eher) unterversorgt?

Allerdings, und deshalb an dieser Stelle auch meine Warnung und
Hinweis! Sollte Euer Netzteil an sich zuwenig Stromleistung haben.
Bringt das alles nichts, auch wenn es zunächst so ausschauen kann!

In der Regel zerschießt es dann schon andauernd die ,,system'' Datei
in Windows\System32\Config\ während der Übertaktungs- Testläufe.
Was man allerdings erst nach einen Neustart merkt und wenn Du
Unerfahren mit so etwas bist. Dann stehst de erst einmal ganz schön
im Regen, dann sieht?s für Dich dann erst einmal nach ner XP
Neuinstallation aus! Das auch als Genereller und allgemeiner Tipp
gemeint! Wenn so etwas häufiger passiert das einfach die

Windows\System32\Config\system beschädigt wird, von daher nix mehr
Hochfährt. Kann es in aller Regel ein starkes INDIZ für Strommangel
sein!?

So und wie man bei dieser Problematik ne komplette Neuinstallation
fix umgehen kann. Habe ich schon mal gepostet, zugegeben habe es
irgendwo mit dran gehängt, wo wohl schon länger keiner mehr schaut?!
Aber dennoch dürfte es unter dem Suchbegriff ,,System32'' zu finden
sein? Falls nicht und ich Empfehle sich dessen (zuvor) mal anzuschauen,
hänge ich es hier dann noch einmal mit rein?

Ich habe in mittlerweile 14Jahren (Praxis) Erfahrung, so manch mögliche
und unmögliche Dinger Erlebt, und wo ich Helfen kann, tue ich es gerne!
Da einst hätte ich es mir gewünscht Leute zu haben die ma hätte Fragen
können. Soweit ward es aber damals noch alles nicht, mußte wohl oder
übel es selbst herausfinden. Zum Glück ist das heut zu Tage ja etwas
anders geworden (is aber ein anderes Thema)!

Ich habe mir u.a. Deshalb auch ein jüngeres und Stärkeres Netzteil
Besorgen müssen (zuvor 300w Teil gehabt). Und seit dem sind die
Probleme behoben und ward es auch erst Realistisch möglich die Karte
höher zu Takten.

Die RAM's hatte ich bei 670MHz (stabil) zu Laufen, da ich aber
bisher mir noch keine Kühlkörperchen Besorgt habe. Belasse ich sie
besser Vorerst bei ihren Standart 550MHz.


Ja, soviel Dazu und ich muß an dieser Stelle gestehen, weil ja auch
so viel über die FX5600 hergezogen?! Das se für meine Zwecke mehr
als vollkommen genügt, gut Spiele nun auch nicht so oft, habe es
mehr mit Raytracing und anderen Media Sachen und da ist die 128Bit
(mögliche) Farbtreue der FX's schon nicht Verkehrt! Aber davon
ab C&C Generals Zocke ich hier (wenn denn) in 1152x864 bei AF8 und
AA 2xQ was bei der Auflösung schon nicht Verkehrt rüber kommt!
Natürlich nicht Butterweich aber es ist auch nicht so das man Augen
Krebs bekommen täte. Vietcong geht mit selbigen Einstellungen in
800x600 bis 1024x763 noch ganz gut. Projekt I.G.I. 2 läuft bei
1024x768 sogar Flüssig. Gut das jetzt hier alles "nur" Subjektiv
aber wie gesagt Spielen tue ich eher Seltener. Nein, nein, es
macht mir schon auch ab und an Spaß nur fehlt eben Leider die Zeit.
Und eins kann der Rechner ja auch nur, entweder er Berechnet
Animationen (raytracing) oder man Zockt! Dazu bräuchte es dann schon
2 Systeme, bin mir aber Sicher diese dann auch beide für besagte
Render Arbeiten heranzuziehen täte.

So denn,
Hoffe hier den einen oder anderen etwas weiter Geholfen zu haben?


PS: Falls sich durch den AGP Value (doch noch) hier irgendwelche
Probleme ergeben sollten. Werde ich es Sofort hier bekannt geben,
versteht sich ja von selbst!

---------------------------------------

Nachtrag, ward heuer gerade günstig da hier eh noch ein
paar Rechner am Einrichten. Und die ne Zeitlang Naturgemäß
sowieso für sich beschäftigt. Habe also die Zeit genutzt
um noch ein wenig weiter damit zu befassen, sozusagen es
zu Optimieren (so was ist nich Unwichtig!). Darüber hinaus
sind mir noch ein paar Wichtige Details Eingefallen und
diese gleich Vorweck. Das mit dem AGP Value macht auch
nur wirklich wenn ihr wißt was ihr tut. Beispielsweise
es schon von Hersteller zu Hersteller verschieden sein
kann was die vom Werk her für ihre Karten Einstellen!?
Und diese Einstellungen muß man erst einmal Wissen, denn
in der Regel reicht es (wenn denn) den AGP Value um etwa
2 bis 3 Werte nach oben zu heben. Um Eventuelle Probleme
(Stabilität) nach dem Übertakten zu begegnen. Obwohl ich
keine Probleme hatte bei der maximalen Einstellung (FF),
habe ich Trotzdem Festgestellt das schon EE (DEZ = 238)
völlig genügten! Und höherer Werte auch keine höheren
Taktzahlen (als 350MHz) ermöglichten, der Stromverbrauch
wird dann einfach zu hoch, was über den AGP (alleine) so
einfach nicht mehr drin ist! Also dann lieber im Zweifel
Sicherheitshalber Niedrigere Werte genommen!

Im übrigen läßt sich das AGP Value mit dem Tool WPCRedit
auslesen, in der Regel steht der Wert bei Offset: B1 ?
Es wird in HEX ausgegeben/Eingegeben. So kann man also
erst einmal schnell Feststellen was der Hersteller so hat
vorgegeben?

So viel dazu (erst einmal?)

Des Weiteren habe ich dann auch noch so'n bissel im Forum
hier gestöbert. Zwar ging es nie so Direkt darum, aber man
kann sich ja seine Teil Herauslesen und zusammen Reimen.

In der Tat scheint es wohl so zu Sein und kann es (jetzt)
auch bestätigen, das die AGP Fastwrites Option bei AMD
Prozessoren nicht viel bringt, eher Gegenteiliges und von
daher Deaktiviert werden sollte. Ferner noch stellte ich
auch bei mir fest, Das eine Stufe runter bei der
Hardwarebeschleunigung, zu Finden unter: Anzeige/
Einstellungen/Erweitert/Problembehandlung. Viele Probleme
behoben haben, welche sich zuvor nur Durch maximal AGP
Value Kompensieren ließen. Auf diese beiden Sache währe
ich aber jetzt von selber auch nicht drauf gekommen.
Aber man lernt immer wieder dazu und deshalb ist ja hier
so eine Gemeinschaft ne gute Sache.

So und um die Stabilität zu Testen habe ich gleich noch
vier Benchmarks hintereinander ablaufen lassen. Und die
Ergebnisse hier gleich mit zu getragen.

Benchmarks: 3DMark 2001 SE (bei Standart Test Einstellungen)

Sys: AMD1700+ (1,62GHz)
768MB SD133RAM

FX5600 bei GPU: 350MHz / RAM: 550MHZ

= 7958

Mit AF=8 AA=2xQ SL=Qualität

= 6298 *

Mit AF=8 AA=4x SL=Qualität

= 5342

Mit AF=8 AA=4x9-tap SL=Qualität

= 5061 *


Das sind Also die Ergebnisse, wobei ich sagen muß das es für
diese Karte & Mittelklasse doch gar nicht mal so schlecht ist.
Und von Anfang bis Ende lief alles Stabil ohne Mucken oder
besagten (komischen) zupplern.


* Rein Subjektiv liefen es in diesen Einstellungen über die Länge
am Lauf ruhigsten und für die Augen flüssiger. Gleichwohl die
Zahlenwerte ja was anderes Aussagen. Aber möchte Beleuchten,
beschäftige mich ja nun auch gerade viel mit Computer Animation.
Für unser Menschliches Auge reichen 24FPS damit etwas Flüssig
erscheint, von daher auch 25FPS (Euro PAL) / 24FPS (Kino) der
Standart im Filmbereich. Mit speziellen Tricks und Techniken
ist es im Anim bereich sogar noch Möglich etwas bei 12FPS
fürs Menschliche Auge Flüssig zu halten (Fakes). Das erreicht
man mit Doppelt oder besser noch Dreifach so vielen Einzel
Frames, wie etwa für 25FPS gebraucht, das aber nur am Rande.
Der Trick oder Unterschied zu nu Computer 3D (Echtzeit) Grafik
ist, das es halt in der Regel keinen Schwankungen gibt. Sprich
12FPS, 15FPS, 24FPS, 25FPS laufen von Anfang bis Ende mit genau
der gesetzten Frame Rate, kein Deut langsamer oder schneller!
Und diese Laufruhe fehlt halt bei der Echtzeit 3D Grafik,
Sprich auch wenn etwas mit 50 bis 180FPS so läuft. Hat man vom
Subjektiven Empfinden immer das Gefühl eines Unruhigen Bildes.
In der Tat ist es das ja auch wenn etwa die ganze Zeit starke
Schwankungen von mehreren 25FPS da sind. Und das Erklärt warum
man bei wesentlich niedrigeren maximal Frameraten, wenn diese
dann aber mit weniger Schwankungen (Von oben nach unten), also
in weiten Teilen Kontinuierlicher aufrechterhalten und zusammen
liegen. Das es für uns Subjektiv besser rüber kommt, da es für
unsere Augen besser erscheint wenn das Bild Laufruhiger.

Sprich in diesem Zusammenhang währe eine Karte die 25 Bilder Pro
Sekunde ohne jegliche Schwankungen bringt. Sicher in Benchmarks
DER Verlierer, aber für unserer Augen DER Gewinner! Und hätte man
ein Karte die dessen bei 50FPS schafft, das währe Deluxe und mehr
bräuchte es gar nicht mehr! Und nun kann sich jeder selber seine
Meinung Bilden wo drauf es nu wirklich dabei ankommt!
 
Zuletzt bearbeitet:

LAN-LORDS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
311
tut mir leid aber das take ist mir vieeeeeeeeeeel zu lang!! keine kust zum lesen!!!
beschränk dich mal aufs wesentliche !!!! :o
 

noob-hunter

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.908
seh ich auch so da les ich lieber ein buch :p
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Also ich finde den Post höchstinteressant..... hab zwar die Hälfte nicht verstanden (das mit den Hex-Dezimalen musst du a bissle NooB-freundlicher schreiben), aber trotzdem wieder einmal den Beweis geliefert, das Strom/Spannung heutzutage in Rechnern ne große Rolle spielen...... :)
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Naja im großen und ganzen will er uns nur weis machen das eine FX 5600 doch nicht so scheiße ist wie alle glauben......tja, war wohl nichts! Die Karte ist von grundauf beschnitten, da bringt es nichts mit höherem Takt rumzufuchteln. Selbst eien VIEL billigere TI 4200 bekommt man auf 10k Poinzs bei 3d mark :)

Und eine TI 4200 ist in fast jedem Spiel einer FX 5600 überlegen, außer in einigen wenigen welche eigentlich keine Rolle spielen....

Wer ein Gamer ist, und solch eine Grafikkarte im Rechner hat......und sie auch noch übertakten muss -und somit die Garantie verliert- um Spiele mit 25fps spielen zu können, der muss sich schleunigst FX 5700 Ultra oder eine 9600XT zulegen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Ich habe niemals gesagt, das ich die Karte goil finde, .... lediglich seine Ausführungen dazu find ich cool ..... :D
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Ich bin halt ein Technik Interessierter, mich hat es an
dieser Stelle nur (selbst) Interessiert, weil hier ja
auch schon mal gefragt und es sicherlich noch öfters
Leute geben wird die mit diesem Teil geschlagen! Der
Witz dabei ist das man seinen Fehlkauf meist erst
danach feststellt. Wobei ich wußte was ich mir zulegte,
geht ja auch hervor das ich kein Gamer (in dem Sinne).

Ich brauchte ne Karte die möglichst optimal noch für
mein System. Hatte auch gehofft das für die FX5600 mein
300w Netzteil noch reichen täte. Leider war dem aber
schon nicht mehr so! Dabei aber noch das möglichst
beste an Leistung (in den Grenzen) zu Verfügung stellt.
Ich bin (wenn denn) mehr so'n Multimedia Artist,
maximale 3D Performance ist da nicht so Vordergründig.

Meist wird hier sogar auf vollen (Qualität) Granaten
Level gearbeitet. Speziellere PlugIns und Entwickler
Umgebungen (u.a. bei NVIDIA zu finden), ermöglichen
es bereits die (für Media Arbeiten) Interessante u.a.
128Bit Farbgenauigkeit der FX'sen zu Nutzen. Und da
kann dann etwa eine GeForce4200 TI nicht (mehr) mit
aufwarten. Keine Frage das ist für Spiele kaum
Interessant oder von Bedeutung, würde auch auf den
großen NVIDIAS!, im direkten ATI (Spiele) Vergleich,
zu massiven Punkt Verlusten führen. Für mich allerdings
(und unseren Bereich) haben die FX allerdings schon
ein paar Interessante Optionen zu bieten! Und ich finde
schön das NVIDIA in diesem Punkt da neue Visionen
hat (oder hatte?).
 
Top