Leserartikel Gaming Benchmarks und Effizenzvergleiche der Radeon 7 und der Vega 64 LC

Curiositea

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
37
Also zu deiner Aussage

Da meine Vega64 LC schon deutlich schneller lief als die meisten Vega64, die in den Tests gegen die Radeon 7 getestet wurden, fielen die Leistungssteigerungen nicht so hoch aus wie man es oft in anderen Testberichten gesehen hat

muss ich dich leider enttäuschen, deine LC taktet eher wie eine normale Air V64. Die LC erreicht normalerweise relativ Problemlos dem 1752Mhz P7 Takt bei 1125-1175 mV. Zum übertakten kann man auch bei einigen problemlos über die 1800Mhz, hierzu muss man allerdings P6 deutlich mit anheben, ebenso wird man kaum um die 1,2V bei P7 drum herum kommen. Meine läuft aktuell sogar bei 1882Mhz @1,245V +50% PT und HBM bei 1150 MHz und 960mV "Memory Voltage" (SoC Voltage).

Zugegeben, mit meiner 64LC hab ich in gewisser Weise schon die Silicon Lottery gewonnen, aber grundsätzlich sollte jede LC die 1800Mhz erreichen können, sind ja schließlich schon gebinned.

Natürlich läuft die bei mir nicht mit guter Laune, so dass ich bei Vollast an die 400W rankomme, ansonsten fällt das UV in den States P4-P5/6 so aus, dass ich selten an die 300 Watt rankomme. Der Sprung zu P7 ist halt doch schon ordentlich.
 

Baal Netbeck

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
10.293
Zitat von Curiositea:
Zugegeben, mit meiner 64LC hab ich in gewisser Weise schon die Silicon Lottery gewonnen, aber grundsätzlich sollte jede LC die 1800Mhz erreichen können, sind ja schließlich schon gebinned.
Kann ich mir schwer vorstellen....
aber es mag sein, dass das für spätere Versionen gilt mit gereifterer Fertigung oder so....von den Vega64 LC der ersten paar Wochen gab es soweit ich weiß nie mehr, als das was meine schafft.
Grob um 1700 in Spielen stabil....eventuell bis 1730MHz mit Glück in Benchmarks.

Im Test hier auf CB lagen die Pstates der Vega64 zwischen 1401 und 1630MHz im PT.....also eventuell maximal 1550MHz real....eher 1450MHz.
Die Strix hat hier im CB Test angeblich um die 1500MHz gehabt und mit maximiertem Powerlimit 1600MHz.

Was macht deine denn bei Timespy?
Mit 1800MHz Takt, müsstest du da meinen Eintrag im OC Vergleich hier auf CB wegfegen!

Bei mir lagen nämlich eher so 1700-1730MHz an....
https://www.3dmark.com/3dm/32250094?
8558 Grafikpunkte......Du solltest es da leicht haben einige Radeon VII zu schlagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Curiositea und SVΞN

Curiositea

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
37
Hm, ich gucke heute Abend Mal nach und poste das Ergebnis Mal, könnte allerdings spät werden. Dank geht an meinen Chef.

Edit: Habe einen Link (http://www.3dmark.com/spy/10233536) eines Runs auf WhatsApp gefunden, da war allerdings der Takt nur bei 1820 MHz oder sowas in der Richtung.
Ich bin aber auch sehr erstaunt über deinen HBM Takt, 1180 ist beeindruckend. Ich bekomme ab 1192 Artefakte, 1190 hingegen garkeine, dann läuft aber der Chip zu warm für die AiO Kühlung. 🙈

Hole mir demnächst Mal einen Waterblock für meine Vega, dann kann ich noch etwas rumexperimentieren.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck

Curiositea

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
37
Sooo, habe jetzt einfach mal TimeSpy laufen lassen: http://www.3dmark.com/spy/10533135
im Graphicscore komme ich auf 8652, allerdings wird meine CPU momentan schon bei kleinster Last direkt 100°C heiß, da die Pumpe in h110 nurnoch sehr sehr sporadisch richtig arbeitet.
Was den GPU Takt angeht sehe ich noch etwas Luft nach oben, aber das mache ich erst wenn ich einen Waterblock für die Karte habe und ich per registry das PT weiter erhöht habe.

Mal ne andere Frage: Ab wann bekommst du Artefakte wenn du den HBM übertaktest? Wie bereits gesagt, 1190 läuft Stabil, ab 1192/1193 läuft es zwar noch, aber mit einem Regen an Bildfehlern, Blitzen etc.. Mich wundert es etwas, das diese 2-3 Mhz so einen riesen Unterschied machen. Auch SoC Voltage verändern ändert daran nichts (wie sollte es auch). Temperatur vom HBM ist aber auch nicht kritisch, immer unter 70, meist unter 60.
Die Hotspots vom GPU Die hingegen gehen durchaus auf bis zu 107°C(!) während die overall Die temp bei rund 60 liegt. Das sind fast 50°C Differenz - da frage ich mich ob durch den riesen Temperaturunterschied nicht auch was passieren/schiefgehen könnte. (Ausdehnung oder sowas?)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck

Baal Netbeck

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
10.293
Gutes Ergebnis, aber nicht so hoch wie ich erwartet hätte.
...aber wenn deins stabil ist, und meines nur den Benchmark übersteht....krasser Unterschied. :daumen:

Zitat von Curiositea:
Mal ne andere Frage: Ab wann bekommst du Artefakte wenn du den HBM übertaktest? Wie bereits gesagt, 1190 läuft Stabil, ab 1192/1193 läuft es zwar noch, aber mit einem Regen an Bildfehlern, Blitzen etc.. Mich wundert es etwas, das diese 2-3 Mhz so einen riesen Unterschied machen.
....Der ist stabil bis 1115MHz. ;)
Die 1180 waren nur ein glücklicher Benchmark Run ohne Absturz.

Wie Sache mit dem HBM2 Takt ist etwas komisch....ich habe da mal einen Test gemacht mit 5MHz Schritten von 800 bis 1120 und zurück.....das war sehr viel Arbeit weil ich immer den GPU Takt und die Lüfter anpassen musste weil sich die dumme GPU auch noch am HBM2 Takt orientiert....sonst verändert sich der eeale GPU Takt mit und verfälscht das Ergebnis.

Naja Ergebnis.....Auch der HBM2 setzt nicht unbedingt um, was du ihm sagst.
1095, 1100 und 1105 haben z.B. keinen Unterschied....Verbrauch gleich, FPS gleich.....Absolut kein Unterschied zu finden......und so geht das für den ganzen Weg von 800 zu 1120MHz....es gibt fest definierte Stufen, in denen die Leistung einen Sprung macht.....reproduzierbar, aber ohne System....1110 und 1115 waren wieder eine Stufe.....1120 die nächste.....1085 und 1090 waren aber unabhängig.
Im groben Ganzen war die Leistung linear vom Takt abhängig....nur in scheinbar zufällige Stufen unterteilt.

Daher kann es sein, dass bei dir 1185 und 1190 eine Stufe waren.....1195 aber ein größerer Sprung, der dann plötzlich instabil war.
Zitat von Curiositea:
Auch SoC Voltage verändern ändert daran nichts
Kann man die überhaupt anpassen? HBM2 ist ja immer bei 1,35V....oder 1,2 bei der Vega56.
Ich glaube nicht, dass diese "Spannungsregulierung" irgendwie wirklich eine Spannung ändert.....nur wenn man sie zu hoch stellt, sinkt die CPU Spannung nicht unter diesen Wert....das hat aber mehr Nachteile als Vorteile....auf 950mV lassen war meiner Erfahrung nach das beste.

Dann macht deine GPU wohl grob 40-50MHz mehr als meine im Extrem OC....das ist ein guter Wert....aber da liegen doch bestimmt nicht 1800MHz an....Meiner Erfahrung nach ist die Korrektur nach unten grob 60-100MHz.....je nachdem wie man die Spannung wählt und wie die Temperatur ist.

Wenn du es schaffst die Temperatur unter 0°C zu bekommen kehrt sich das allerdings um....dann trägst du z.B. 1700 ein, aber bei -80°C werden daraus 1800Mhz....dummes System....ich hätte gerne einfach eine Option die all diese Berechnungen aushebelt und ich der Karte fest sagen kann, welchen Takt sie bei welcher Spannung machen soll.

Zitat von Curiositea:
Die Hotspots vom GPU Die hingegen gehen durchaus auf bis zu 107°C(!) während die overall Die temp bei rund 60 liegt. Das sind fast 50°C Differenz - da frage ich mich ob durch den riesen Temperaturunterschied nicht auch was passieren/schiefgehen könnte. (Ausdehnung oder sowas?)
Kann dir vermutlich keiner sagen....Bei meiner Radeon VII ist der Unterschied auch riesig....trotz Wasserkühlung.
Ich habe immer nochmal vor, den Kühler abzunehmen und nachzuschleifen.....der war sehr schlecht gefertigt....hätte ich den so verbaut hätte der mir die GPU geknackt....also habe ich die Pyramiedenform die da eingefräst war zu einem länglichen viel flacheren Berg runtergeschliffen......bis ich den Eindruck hatte, ich kann es so verbauen ohne das die GPU in zwei bricht wenn ich die Schrauben anziehe.

Ziel wäre es, das irgendwann möglichst glatt zu bekommen, um überall gleichmäßig den Kühler aufliegen zu haben......oder sogar Flüssigmetall zu verwenden, aber dann zieht das ins Kupfer ein und man muss neues Auftragen.....mal gucken.

Ich bin auch etwas unglücklich mit beiden Grafikarten was das OC angeht.
Sie sind nicht schlecht, aber eben auch nicht gut....vor allem bei der Radeon VII hatte ich viel Pech mit dem HBM2.....meiner ist trotz Wasserkühlung wieder nur bis 1115 stabil(Samsung) und andere mit Hynix können den ohne Probleme auf 1200 schieben.

Aber ich bin auch nicht jemand, der mehrere kauft und dann die schlechten zurückschickt.....ich bin eher der Dumme, der dann die zurückgeschickten geliefert bekommt und sich damit abfindet.
Meine war ziemlich sicher ein Rückläufer, denn das Gehäuse hatte Kratzer und dieses Gitter, das an der Gehäuserückseite anliegt war verbogen.

Aber so ist es halt....ich hole das beste aus dem raus, was ich habe... Das Optimieren macht mir Spaß.....sonst hätte ich Nvidia gekauft.....;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: -Ps-Y-cO- und Curiositea
Top