Gaming-PC≈950€ im Office-Alltag unhörbar. Onboard Sound ausreichend für S HD-600?

ixeon5

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
Hallo!

Vorab, das Forum ist wirklich wahnsinnig gut organisiert! Die Informationen sind sehr gut aufbereitet und nicht wenige Posts hier, werden geduldig bearbeitet, obwohl sie aus den Standardkonfigurationen heraus zu beantworten wären. Tolle community!
Ich lese bereits seit einigen Tagen hier im Forum mit, hatte mich bereits bei einer Support-Anfrage mit drangehängt , habe aber jetzt doch einige Detailsfragen, zu dem System das mir vorschwebt. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und meine Fragen sind nicht zu redundant. Leider sind meine Erklärungen etwas lang geraten, tausend Dank für alle Hilfe!

Es soll ein Gaming-PC (GTA 5, ggf. BF4, Witcher 3) werden, an dem ich jedoch auch 50% meiner Arbeitszeit im homeoffice arbeite (Latex, Literaturdatenbanken, viele PDFs, Office und Excel mit sehr großen Dokumenten mit vielen Tabellen, Grafiken etc., ein wenig Grafikbearbeitung, ggf. auch mal Statistikberechnungen mit R).
Geplante Nutzungsdauer ist 3 Jahre+
Das Budget ist 900€ +100€/-50€, ein gutes Preisleistungsverhältnis ist mir wichtig. Ich möchte keine Übertaktungen vornehmen, bei denen ich mich irgendwie umfassender mit Temperaturen und Taktraten beschäftigen müsste.

Die Konfiguration habe ich von Ichieve (Danke!) in einem anderen Thread übernommen (https://www.computerbase.de/forum/threads/kaufberatung-bis-1000eur-inkl-win7-8.1385538/#post-16192412)
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
2 x DeLOCK SATA 6Gb/s Kabel gelb 0.5m, oben/gerade (82810)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-00-40G)
1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)
zu 1020€ mit Grafikkarte und 690€ ohne Grafikkarte

Jetzt möchte ich einige Sachen anders machen bzw. habe bei ein paar Punkten etwas andere Präferenzen als der Käufer, der in dem anderen Thread beraten wurde. Deshalb einige Nachfragen und ein eigener Thread.

1) Grafik: Ich plane mit dem Kauf der Grafikkarte etwas abzuwarten, den Rest des Systems aber schon mal zu ordern. Wie alle schreiben wird sich der Markt hier in den nächsten Wochen noch etwas bewegen, ich habe es nicht eilig und hoffe auf fallende Preise bei den Grafikkarten, die dann aus dem Sortiment gehen. In der Zwischenzeit richte ich das System ein.

1a) Übergangsweise würde zwar ein i7 mit Grafikchip Sinn machen, da der dann aber nach den 4-6 Wochen nie wieder gebraucht wird sind die 50€ Mehrpreis im Verhältnis zur erhofften Ersparnis bei der Grafikkarte zu viel. Übertakten des Prozessors kommt auch nicht in Frage, also ist xeon Preis/Leistungsmäßig besser. Ich schäme mich etwas öffentlich das Modell zu nennen, aber gibt es Probleme die GTX 550 Ti, die in meinem drei Jahre alten Grütze-Fertig-System drin ist, für die Zwischenzeit zu verwenden? Klar ist das System in der Zeit komplett unbalanciert, aber für Stronghold 2 Crusader Minimalanforderung wirds reichen?

1b) Die neue Grafikkarte soll wirklich leise sein, im Office-Alltag unhörbar, bei Spielen leise. Sie muss nicht komplett lautlos, also passiv gekühlt sein. ich will mich nicht übermäßig mit Temperaturen und Taktraten befassen, so dass übertakten nur in Frage kommt, wenn ich mich nicht groß drum kümmern muss, ich weiß offen gestanden nicht, wie das funktioniert und wie viel Aufwand das ist.
Aktuell habe ich die
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-00-40G)
auf dem Radar. Budget für die Grafikkarte ist ca. 300€ +/- 50€, mir ist ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis wichtig, ich möchte keine 100€ für 11% mehr Leistung ausgeben. Welche Karten sollte ich sonst noch auf meinen Preisalarm setzen und die nächsten Wochen beobachten? Klar lässt sich das schwer abschätzen wie sich der Markt weiter bewegt, aber ich bin dankbar für alle Tipps was ich verfolgen sollte!

1c) Habe ich mit oben genanntem System genug Platz auch für den Fall, dass es eine etwas größere Grafikkarte wird? Wie gesagt soll die Graka kein Modell sein, das einen eigenen Starkstromanschluss braucht, aber es wäre ungünstig, wenn ich auf ein Preis-Leistungs-Monster warte und das dann nicht verbauen kann. Hat das Netzteil genug Reserven?

2) Sound: Ich betreibe derzeit hoch-ohmige Kopfhörer (Sennheiser HD 600) an einer USB-Soundkarte von Creative EMU 0202 USB. Die geht mir auf den Geist und wird aus dem Fenster geworfen. Ist der Betrieb von so einem Kopfhörer an einem Mainboard sinnig möglich (bin nicht ultra audiophil, aber es sollte schon anständig sein) und sollte ich vor diesem Hintergrund über ein Mainboard mit besserem Onboard-Sound nachdenken und wenn, welches? Oder gleich über eine Soundkarte nachdenken? Klar, ist immer besser mit, aber die Musik kommt eh von Spotify. Ich würde dann vielleicht eher einen Kopfhörerverstärker einsetzen, auch im Hinblick auf Elektrostaten, die ich mir irgendwann zulegen will.

3) Lautstärke/Geräusche: Klar kann man das System mit mehr Geld oder weniger Leistung in Richtung silent trimmen. Ich denke das System jetzt sollte im Normalbetrieb schon sehr leise bis unhörbar sein? Das ist in der Tat wichtig, wenn ich vor office Sitze muss ich mich konzentrieren. Surren, Summen, Brummen ganz zu schweigen von Fiepen kann ich gar nicht brauchen. Mit welchen Mehrausgaben lässt sich hinsichtlich Lautstärke am meisten erreichen, sollte ich inbesondere zu einem teureren Gehäuse oder teureren Lüfter greifen? Dafür ist durchaus noch Budget da. Muss ich bei meinem System damit rechnen, dass es auch im Normalbetrieb (Öffnen großer Datenbanken etc.) hörbar ist? Machen irgendwelche exotischen Sachen, wie besondere Festplattenaufhängungen Sinn?

4) Festplatte: Ich verfüge über ein gewisses Überangebot an alten Festplatten. In meinem Grützen-PC ist eine Western Digital wdc wd15eads-11p8b1 Platte mit 1,5 TB verbaut, auf meinem NAS sind 3TB zur Verfügung.
Lieber auf die Seagate verzichten und ggf. eine weitere SSD kaufen, wenn unter den ausgelagerten Dateien auf der WesternDigital zu viel oft benutztes liegt? Kann ich mir von der Seagate Baracuda wesentliche Verbesserungen hinsichtlich Lautstärke erhoffen oder sind die Platten in dem gedämpften Gehäuse eher nicht das Problem? Hier habe ich tatsächlich keine Idee, ob das eine ganz und gar dumme Idee ist, die alte Platte zu behalten.

5) Zusammenbau: Ich überlege das System zusammenbauen zu lassen, habe hier gerade noch zwei Espressomaschinen im Umbau und will nicht zu viel Zeit mit verkabeln verbringen. Bietet das noch ein Versand außer hardwareversand und (hmpf, den anderen Anbieter finde ich meinen Links schon nicht mehr) an? Werde mal durchrechnen, wie viel Mehrpreis ich am Ende für die Zeitersparnis einkalkulieren sollte.

Hui, danke für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.524
1a) kannst du machen
1b)eine r9 290 ist unter last nie leise, auch nicht die trix/vaporx --> kauf dir einen raijintek morpheus und 2 vernünftige Lüfter, dann ist auch die r9 290 leise. Idle ist die Trix sehr leise
1c) Mit dem Bequiet solltest du auch in zukunft alle single gpu modelle betreiben können
2) ja geht, der onboard sound ist mittlerweile sehr gut geworden
3)HDD auslagern ins NAS, CPU Kühler gegen was leises tauschen (macho, genesis, etc.)
4) nein, HDDs in Gehäusen sind meiner Meinung nach obsolet, gerade wenn du ein NAS dein eigen nennst, wozu dann noch intern verbauen? Langsamer ist das extern im nas auch nicht wirklich. Das was schnell abgerufen wird, wird sowieso auf die SSD gepackt.
5) kann ich nichts zu sagen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
1. Wieso schämen? Es wird funktionieren. Musst nur halt mit den Treibern aufpassen und diese vollständig deinstallieren wenn die neue Karte eingebaut wird.
2. Der ALC1150 auf dem Board ist für onboard ordentlich. Kannst aber immer nachher noch ne Soundkarte kaufen wenn nötig. So teuer sind die nicht mehr.
 

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.461
Mindfactory macht den zusammenbau für 50€ dachte ich ;) Da gibt es auch die besten HW-Preise.
 

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.461
Stimmt! Dachte die waren mal bei 50€...teuer tz tz tz :D
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.653
Da es ein Silentsystem werden soll würde ich auf ein Asus Board setzen, das bietet von Haus aus eine extrem gute Lüftersteuerung. Bei Gigabyte kann es schon vorkommen, dass du mit Gigabyte Easytune nachhelfen musst (obwohl ich selber sehr oft GB verbaue und das sehr gute Boards sind). Zudem kann ich einen Sharkoon HDD Vibe-Fixer (http://geizhals.de/sharkoon-hdd-vibe-fixer-4044951000029-a108251.html) empfehlen und in Verbindung mit einer SSD ggf. eine leise WD Green Platte oder ganz auf HDDs verzichten da NAS.

Beim Zusammenbau Service müsstest du vermutlich eh nochmal selber Hand anlegen und den CPU-Kühler umrüsten (bei Versandhändlern wird idR kein gr. CPU-Kühler montiert), d.h.: https://www.computerbase.de/forum/threads/liste-von-helfern-fuer-den-zusammenbau-jetzt-auch-in-deiner-naehe.1249024/ ...Auch würde ich eher einen besseren CPU-Kühler empfehlen: Prolimatech Basic 81, EKL Alpenföhn Brocken, Scythe Kotetsu bzw. etwas von Noctua oder be quiet!

Bei der Grafikkarte solltest du dir mal die Asus Strix Serie genauer ansehen. Ist eigentlich genau das, was du benötigst ;)
 

ixeon5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
So viel Input! Danke!

Vielen Dank für die ganzen Tipps, das ist ja super!

1) Graka: Danke für die Tipps!
Ursprünglich:
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-00-40G)
Die urprünglich angedachte Karte verfügt ja über mehr GDDR5 als die R9 285, macht das dann einen großen Leistungsunterschied?

Vorgeschlagen
1 x ASUS STRIX-R9285-DC2-2GD5, Radeon R9 285, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV0771-M0NA00)
Preislich sehr gut! Ist das nicht die, die jetzt neu rauskam und eine Lücke in der Reihe geschlossen hat? Leise ist natürlich cool, aber wie sieht es aus mit der Leistung bei der Karte?

1 x MSI N780 TF 3GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 780, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V298-002R)
Sieht ebenfalls sehr gut aus, ist aber preislich etwas aus dem Rahmen. Darf ich da noch auf cashback etc hoffen in den nächsten Wochen?


4) Lautstärke:Ok, die Lüfter habe ich mir mal angeschaut. Bei einem Brockeneinbau auf youtube wurde mir etwas schwindelig, bin aber offen gestanden von meinem letzten Lüftereinbau vor 15 Jahren noch traumatisiert. Der Scythe Kotetsu sieht gut aus, brauche ich den Prolimatech für einen leisen Betrieb des xeon tatsächlich?
Ursprünglich:
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)

Vorgeschlagen:
1 x Scythe Kotetsu (SCKTT-1000)
1 x Prolimatech Basic 81

Zusätzlich:
1 x Raijintek Morpheus (0R100006)
Das hatte ich mir mal angeschaut, aber ist das kostenmäßig in proportion zur Grafikkarte nicht relativ krass, wenn man nicht eine übertaktete High-end Graka betreiben will? Ich hätte dann eher auf ein anderes Modell gesetzt, bevor ich 70€ in die Kühlung investiere
1 x Sharkoon HDD Vibe-Fixer (4044951000029)

5) Zusammenbau: Es werden wirklich prinzipiell keine anderen CPU-Lüfter verbaut? Von wegen Wunschsystem! Dann ist der Zusammenbau durch den Lieferanten obsolet.

6) Mainboard: Danke für den Hinweis! Genau sowas ist mir wichtig, ich will dass das funktioniert und ich nicht umfassend herum konfiguireren muss.

Das wäre dann das 1 x ASUS H97-Pro (90MB0IJ0-M0EAY0) ?


Danke für all eure Tipps!
Ergänzung ()

Die neue Zusammenstellung wäre dann diese hier:

1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x DeLOCK SATA 6Gb/s Kabel gelb 0.5m, oben/gerade (82810)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x ASUS STRIX-R9285-DC2-2GD5, Radeon R9 285, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV0771-M0NA00)
1 x ASUS H97-Pro (90MB0IJ0-M0EAY0)
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1 x Scythe Kotetsu (SCKTT-1000)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)

Mit der Frage der Grafikkarte, die aber auch erst mit den nächsten Wochen zu beantworten ist, je nachdem wie sich die Preise entwickeln. Gibt es zu dieser Zusammenstellung noch Hinweise und Tipps? Sonst hätte ich hier mal zugeschlagen. =)
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.adams

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
151
Hallo ixeon5,

Da es dir um Preis/Leistung geht, würde ich dir zZ zu einer R9 280x raten, hat je nachdem welches Spiel bessere Leistung zu einen aktuell günstigerem Preis, als die 285er(die 285 ist nicht gelistet aber um die/leicht über 280 anzusiedeln). Allerdings ist der Verbrauch deutlich höher. Mit 220-270€ kannst du dir auch aussuchen was dir die Betriebslautstärke Wert ist.

Eine von Natur aus leise, da schwächere Karte wäre z.B. die HIS 280 iceQ (ohne x²!) für rund 170€. Das wäre mMn die Beste aus Preis/Leistung und Lautstärke. Damit kann man aber eben in FullHD nicht mehr bequem auf ultra zocken. Die R280x schaffen das noch. Aber wie gesagt die 280x Karten (z.B diese von Asus) sind noch bisschen potenter und im Allgemeinen nicht zu laut (jedoch auch nicht sparsam).

Hoffe es hilft dich zu verwirren ;).

lg Adam
 
Zuletzt bearbeitet: (Link + Schlechtschreibung)

ixeon5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
@Ichieve: Oh, das ist nicht unwichtig! Mein Lüftertrauma von vor 15 Jahren war ein Schraubenschlüssel, der in das Mainboard einschlug. Kriege jetzt noch weiche Knie, wenn ich dran denke.

Dein Vorschlag Alpenföhn Brocken 2 oder Prolimatech?

@mr.adams: Mit Verwirrung komme ich klar =), der Link zu Toms Hardware die
1 x Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11221-20-40G)
ins Rennen geschickt!

Das Ganze sieht dann so aus:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
2 x DeLOCK SATA 6Gb/s Kabel gelb 0.5m, oben/gerade (82810)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11221-20-40G)
1 x ASUS H97-Pro (90MB0IJ0-M0EAY0)
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1 x Prolimatech Basic 81
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)
zu 932€, bzw. mit Warten bei der Grafikkarte 650€
 

ixeon5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
Ich glaube ich habs:

Hallo!

Nochmal Danke für den ganzen Input! Gerade sowas wie: Lüfter ist aber scheiße zu montieren hilft Frust zu vermeiden.

Das ganze System sieht jetzt so aus:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
2 x DeLOCK SATA 6Gb/s Kabel gelb 0.5m, oben/gerade (82810)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X OC, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11221-12-40G)
1 x ASUS H97-Pro (90MB0IJ0-M0EAY0)
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
2 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)

zu 956€, bzw. 690€ ohne Graka


Jetzt habe ich nur noch zwei Fragen:
1) Gibt es irgendwelche Kleinteile die ich mitbestellen sollte? Zusätzliche SATA-kabel für ggf. weitere Festplatten habe ich. Aber sonst? Adapterstecker oder so etwas? Ich kann hier auch gerne nochmal Lieferumfänge vergleichen, wenn ihr einen Tipp habt wonach ich Ausschau halten sollte.

2) Lohnt es sich tatsächlich mit der Grafikkarte noch zu warten? Blöde Frage, niemand hier hat eine Glaskugel. Wenn man jedoch meinen Anspruch ein eher leises Modell bei noch immer guter Leistung zu nehmen nimmt, darf man dann bei den hier diskutierten Modellen:
Aktueller Favorit:
1 x Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X OC, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11221-12-40G)

Sonstige:
1 x ASUS STRIX-R9285-DC2-2GD5, Radeon R9 285, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV0771-M0NA00)
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-00-40G)
1 x MSI N780 TF 3GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 780, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V298-002R)

Tatsächlich auf wesentliche Preisbewegungen hoffen? Oder werden sich eher nur Grafikkarten im Preis bewegen, die für mich ohnehin eher zu laut sind, weil nur für die direkte Konkurrenten auf den Markt kommen. Das klang nämlich immer wieder so durch, dass die neuen einfach eine geringer Leistungsaufnahme haben. Ich weiß, doofe Frage, aber vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu.

Ich werde über den Zusammenbau ein bisschen berichten, ich finde das fehlt hier etwas zuweilen.

=) Yeah, ich freu mir =)

bis bald

P.s.: Stehe bei Mindfactory jetzt inklusive Graka sogar bei nur 928€ =), heute nacht spare ich noch die Versandkosten
 
Zuletzt bearbeitet:

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.653
Also bei den Grafikkarten wird sich in den kommenden Wochen noch bissl was ergeben. Nvidia bringt demnächst ja neue Modelle raus und auch die AMD 285 sollte noch etwas günstiger werden. Die Strix Karten bieten sich halt an, da sie im idle passiv laufen. …Beim Board sind 2 SATA Kabel dabei und wenn du kein CM benötigst, kannst du die 450W Version nehmen und bissl sparen wobei diesen Monat auch die E10 Serie erscheinen sollte.

Edit:
Nachts werden die Komponenten bei MF häufig teurer und der Standardlüfter vom Macho soll nicht der Beste sein. Bei HWV findest du per Google auch Gutscheine und der Service ist meiner Erfahrung nach besser als bei MF.
 
Zuletzt bearbeitet:

ixeon5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
@Gewürzwiesel: Danke für deine Einschätzung! Ich habe den Hardwaremarkt in den letzten Jahren überhaupt nicht mehr verfolgt, deshalb ist diese Einschätzung eine große Hilfe! Vor einigen Tagen gab es auf einer Seite mit Jubiläum des Händlers (50€) und Cashback action (50€) einen Rabatt von von 100€ auf eine Grafikkarte mit 450€ Normalpreis. Das ist natürlich schon sehr fett, habe aber nicht zugeschlagen, weil die, so wie ich es gelesen habe, eher heiß und damit laut wird. Oder reden wir eher von 23€? Es klang in manchen Threads so als würde hier große Ersparnisse zu erwarten sein.

Der Macho soll leichter zu montieren sein, sagt Ichieve. Da ich nicht übertakte ist leise und leicht einzubauen wichtig, aber die bombastischen Wärmemengen wird der nicht wegschaffen müssen.

Dass die nachts die Preise erhöhen hatte ich mir irgendwie schon gedacht, innerhalb von 10 Minuten wurde in dem Warenkorb schon der DVD-Brenner 4€ teurer, mei o mei. Ich checke nochmal hardwareversand, aber mindfactory war der Vorschlag von Geizhals.
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.653
All zu viel sollte man bei den Grafikkarte nicht erhoffen aber je nach Modell könnt es bissl was sein (Habe leider selber keine Glaskugel aber ein Sturz von 100€ sind sicher nicht drin). Bei HWV müsstest du halt alle Komponenten einzeln über www.gh.de oder auch www.idealo.de suchen und einzeln in den Warenkorb legen -> Komponente über beide Suchmaschinen suchen, günstigste nehmen und in den Warenkorb, dann wieder die Nächste suchen und ab in den Warenkorb...

Dann kannst du am Ende noch einen Gutschein verwenden: http://www.gutscheinsammler.de/gutscheine/hardwareversand
 

ixeon5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8
Sitze hier gerade am Zusammenbau, hui, die Anleitung vom Nanoxia Deep Silence ist kurz ^^. Bisher klapp alles gut soweit, aber ich habe jetzt doch ein paar Fragen, ich hoffe mir kann hier jemand helfen und es ist ok, dass ich das hier als Erfahrungsbericht anhänge.

Erkenntnisse:
1) EATX 12 Volt Stromversorgung anschließen bevor das Mainboard ins Gehäuse eingebaut wird, weil der Macho den Weg versperrt.


Fragen:
1) Ich schließe HDD Audio an, anstatt AC97?
2) Ich habe vier Lüfter: CPU + 3 im Gehäuse (2 Vorne 1 Hinten), aber nur drei Anschlüsse auf dem Mainboard. Was mache ich mit dem letzten Stecker?
3) Wofür sind die FAN A1 A2 A3 FAN B1 B2 B3 Anschlüsse? Und wofür das Stromversorungskabel des Gehäuses mit einem "alten" Stromstecker, wie ihn früher Festplatten und CD-Laufwerke hatten? Ist mit nur 2 Pins besetzt.

Edit: Stelle gerade fest, dass A1 und der fehlender Lüfterstecker daran angeschlossen werden ^^, Verzeihung Doofiealarm. Allerdings: Sollen dann alle Lüfter an die A1 A2 A3 Pins oder nur der eine übrige und der Rest bleibt am Mainboard.

Danke für alle Tipps!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fallenarasha

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
229
Das Nanoxia verfuegt ueber eine Lueftersteurung.Du schliesst den Molex ans Netzteil und due Luefter an die entsprechenden Plaetze (A1-A3)
So werden die Luefter ueber den Ersten Kanal manuell geregelt (du hast in der Front irgendwo nen Schalter)
Da du nicht uebertaktest brauchst du die Mainboard lueftersterung nicht.
Regel die Luefter auf minimum 5V oder so dass du sie nicht mehr hoerst.
Ggf teicht es auch nur zwei der luefter zu verwenden von den temperaturen her (spaeter mit speedfan ueberpruefen)

Der Cpu luefter sollte aber auf dem Mainboard sitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top