Test GeForce GTX 9800 GTX im Test: Nvidia vergisst bei neuer Serie die Neuerungen

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.908
#1
Mit der GeForce 9800 GTX präsentiert Nvidia die schnellste Single-GPU-Karte der GeForce-9-Serie. Doch kann sie die altgediente GeForce-8800-Garde würdig ablösen? Dies untersuchen wir in unserem neuesten Artikel ausführlich. Wozu soll der Kunde greifen: GeForce 9800 GTX, GeForce 8800 GTS 512 oder doch eine alte GeForce 8800 GTX? Das ist die große Frage.

Zum Test: GeForce GTX 9800 GTX im Test: Nvidia vergisst bei neuer Serie die Neuerungen
 

SK-Tempelhof

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.537
#2
Na endlich thx!!! nur 15-20% besser als eine 8800GT naja da werd ich auf keinen fall wechseln:D

MFG SK-Tempelhof
 
Zuletzt bearbeitet:

ermel83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
457
#3
mal die wichtigesten abschnitte gelesen... super artikel, wie immer! der erste dem ich vertraue.

werds heute abend in aller ausführlichkeit durchlesen...
 

DF_zwo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
356
#4
Puhh wenn ich die Mehrleistung sehe, könnte ich die Karte locker für einen Aprilscherz halten
 

rEpLaYmEr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
294
#6
war ja eigentlich klar, dass sie nicht sehr viel schneller als ne 8800gts 512 sein wird, und wenn man dann diese auch noch OCed, ist sie bis auf Triple SLI und Hybrid Power genau gleich, für einen deutlich geringeren Preis! Schade nVidia, meine entscheidung ist schon für die 8800GTS 512 gefallen!!
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.026
#7
P/L unter aller Sau, Stromaufnahme astronomisch hoch.. ich sehe da lediglich eine übertaktete 8800 Ultra... nicht mehr, nicht weniger.

Zumindest wird die Gesamtleistung viele dazu bewegen, sich diese Karte zu leisten.

Fazit: Die Krone um JEDEN Preis...
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.188
#8
Die Leistung der Karte is ja wirklich ein Aprilscherz :lol:

Man sollte es doch gebacken bekommen einen mehr als einjahre alten Grafikbeschleuniger aus gleichem Hause wenigstens überall zu schlagen. Aber nein selbst das bekommt die neue also nicht hin. Eine 8800Ultra kann den Benchmarks zu folge manchmal nämlich immer nich vorbeiziehen.

Peinlich Nvidia Peinlich :daumen:

achjah : Super Test ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.670
#10
Hmm, wirklich traurig, dass eine "neue" High-End-Karte (die in meinen Augen keine ist!) in hohen Auflösungen und inkl Qualitätseinstellungen -nunmehr bewiesener Massen- so schlecht abschneidet und eine 1,5 Jahre alte 8800GTX/Ultra ziehen lassen muss.

Einzig der Preis ist gegenüber den damaligen Preisen des aktuellen Top-Produktes halbwegs annehmbar!

Wird wirklich Zeit für eine wirklich neue Generation!
 

feuerfuchs

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.051
#11
Toller Test! Hole mir sie auf jeden Fall );
 

Chriz0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
329
#13
Ne 8800 Gts Ocen und man hat eine 9800GTX , das ging voher noch nie :D
(7800er ocen , das sie 8800 GTs nivea hat )
 

Drankolz

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.264
#15
Guter Test

Es scheint, als ob man die VRam Bugs gut in den Griff bekommen hat.
Besser als ich erwartet hätte, vorallem die übertaktbarkeit.

Kann es sein, das Asus der Karte von Haus aus etwas mehr Spannung gibt, denn vorallem bi den Shadern sind über 100MHz schon viel find ich?
Das würde auch die höheren Temps erklären.
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.870
#16
Die OC Versionen tun der 9800GTX gut, erst mal der VRAM, der bei 1100MHz noch längst nicht ausgereizt wurde, zum anderen die GPU an sich, die ja dank gewaltiger Stromversorgung bis in die 800Mhz Ciptakt Region und weiter, bei selektierten Karten vorstößt.
Einzig das Problem der 512MiB kann keine OC Karte bereinigen.

Ansosnten wie schon andere Tests vorherzeigten:
Super Karte, wenn der Preis noch ein gutes Stück rutscht.
Stromverbrauch ist auch schön niedrig, aber eh egal.

Direkt auf den ersten Blick stört am Test nur der Teriber der 9800, der die 8800 etwas (1%) schlechter stellt. ;)
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.326
#17
Super Test wie immer! :daumen:

War ja irgendwie zu erwarten, handelt es sich ja schließlich bei der 9800GTX auch um einen G92. Von daher kann man die Karte getrost vergessen und auf den Nachfolger hoffen, oder auf die Konkurrenz.

Ich hoffe nur inständig, dass die Mannen von nVidia und AMD dann bei der Nachfolgegeneration 1024MB Vram von Anfang an nutzen und die kleineren Modelle nur noch auf 512MB setzen. Das limitiert die Karten doch arg für hohe Auflösungen und viele Bildverbesserungen.
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.400
#18
Vorne Weg, mal wieder ein (gewohnt) sehr guter Test.

Ich schätze mal das Nvidia wirklich nur nach nem Ding such was GTX heißt damit die 8800 Serie auslaufen kann. Die füttern das Volk damit bis ATI in die Puschen kommt.
Da zeigt sich mal wieder das Problem Monopol.

Ich werd mir in ein oder zwei Wochen versuchen ne 8800GTX zu schießen.
Für 24" ist die neue einfach nicht zu gebrauchen.

MfG
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
314
#20
Die Karte ist, wie zu erwarten war, kaum schneller als eine 8800GTS 512. Da hat Nvidia wohl nen Zahlendreher in den Namen gebracht ... 8900 GTX wäre viel logischer gewesen.

Dank der 512 MB und 256bit SI schafft man es in hohen Auflösungen noch immer nicht an der Ultra vorbeizuziehen. Mit dem GDD3@2200 Mhz kommt man zwar näher heran, aber immer noch nicht ganz. Frechheit sowas als Geforce 9 zu verkaufen, den im Endeffekt ist es noch immer ein G80, nur eben mittlerweile 2mal aufgewärmt.
 
Top