GeForce256 Übertaktung

Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#1
Hi

mich interessiert wie stark Ihr eure GeForce256 (wenn es sowas überhaupt noch gibt;)) übertakten könnt und welche speziellen Maßnamen ihr getroffen habt

meine läuft unter folgenden Raten noch extrem stabil :D

Elsa Erazor X
Detonator 12.00 (Win98SE)
original Takt: 120/166
overclocked: 140/180

Sndwich-Kühlung
Chip: original Kühler
Platine: 80mm Lüfter, 4500 U/min)
RAM: keine extra Kühlung
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
#2
Wenn ich meine Elsa Erazor X um nur 1 Mhz übertakte (Mit Powerstrip, egal ob Speicher oder Chip) krieg ich riesen Grafíkfehler und kann nix mehr auf den Monitor erkennen. Könnte das am Netzteil liegen?
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#3
@ Cybershow

Kommt darauf an welches Board und was für ein Netzteil Du hast.
Bei der Erazor X sind mindestens 300 Watt Pflicht!

Powerstrip? Warum nimmst Du denn das her? Nimm die original oder die Referenztreiber!!! Da kannst Du doch genauso Übertakten, oder?!?!

Außerdem ist eine Sandwichkühlung fast genau so wichtig! Von meiner Erazor X hab ich leider keine Bilder mehr aber von meiner Hercules 3D Prophet II MX DDV poste ich hier mal eines. Bei der hab ich einen Pentium I Kühler auf den Passivlüfter gepappt (genau wie damals auf der X!) und die andere Seite hab ich mit nem Blue Orb bestückt (oben hat er wegen den Kondensatoren net gepasst).
Den Speichern hab ich dann noch Passivkühler spendiert... ;)
 

Anhänge

Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.507
#4
Mit Powerstrip übertakten

ist ja wohl 1000x besser als diese schwule Scheiße in den Detonator Treibern.
Hab einmal zu hoch getaktet und den PC nicht mehr an bekommen, weil die Treiber den Takt bei jedem Start wieder hochgeschraubt haben.

Deshalb: Powerstrip GX rulez !
 
U

Unregistered

Gast
#5
@ Cybershow:

Bei mir kamen diese Grafikfehler nur bei den Deto-Treiberinternen Overclocking-Menü, bei Powerstrip ging es unter WinME. Es müßte also an ME liegen, da es vorher bei W98 funktionierte.

Ich habe meine Elsa X ohne spizielle Kühlung stabil auf 180/150 am laufen, zusätzlich mit CPUFSB auf 112 MHZ. Außerdem läuft mein System mit 235 W und noch einer V2; PCI Modem und Soundk!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
#7
Am Netzteil liegt es siche rnicht, ich kann meine Elsa Erazer X auch keine MHz höher takten über die Detos selbst ohne Grafikfehler. Dabei habe ich einen 350 Watt Netzteil und momentan keinen Brenner oder sonstiges eingebaut, was viel Strom brauchen könnte.
Die GeForce wird schon so ziemlich heiss, ohne zusätzliche Kühlung ist nicht viel mehr drin.

Zu dem Pic mit der Sandwich-Kühlung, einen Blue-Orb auf die Rückseite? Wieso nicht vorne?
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#8
Wieso nicht vorne?

Ich hab es doch oben schon geschrieben - die Kondensatoren waren im Weg! Der Blue ist nun mal nicht der kleinste... ;)

Hier noch mal ein Bild...
 

Anhänge

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#9
...und noch ein Bild

dann ist es komplett
 

Anhänge

Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.507
#10
Bringt ein Kühler unter der Karte überhaupt was ?
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
#11
Ob das was bringt? Schleck doch mal die Rückseite der Karte ab um zu prüfen wie "warm" die ist. Ebenso gut könntest du am einem heissen Topf abschlecken. *g*
Da sind extra kleine Bohrungen an der Rückseite der GPU, damit einigermaßen auch mal Luft ran kommt an der heisse Rückseite.
Seinen Sinn macht es beim übertakten, beim Normaltakt nicht.
 

Bombwurzel

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#12
klar

der kühlt den Chip zusätzlich von unten (was ja beim Einbaun dann ja irgendwie oben ist ;))
außerdem wird die gesamte Platine nochmal ordentlich mit kühler Luft umströmt - macht die sache sehr angenehm ;)
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#13
Das kann aber u.a auch vom Mainboard abhängen, ich und ein Freund hatten beide das BP6 5 Mhz höher ging die Erazor X bevor sie abstürzte... Nu haben wir beide das KT7Raid, er kam auf 150/180 bevor die Karte abschmierte, ich auf 168/183.....
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#14
Und ich dachte immer , der einzige Freund den du hast ist dein PC, tztztz so kann man sich täuschen. :p
 

Tobo

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
539
#17
geforce 1

meine ELSA X läuft mit 145/200Hz noch .bei 145/210 ist schluss.habe aber auch einen dicken Kühler vorne und hinten drauf!!mit dem 6.50er!!
 
U

Unregistered

Gast
#18
Wieviel eine Sandwichkühlung bringt weis ich auch nicht, hab's noch nie probiert.
Meine GEFORCE 256 hab ich auf 145 mhz Chiptakt ohne zusätztliche Kühlung gebracht(hab's so nie höher probiert). Hatte da nie Grafikfehler, auch net im 3d mark 2000. jetzt hab ich nen fetten Kühlergrill von nem pentium oder so mit nem 40mm lüfter von conrad.
Habe per treiber übertakte-keine probleme, nur kann man da halt net mehr als 150mhz einstellen.
Die rams hab ich mal nicht höher als 320mhz gestellt, da ich sie nicht kühle (noch nicht).
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
#19
@ Powerstip

Hallo erstmal !!!

1. Zu Powerstrip sag ich nur "So äh MÜLL !!!"

- Wenn ich ein Gaka übertakten will, dann nur Bildfehler

- Mit dem o/c - Tweak im Det. läufts einwandfrei !!!

2. Zur Sandwichkühlung

- Hab ich auch !!! & ich muss sagen, dass dies nur etwas bei Gf2MX Karten was bring !!!

- Die Gf1 & 2 GTS / Ultra werden nur gering warm auf der Rückseite / Anders als wie bei der MX !!!

- Demnächst sollen ja Gaka von Werk aus mit Sandwichkühlung rausgehen !!!!

PS. Lieber zu kühl als zu heiß !!! ;)
 
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5
#20
Ich habe meine Asus 6800 auf 150/320 mohne Probs oder Grafikfehler. Die rams will ich noch nicht höher, da sie noch keine Kühlrippen drauf haben.
Auf dem chip ist ein Alukühlkürper (40mmx40mmx20mm).
Hab ein 40 mm Lüfter von Conrad drauf.
 
Top