gemeinsamme nutzung der inet verb. probleme

MfGNemesis

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
54
Ich habe folgendes Aufgebaut:

PC1 (w2k prof sp4)
PC2 (w2k prof sp4)

PC1 und PC2 habe ich beide an einen 10MBit Hub angeklemmt. Das DSL Modem habe ich mittels eines Crossover Kabels ebenfalls an den Hub angesteckt.

Wähle ich mich mit PC1 nun wie immer ein kann ich ohne probleme im i-net surfen und alle seiten besuchen.

Nun habe ich die gemeinsamme i-net nutzung in der dfü verb. aktiviert. habe bei PC1 die ip 192.168.0.1 und die subn. 255.255.255.0 eingetragen.

Bei Pc2 habe ich "IP-adresse automatisch beziehen" eingestellt (also auch die gateway). Zudem habe ich im IExplorer von PC2 "automatische suche der einstellungen" unter Verbindungen eingestellt.

möchte ich jetzt eine www seite öffnen funktioniert das nur teilweise!

Ich komme fast überall drauf, aber bei ebay, Microsoft und diversen anderen seiten bekomme ich keine vebrindung, ich kann sie nichtmal anpingen!

Bei PC1 funtzt alles wunderbar!

an was könnte das liegen?

danke!
MfG
Neme
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Das liegt an den MTU Werten, benutze mal die Suchfunktion, es wird bestimmt etwas dazu gefunden.
 

MfGNemesis

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
54
aha, und was für nen Wert soll ich da nehmen?

hab von der MTU keine ahnung, hab überhaupt grade eben das erstema davon gehört, musste erstma danach googeln.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Der MTU-Wert ist die maximale Paketgröße, die ein Client mit einem Server oder Router vereinbart. Bei einem Zugriff auf das Internet darf der MTU-Wert höchstens 1492 betragen. Das ist auch der optimale Wert bei einer optimalen Internetverbindung. In diesem Fall fordert der PC Datenpakete in dieser Größe (1492 Bytes) von den Websites an.
Vor allem bei Clients in einem LAN (oder Wireless-LAN) kann es vorkommen, dass dieser eigentlich optimale Wert für die Paketgröße zu hoch ist, d. h., auf der Verbindung können keine Pakete in dieser Größe transportiert werden und der Router muss die Pakete fragmentieren*. Unter Windows XP verwenden Clients standardmäßig die für das Internet zu hohe Paketgröße von 1500 Bytes.
Mehr dazu kannst Du hier lesen.
 
Top