generell max. 130km/h auf Autobahnen. Wie seht ihr das?

Wärt ihr generell für ein Tempolimit?

  • Ja

    Stimmen: 100 35,1%
  • Nein

    Stimmen: 185 64,9%

  • Teilnehmer
    285
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Ja hallo,

Einleitung:
Wie ihr wohl ebenfalls mitgekriegt haben solltet, gab es diese Woche ein Prozess, wegen einem, der zu dicht auf eine Frau auf der A5 auffuhr, diese vor Schreck das Lenkrad umriss und direkt auf einen Baum am Straßenrand reinfuhr, welches der Frau und ihrem Kind das Leben kostete.

Es ist zwar sehr tragisch, dass 2 Menschen auf diese Art und Weise ihr Leben lassen mussten, aber wessen Schuld war es? War es die Schuld des Mannes, weil er zu schnell und zu dicht auffuhr, oder doch vielleicht die Schuld der Frau, weil sie eben das Auto lenkte. Wenn ich, auf der A5 entlang fahre, und jedesmal, wenn ich dicht aufgehfahren werde so eine reagieren würde, so müsste ich schon längst tot sein. Imho trägt die Frau eine Teilschuld. Natürlich hätte der Fahrer anhalten müssen, um der Frau zu helfen. Natürlich durfte der Mann auch nicht der Frau so dicht auffahren. Aber das sind Dinge, die laufend im Straßenverkehr passieren. Wer sich damit nicht auseinander setzen kann, bzw. nicht die Nerven dazu hat, der sollte imho nicht auf der linken Spur fahren.

Ich bin der Meinung, dass wer auf der Linken Spur fährt, sollte auch Gas geben, bzw. nach dem Überholvorgang auch Platz machen, für Autos, die schneller fahren, als die meines. So mache ich das. So handeln aber nicht alle. Einige fahren Stur auf der linken spur, obwohl die Linke Spur längst frei ist. Man darf nicht zu dicht auffahren, lichthupe und Blinker darf man nicht einsetzen, rechts überholen ist ebenfalls verboten. Ja, was darf man denn? Anstatt einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung bin ich dafür, das Volk besser aufzuklären, wie man auf der Autobahn sich zu verhalten hat. Wer aus meinem Raum kommt, der kennt die A5. Am Darmstädter Kreuz, in Richtung Frankfurt ist eine 4 Spurige Autobahn, welches keinem Tempolimit unterliegt. Generell fahren die Leute auf dieser Autobahn, bis auf die linke bzw. 1ste spur, mit ca. 150km/h. Es gibt einige, die fahren noch langsamer, aber bleiben permanent auf der zweiten stehen, weil sie denken, die zwei spuren rechts davon, sind nur für LKWs zugeteilt. Um jetzt, dieses Auto zu überholen, müsste ich, nach Gesetz, ganz links auf die schnelle Spur wechseln. Auf der Spur fahren die Autos meist mit ca 200km/h, wenn nicht sogar noch schneller. In der Hinsicht finde ich die Idee in GB gut, da man dort auf allen Spuren, rechts oder links das langsame Auto überholen darf.


Irgendwie hat der Staat nur auf so einen Prozess gewartet, um das Volk gegen "Raser" aufzuhetzen. Dazu werden Mittel wie Fernsehen, Medien, Radios etc, benutzt um Menschen, die gegen ein generelles Tempolimit sind, als herzlos, unanständig, arrogant und naiv darzustellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Volk dies Befürwortet. Auch die Autoindustrie wird sich hüten, so etwas zu fordern. Aber alle, Automobilclubs, die Polizei etc, werden es befürworten. Letztens habe ich ein Bericht gesehen, wo ein Polizist meint, dass er für ein generelles Tempolimit ist, denn selbst wenn nur 10 Menschenleben dadurch gerettet werden würden, hätte es sich gelohnt. Dies ist ein Argument, gegen den man kein Gegenargument bringen kann. Das ist eigentlich ein KO in der ersten Runde. Was soll man dagegen sagen?

Es macht den Eindruck, als wäre jede Instanz für einen Tempolimit nur das Volk nicht.


Somit würde ich einen Mod bitten, hierfür eine Umfrage in diesem Thread zu implementieren, um vergleichen zu können, ob ich mit meiner These richtig liege, oder nicht. Bitte dann auch, die dazu gehörige Meinung posten. Ich würde gerne die Vor- und Nachteile erläutern. Dies geht aber nicht ohne die Hilfe weiterer Meinungen von Usern.
 

Marauder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.173
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Tempolimit generell auf 130km/h zu beschränken ist absolut daneben, denn 40% der Bundesautobahnen unterliegen schon nem Tempolimit.

Die doofen Politiker, auch die ketzerischen GRÜNEN, sollten sich mal besser um wichtigere Dinge kümmern.

greez:)
 

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Generell 130km/h max auf Autobahnen? Bin ich voll dafür. Und Verdopplung der Punkte u.
Geldstrafen bei Geschwindigkeitsübertretungen gleich noch obendrauf. Schaut euch
mal um hier in Europa. Überall gibbet Tempo-Limits, die doch letztenendes zur
Verkehrssicherheit beitragen sollen. Nur wir in Deutschland kriegen das mal wieder
nicht gebacken. Deutschland einig Raserland.
:n8:

-Ronny
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Irgendwie hat der Staat nur auf so einen Prozess gewartet, um das Volk gegen "Raser" aufzuhetzen. Dazu werden Mittel wie Fernsehen, Medien, Radios etc, benutzt um Menschen, die gegen ein generelles Tempolimit sind, als herzlos, unanständig, arrogant und naiv darzustellen.
Das bezweifle ich.Der Staat verdient doch nicht schlecht an dem Mehrverbrauch durch schnelles Fahren und Staus durch Unfälle die durch diese Fahrweise entstehen.

Auch wenn ich mich wieder mal unbeliebt mache.Ich bin für ein generelles Tempolimit von ca 160 kmh (ich fahre wo es möglich ist zur Zeit auch 200 kmh).Wenn das erstmal von allen angenommen wird ist die Fahrt wesentlich entspannter.Ich bin mal 300 km auf der Autobahn aus Spritspargründen ca 130 kmh gefahren.Nicht nur das ich nicht wesentlich später angekommen bin, nein ich war auch nicht so fertig als wenn ich mit ca 180 kmh wo man ja auf mehr Sachen achten muss gefahren wäre.Und eingeschlafen bin ich dadurch das man öfter LKWs überholen muss auch nicht.Aber einfach war es für mich nicht ;) .Man könnte ja......
250 kmh (wo die meissten Fahrzeuge gottseidank abgeregelt sind) halte ich für unsinnig,gefährlich und natürlich unwirtschaftlich.

Als gutes Beispiel muss ich hier mal die USA ins Spiel bringen.Dort dient das Auto im Regelfall aber auch nicht als Potenzprothese.Da haben viele einen V6 oder V8 drinn.Deswegen müssen sie sich nicht permanent beweisen wie toll ihre Autos sind von den Strafen und Verklagungsmöglichkeiten mal ganz abgesehen.So schlecht ist das garnicht 500 Miles mit 75 mph (natürlich mit Tempomat) zu fahren auch wenn dir auf 100 Miles nur 1 Auto begegnet (Ok ich war mit einem Bekannten unterwegs.Alleine sieht das vielleicht anders aus.Aber so gross ist Deutschland ja nicht.).
 
Zuletzt bearbeitet:

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.086
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Es wäre natürlich sehr wünschenswert wenn sich alle Leute "richtig" und sozial auf einer Autobahn, oder allgemein im Strassenverkehr benehmen würden - die Praxis zeigt jedoch das dies mit Sicherheit nicht der Normalfall ist, und es müssen Maßnahmen ergriffen werden. Eine Aufklärungskampagne oder ähnliches sind wohl kaum sehr effektiv, und kosten dazu noch eine Menge Geld.
Und das in Deutschland erst reagiert wird wenn es zu spät ist, und die Medien zur Meinungsmache missbraucht werden ist auch nichts neues.
Dies ist eigentlich nur ein Fall von Vielen wo ähnlich vorgegangen wird.
Es scheitert wie immer an der Ignoranz einiger Teile dieser Bevölkerung.
 

LaNa19

Banned
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
396
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

*blub* 3-2-1...Thema vergessen ( spreche wohl von Tagen ;-)).
Aber mal off-topic an die älteren Semester...ich beschäftige mich seit ca. 2 Jahren mit Politik und allem Ähnlichen...und kann behaupten das ich mich recht gut auskenne!

Allerdings reicht es mir jetzt schon und ich kann alles nichtmehr hören...war das schon vor 10 Jahren inner Politik so? oder hab ich ne Chance das mich das Ganze beschäftigen mit dem Thema Politik mich nichtmehr zum Run richtung Wand bringt um mein Kopf dagegen zu schlagen?
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.243
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Eine Geschw. Begrenzung halte ich nicht unbedingt für eine "gute" Lösung. Das was fehlt, sind konsequente Gesetze!

Trunkenheit am Steuer = Fahrverbot auf Lebenszeit
Überholen im Überholverbot = Fahrverbot auf Lebenzeit
Drängeln / Verkehrsgefährdung = Fahrverbot auf Lebenszeit
Nicht einhalten der Geschw. Begrenzung = 1 Monatslohn strafe zahlen (das tut auch einem Millionär weh)
So könnte man das lustig fortsetzen.

Autofahren ist charakter sache. Und Leute die eben nicht den entsprechenden charakter haben müssen eben dazu gezwungen werden oder den Lappen abgeben.

Keine Toleranz mit Intoleranz!
 

BodyLove

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Ich bitte nochmals drum, wer mir ein negatives Karma zuteilen möchte, der soll dies tun. Aber schreibt eure Begründung mit rein. Dies ist hier ein Diskussionsforum, speziell dieses Thema ist zum diskutieren da. Danke.:)

Zitat von Turrican:
Auch wenn ich mich wieder mal unbeliebt mache.Ich bin für ein generelles Tempolimit von ca 160 kmh.
Du machst dich nicht unbeliebt, sondern ich.
Ich bin mal 300 km auf der Autobahn aus Spritspargründen ca 130 kmh gefahren
Das würde ich befürworten. Für Autos, die generell viel Schneller fahren können, sollten eine zusätzliche Steuer zahlen. Wer sich geleitet fühlt, auf Geld zu achten, der fährt sowieso nicht schneller als 130. Ich gehöre zu dieser Gruppe. Mein Corsa schluckt ab Tempo 130 das Benzin wie ich das Wasser. Ich bin gegen ein generelles Limit, weil man einer Person eine gewisse Freiheit nimmt, aber für eine besteuerung von vielleicht Benzin bzw. Auto, wenn dieser stärker motorisiert ist.
Wieso haben sie denn dann eine V8 Maschine? Die Geschwindigkeit erreiche ich auch ohne Probleme. Die Deutschen würden hier viel klüger und rationaler handeln. Dann würden wesentlich weniger Menschen einen M3, C320, BMW 330i, Passat V6, Porsche Turbo, Audi RS4, usw kaufen. Ist imho etwas, wogegen die Autoindustrie ist.
Zitat von value:
Eine Aufklärungskampagne oder ähnliches sind wohl kaum sehr effektiv, und kosten dazu noch eine Menge Geld.
Ist aber genau das, was man kann. Ein generelles Tempolimit einzuführen, wird sich der Kanzler sehr hüten, um wieder gewählt worden zu sein. Denn, 1%mehr Mehrwertsteuer juckt dem Einzelnen recht wenig, weil er nicht sieht, was ihm entgeht. Aber mehr Einkommenssteuer merkt er sehrwohl, weil er sieht, was ihm entgeht. Solche dinge merkt sich der Mensch im Unterbewusstsein. Die meisten sind imho gegen ein generelles Tempolimit.
 

LaNa19

Banned
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
396
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Body wollte nur kurz eines deiner Argumente entkräften! Leute würden sich trotzdem weiter protzige Autos kaufen mit denen sie locker 250 fahren können...mein Beweis sind alle anderen Länder...

Weiss zwar nicht warum,aber Leute tun es eben *g*
 

BodyLove

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Es wird leute geben, die das tun, keine Frage. Aber nicht in dem Mase, wie sie hätten tun können, gebe es kein generelles tempolimit.

Ich ehrlich gesagt, würde zum beispiel zu einem kleineren Motor greifen, weil ich nicht wert drauf legen würde, 2sek schneller auf tempo 130 zu kommen. :)

Ich denke in Deutschland wird es anders sein.

Wie wäre denn ein System wie in Dänemark? ein auto ist ein luxusgut. Gleich 200% Steuer drauf?
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.243
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Zitat von BodyLove:
Wie wäre denn ein System wie in Dänemark? ein auto ist ein luxusgut. Gleich 200% Steuer drauf?
Toll, haben wir eben noch ein paar arbeitslose mehr. Aber vielleicht reicht ja die Mehreinnahme der Steuer um ein paar Arbeitsamtjobs zu schaffen.
 

LaNa19

Banned
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
396
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Body aber es reicht langsam auch mal wirklich! Autos sind heute schon purer Luxus...ganz zu schweigen,dass das Thema übermorgen ja eh schon wieder vom Tisch ist.
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Wieso haben sie denn dann eine V8 Maschine? Die Geschwindigkeit erreiche ich auch ohne Probleme. Die Deutschen würden hier viel klüger und rationaler handeln. Dann würden wesentlich weniger Menschen einen M3, C320, BMW 330i, Passat V6, Porsche Turbo, Audi RS4, usw kaufen. Ist imho etwas, wogegen die Autoindustrie ist.
Es gibt eben Leute die nicht auf das "meiner ist schneller als deiner" fixiert sind.
Durch die Grösse des Landes geht es dort mehr um Laufleistungen und Laufkomfort der Motoren als um Geschwindigkeit.Und durch den Komfort im Fahrzeug (Klima,Tempomat,Automatikgetriebe u.s.w.) wird es auch nicht grade leichter.Die Auswahl auch zu kleinen Motoren (für Stadtautos) zu greifen ist auch erst in den letzten Jahren gekommen.
Body aber es reicht langsam auch mal wirklich! Autos sind heute schon purer Luxus...ganz zu schweigen,dass das Thema übermorgen ja eh schon wieder vom Tisch ist.
Ich empfinde das Auto nicht als Luxus.Es ist noch so billig das man anstatt mit dem ÖPNV mit dem Auto in der Stadt rumgurkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

130 Begrenzung auf Autobahn ist schon sinnvoll. Es reicht völlig, vor allem wenn man bedenkt, dass meist eh 20 km/h schneller gefahren werden wird. Argumente dafür: weniger Stress, weniger Verbrauch, weniger Gefahr.
Aber wenn man schon dabei ist, sollte ein generelles Überholverbot für LKW eingeführt werden. Was glaubt Ihr, wie sehr es manche Leute nervt, wenn sie ganz gemütlich über die Trasse schweben und schert so ein Mistkerl von Fernfahrer heraus um seinen 5km/h langsameren Frontmann zu überholen. Das schafft Zorn, und wenn der LKW dann nach 3 km wieder eingeschert ist wirds Pedal durchgetreten.

Ich würds so machen wie in Italien: LKWs nur rechte Spur, Busse/PKW mit Anhänger rechte und mittlere Spur, PKWs alle Spuren. Und die Carabinieri immer spitz drauf, dass sie wen erwischen. Übrigens: im Land von Ferrari, Lamborghini und Maserati ist bei 130 Ende.

Gruß
Morgoth
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Lächerlich @130Limit. Mich nervts schon so ständig in der Stadt mit 50 unso. Autobahn möchte ich weiter so schnell wie ich will fahren dürfen. Ab 180 fängt der Spaß doch erst an :)
 

BodyLove

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

@lana Das ist ja das Ganze. Die dänen meinen, wir wären verwöhnt und lebten in einem Paradies. Dies hätte eigentlich eine rethorische Frage sein sollen. Komisch dass man es nicht so aufgefasst hat.:)

@Morgoth Eine generelle Beschränkung der LKW Geschwindigkeit auf 80hm/h wird schon lange diskutiert, aber wurde bisjetzt nicht durchgesetzt.

Wie wäre es, wenn man diese digitalen Km.anzeigen weiterführt. Bei Staus, oder stockendem Verkehr wird die km/h auf die gewünschte Zahl begrenzt, bei freiem Verkehr, vor allem nachts, gilt die normale bzw. kein Limit.
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Lächerlich @130Limit. Mich nervts schon so ständig in der Stadt mit 50 unso. Autobahn möchte ich weiter so schnell wie ich will fahren dürfen. Ab 180 fängt der Spaß doch erst an
Ehrlich,in deinem Alter (wenn die 1985 im Profil stimmen) hab ich auch noch so gedacht ;).Aber du wirst feststellen das es immer schnellere gibt.Aber grade Leuten die seit grade mal 1 Jahr den Führerschein haben und die sich noch was Beweisen müssen aber Fahrzeugkontrolltechnisch überhaupnichts auf dem Kasten haben sind das Problem.Sieht man ja jedes Wochenende.Aber wenn du vorher nicht stirbst lernst du das auch noch.Ich musste es auf die harte Tour lernen (275% Versicherungsbeitrag, Nachschulung) aber ich lebe noch.Ein paar Bekannte hatten nicht das Glück....
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Bundesweites Tempolimit auf Autobahnen von 130 km/h - eindeutig ja.
Bundesweites Überholverbot für LKW - eindeutig nein.

Durch eine konstante Geschwindigkeit von 130 km/h kommt man zügig, umweltschonend und streßfrei voran. Der Zeitverlust ist weitaus nicht so groß wie das gern als Gegenargument hervorgebracht wird. Leider schaffen es viele Fahrer aufgrund von nicht vorausschauendem Fahrstil nicht ihre Reisegeschwindigkeit konstant zu halten.

Weithin wird der Verkehr auf unseren Straßen künftig immer stärker zunehmen, das wird zur Folge haben, daß auf vielen Strecken Geschwindigkeiten im Bereich der 200 km/h gar nicht mehr längere Zeit gefahren werden können, da die Verkehrsdichte dies einfach nicht zuläßt bzw. zulassen wird.

Aus demselben Grund ist auch ein grundsätzliches Überholverbot für LKW nicht sinnvoll. Bei jeder kleinen Steigung würden sich Schlangen von LKW´s bilden, weil der LKW an der Spitze die Steigung vielleicht nur mit 69 km/h bewältigen kann. Ein Überholverbot würde das Überholen trotz Verbot geradezu herausfordern.

Tempolimit 130 km/h: Ja
Überholverbot für LKW: Nein


Bye,
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Re: generell max. 130km/h auf end Autobahnen. Wie seht ihr das?

Zitat von TURRICAN:
Ehrlich,in deinem Alter (wenn die 1985 im Profil stimmen) hab ich auch noch so gedacht ;).Aber du wirst feststellen das es immer schnellere gibt.Aber grade Leuten die seit grade mal 1 Jahr den Führerschein haben und die sich noch was Beweisen müssen aber Fahrzeugkontrolltechnisch überhaupnichts auf dem Kasten haben sind das Problem.Sieht man ja jedes Wochenende.Aber wenn du vorher nicht stirbst lernst du das auch noch.Ich musste es auf die harte Tour lernen (275% Versicherungsbeitrag, Nachschulung) aber ich lebe noch.Ein paar Bekannte hatten nicht das Glück....
Ähm ich muss mir gar nix beweisen. Ich fahre z.B. nur sehr selten mit mehren im Auto, und allein deshalb kann dieses Argument nicht ziehen. Wenn ich Auto fahre, dann möchte ich dabei Spaß haben. Es soll kein ödes von A nach B kommen werden. Mir ist A und B egal mir ist die Fahrt wichtig :)
Und genau diese muss Rallye like abgehen. Das muss sein und das wird in 5 Jahren auch so sein. Nur hoffentlich dann mal mit nem Auto was in die 300er kommt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top