Gigabit Netzwerk mit 100Mbit kombinieren ?

Habt ihr schon ein Gigabit Netzwerk

  • Ja, das sowas ist doch heute schon Standard :P

    Stimmen: 8 30,8%
  • Nein, aber ich werde bald aufrüsten

    Stimmen: 8 30,8%
  • Nein, das ist doch absoluter Overkill

    Stimmen: 8 30,8%
  • BNC ruled :>

    Stimmen: 2 7,7%

  • Teilnehmer
    26

sqeez3r

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Hi !

Im Moment habe ich einen 3Com 24 Port Switch (3C16980A) , der über 10/100MBit Ports verfügt. Der Switch wird hauptsächlich auf LANs benötigt.

Nun möchte ich mir zusätzlich einen 5 Port Gigabit Switch kaufen, um daran u.A. einen Server mit Gigabit NIC zu hängen. Wenn ich den Gigabit Switch nun aber mit dem anderen (24port, 100mbit) switch verbinde, komme ich wieder auf meine 100mbit - ist klar :) Wenn ich die beiden Switches aber über 2 kabel verbinde, habe ich dann 200mbit als max. Datendurchsatz ?

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine und könnt mir helfen :D
 

SiCaRiUs

Ensign
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
175
Ich glaub das sowas im prinzip möglich ist ja ... aber wie genau weiss ich nicht müsste aber gehn ...

greetz siggl
 

supersonic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.696
ich verwechsle jetzt sicher, aber das müsste doch über die netzwerkbrücke gehen *keinegenaueahnunghab*

mfg :D
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Mach das auf gar keinen Fall!!! Dann haste nen Loop drinnen. Falls Deine Switches keine automatische Abschaltung haben machst sie damit kaputt!
 

sqeez3r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Zitat von supersonic:
ich verwechsle jetzt sicher, aber das müsste doch über die netzwerkbrücke gehen *keinegenaueahnunghab*

mfg :D
versteh ich nicht so ganz... :D
ich kenne netzwerkbrücken nur im OS Bereich, aber nicht bei Switches...



Zitat von Moepi:
Mach das auf gar keinen Fall!!! Dann haste nen Loop drinnen. Falls Deine Switches keine automatische Abschaltung haben machst sie damit kaputt!
Also wenn ich zwei Switches mit zwei Kabeln verbinde und sie keine Abschaltung haben gehen sie kaputt ? hmm :)

Dann kann ich das wohl vergessen, ein paar gbit ports für mein netzwerk zu bekommen :( Oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Zumeist gehn sie nicht sofort kaputt, aber es könnte passieren. Und funktionieren wird Dein netzwerk sicher nicht mehr, das versprech ich Dir.


Theoretisch machbar ist das mit Sicherheit, aber nicht mit normalen Layer2-Desktop-Switches. ;)
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Das Problem ist folgendes: Switches haben eine Tabelle mit allen MAC-Adressen der angeschlossenen Rechner. Sendet jetzt Dein Server an Dein Switch A ein Paket, so prüft dieses Switch, ob es die MAC-Adresse des Ziel-Hosts in seiner Switching-Tabelle hat. Falls ja wird das Paket nur an diesen Port geschickt. Falls nein, wird das Paket an alle Ports geschickt, als 2mal an das andere Switch (wenn mit 2 Kabeln verbunden). Das empfangende Switch prüft demzufolge wieder ob es die MAC-Adresse des Ziel-Hosts kennt. In Deinem Fall kennt es die dann und schickt beide Pakete an Deinen Ziel-Host. Soviel zur Theorie.
Da also alle Daten, die zwischen den Switches ausgetauscht werden, doppelt ausgetauscht werden, hast Du auch keinen Bandbreitengewinn. Du erreichst im besten Fall nur, dass alle Pakete doppelt am Ziel ankommen.

Ein Paket mit einer MAC-Broadcast-Adresse würde übrigens endlos zirkulieren: ein Switch empfängt ein Broadcast-Paket und sendet es an alle Ports, also über die andere Leitung gleich wieder an den anderen Switch zurück, der empfängts wieder und sendets wieder zurück usw. ... => Chaos

Aber auch das funktioniert in der Praxis normal nicht, da die Switches nen Ring, sozusagen nen Kurzschluss, entdecken und abschalten.


Diejenigen die dem jetzt folgen konnten: ich hoffe ich hab nirgends nen Wurm reingebracht. :D
 

The Prophet

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
5.981
Wieso verbindest du die 2 Switches nicht per Uplink mit einem Kabel. Dann solltest du keine Problem haben und einen hohen Durchsatz zwischen den Switches haben.
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
des würd ich auch mal sagen, die, die GBit LAN haben, werden an den GBit Switch angeschlossen, alle anderen an den 24er, diese wiederrum werden per Crossover-Kabel und Uplink-Slot miteinander verbunden. Wenn die GBit User dann was von den 100MBit Usern z. B. was ziehen wollen, dann ziehen die halt etwas langsamer, aber gehen sollte es allemal.
Mal ne Frage, wieso brauchste 2 Kabel für n Switch?
 

sqeez3r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Zitat von GanGstA:
des würd ich auch mal sagen, die, die GBit LAN haben, werden an den GBit Switch angeschlossen, alle anderen an den 24er, diese wiederrum werden per Crossover-Kabel und Uplink-Slot miteinander verbunden. Wenn die GBit User dann was von den 100MBit Usern z. B. was ziehen wollen, dann ziehen die halt etwas langsamer, aber gehen sollte es allemal.
Mal ne Frage, wieso brauchste 2 Kabel für n Switch?
Ja, es geht, ABER :

Angenommen der 1gbit server hängt an dem gbit switch, wo noch 2 bis 3 andere pcs dran hängen und der 24er als uplink. Nun wollen aber die 20leute am 20er switch z.b. ein spiel oder eine datei (wie es nun mal oft so auf lans ist :p ) saugen. jetzt bekommen die 20 leute aber insgesamt nur 100mbit... also wäre es doch schöner wenn ich z.b. 200mbit auf die 20 leute verteilen könnte...

das ist das problem bzw. mein ideal :>

Ich habe mich noch anderweitig erkundet, seht mal, was rausgekommen ist :

Hallo,

vielen Dank für ihre Anfrage.

Das Verbinden zweier Switches über mehrere Ports zur Erhöhung der Bandbreite ist nur über sogenannte trunks möglich. Hierzu ist es notwendig, dass beide Switches Trunking nach 802.3ad Standard beherrschen. Erfüllen beide Switches den Standard nicht oder unterstützen die Switches nur nicht-standard Trunking, so müssen beide Geräte aus der selben Familie stammen. Wir führen diverse Switches, die Trunking sowohl Standard- als auch Nicht-Standard-basierend unterstützen. Diese liegen aber in deutlich höheren Preisklassen. Daher wäre es in jedem Falle notwendig, dass Sie zwei neue Geräte erwerben.

Allerdings baut auch der KGS-400 eine Vollduplex Verbindung zu Ihrem vorhandenen Gerät auf, wodurch Ihnen
dann doch eine 200 Mbit Verbindung zur Verfügung stehen würde. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie mich auch gerne anrufen.
Weiss jemand, ob mein 3com Switch trunking kann und ob es das sogenannte "Standardtrunkind" oder "nicht-standardtrunkind" ist ?
 

CaptainIglo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.370
Also den "Techniker" der diese Mail schreibt würde ich gern mal sprechen.
Bei Full Duplex hast du 100MBit (volle Leistung) in eine Richtung.
Bei Half Duplex hast du je 50MBit Up- & Downstream. 200MBit schaft ein Cat5 Kabel gar nicht :D
 

sqeez3r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Zitat von CaptainIglo:
Also den "Techniker" der diese Mail schreibt würde ich gern mal sprechen.
Bei Full Duplex hast du 100MBit (volle Leistung) in eine Richtung.
Bei Half Duplex hast du je 50MBit Up- & Downstream. 200MBit schaft ein Cat5 Kabel gar nicht :D

Also ich glaube, da hat der Techniker schon recht. Über cat5 ist 100mbit das maximale, richtig. Wenn man aber fullduplex Karten und Switches hat, kann man Senden und Empfangen gleichzeitig. Dadurch ergibt sich dann eine theoretische Bandbreite von 200Mbit, sofern man gleichzeitig sendet und empfängt. Aber das spielt ja ja sowieso keine Rolle... :)

http://www.3com.com/other/pdfs/products/en/400636.pdf
Auf der zweiten Seite steht was von Trunking. Mein Switch scheint dies also zu unterstützen. Wenn ich nun einen gbit switch kaufe, der das auch unterstützt, dann sollte mein Vorhaben doch gelingen oder ?
 
Top