Gigabyte 6BXC - Bitte helft mir

M

money4web

Gast
Bitte helft mir!!!!!!

Hallo Leute,

hoffe Ihr könnt mir (einem Anfänger) helfen.
Habe momentan ein Gigabyte 6BXC Board mit einem 400er P2.
Das Board unterstützt nur 66 und 100MHz Bustakt, was ein übertakten des P2 unmöglich macht...
Habe mir überlegt, einen Celeron + Slot1 Adapter zu kaufen (zB einen 500er) der dann mit 100MHz Bustakt ja auf 750 MHz laufen müsste, oder??
Im Handbuch des Boards steht jedoch was drin, dass es nur für P2s zwischen 200-633 MHz geeignet ist...
Bei den Erklärungen zur Jumper Einstellung geht der Multiplikator allerdings bloss bis 5,5 -> also 5,5 x 100 MHz = 550 Mhz.

Hoffe, mir kann irgendeiner sagen, ob das Board jetzt nur 550 MHz, 633 MHz oder auch die gewünschten 750 MHz verkraftet.

Vielen Dank im voraus,

CU Alex
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Das Board hat mit der endgültigen Taktfrequenz nur sekundär etwas zu tun.
Die CPU bringt den Multiplikator selber mit, das Board stellt nur die nötige Basisfrequenz, den FSB bereit.

Zwei Dinge sind zu bedenken:

1) Wirst du mit einem Celeron (Mendocino) sicher kein Glück haben, den stabil auf mehr als 600MHz zu betreiben, es sei denn, du gedenkst NO²-Kühlung zu verwenden.

2) Könnte am Ende doch noch das Board einen Strich durch die Rechnung machen, falls es einfach nicht ausreichend Strom liefern kann.

Die Unterstützung der Mainboards bezgl. höherer Taktfrequenzen ein und derselben CPU-Baureihe bezieht sich meistens nur auf das korrekte Anzeigen der Frequenz im BIOS-Screen.

hth,
Quasar
 
M

money4web

Gast
Oder doch nen 366er Celeron auf 550 MHz laufen lassen??

Ich möcht auf jeden Fall mehr als die besch.... 400 Mhz rausholen...
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Geht auch P3 auf Slot-Adapter...



Ich hab' zwar nicht das GA-6BXC sondern die Dual
Version GA-6BXD. Aber darauf hatte ich mal zwei
P2 800MHz/100 auf zwei Abit SlotKet III Slot-Adaptern.

Solte eigendlich auch bei dir mit den 100MHz Pentium 3 laufen.
Wahrscheinlich gehen auch P3 1 GHz.

Ich weiß, auf der Gigabyte Seite steht nichts von einer
Unterstützung, bei mir hat's trotzdem funktioniert. :)

Helli
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Der Multiplikator spielt keine große Rolle. Es ist ganz egal wie weit dein Multiplikator geht. Der Multiplikator ist nähmlich in der CPU vorgeben und damit ignoriert er die Multiplikatoreinstellung auf den Board und benuzt diese. Es dürfte also Problemlos möglich sein auch höher getaktete CPUs z.B PIII 1GHz im Slot 1 Format auf den Board laufen zu lassen oder halt mit einen passenden Adapter auch Sockel CPUs.

Frohe Weihnachten.

Gruß JC
 
U

Unregistered

Gast
Erstmal danke für Eure Antworten!!!

Mir wär es aber alles in allem lieber, wenn ich aus Kostengründen einen Celeron übertakte...

Welcher bietet sich da an???
Welcher schmort bei 100MHz FSB und welcher nimmts mit einem Lächeln?

Danke nochmal
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Die neuen Celerons arbeiten alle Standartmäßig mit einen FSB von 100MHz. Ich würde zu den 1GHz oder 1,1GHz Celeron greifen und den mit einen Sockel to Slot Adapter auf deinen Board verwenden.

Frohe Weihnachten.

Gruß JC
 

Toengel

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.497
Tachchen,

ich weiss ja nicht, wie das beim 6BXC ist, aber beim 6BXE hab ich eine DIP-Schalterbank, wo man einen Multiplikator einstellen muss. Mein MB hat nicht den Multiplikator vom Prozessor abgefragt, sondern den eingestellen per DIP-SChalter. Als ich damals von 350 auf 650 aufgeruestet hatte, hatte ich vergessen die DIP Schalter zu legen und der 650 lief bei 350. Ich hab bei mir auch nirgendwo eine Einstellung gefunden, die die DIP-Schalter ausser Kraft setzt und das vom Prozessor ausliesst...

Toengel@Alex
 
Top