News Grand Challenge: Das große Versagen

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Sie traten an um die Wüste zu durchqueren, am Ende jedoch kam ein Großteil von ihnen nichteinmal auf die andere Straßenseite: Von ursprünglich 27 Teams durften sich 25 der Qualifikation stellen, 20 von ihnen traten an und lediglich sieben bestanden die Aufnahmeprüfung.

Zur News: Grand Challenge: Das große Versagen
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
Das erstaunt mich nun, denn ich hätte mit einem anderen Ausgang gerechtnet, dass es zumindest ein Paar ins Ziel schaffen würden. Da muss dann noch sehr viel Arbeit investiert werden.

@ Thomas
Zitat: Ein übriges trug, in Anbetracht der höhen Erwartungen, sicherlich der nicht ganz einfache Parcours bei.

Ändere doch bitte "höhen" Erwartungen in hohen Erwartungen ab... ;)

MfG
CyReZz
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
In Anbetracht dessen, das es hier um Waffentechnologie von Morgen geht, irgendwie beruhigend, das es noch ein bisschen dauert.
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.524
Das AMD es nicht geschafft hat, lag bestimmt daran das der Prozessor nur ein C0 Stepping hatte! :p :lol: ;)
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Ist das die Fortsetzung von dem Thread hier: https://www.computerbase.de/forum/threads/fuehrerloses-motorrad-mit-athlon-64.65579/ ? Nun gut.
Auf jeden Fall kommt man doch schnell wieder auf den Punkt, dass das zwar für die miltärische Nutzung dienen soll, aber dass eben solche von der Army finanzierten Forschungsprojekte an Universitäten auch häufig Zivilen nutzen haben und auch meist beabsichtigen. Im TV-Bericht war z.B. auch von einer Versrgung von a) Truoppen in Kampfgebieten, aber eben auch b) von Zivilbevölkerung in Katastrophengebieten die Rede. Und die DARPA hat ja auch entschiden zur Entwicklung unseres guten alten Internets beigetragen.
Für die zukünftige Entwicklung sollten man evtl. die Uni Koblenz-Landau zu Rate ziehen, die können zumindest schon mal alleine einparken (https://www.computerbase.de/forum/threads/computer-uebernimmt-lenkrad-beim-einparken.65930/). ;)
 

Red Ribbon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
58
Also hier lag es bei keinem Team an dem Prozessor sondern an deren Software einfach alles falsch Programmiert :)
 

Flipstar

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.474
Zitat von Red Ribbon:
Also hier lag es bei keinem Team an dem Prozessor sondern an deren Software einfach alles falsch Programmiert :)
Eben. Computer können nur so gut sein, wie ihr Programmierer.

Sie krachten gegen Zäune, Wände oder überschlugen sich. Inbesondere Wände oder Zäune erwiesen sich auch im weiteren Streckenverlauf als größtes Hindernis.
:D
Mann, mann, mann, ich will ein Video von der Aktion, das wär zu lustig. :p
 

TB|BlackEagle

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
609
@Ribbon war doch wieda klar das sowas kommt oda net?
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
brennende Reifen ?

wie isn das pasiert :)
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
@b-runner Allerdings waren das für mich doch eher vorgeschobene Gründe. Die DARPA hat sicher andere Pläne, es war die Rede davon das bald ein Teil (25% oder so) in Kampfgebieten autonom agieren soll. Und wenn weniger Verluste auf eigner Seite zu fürchten sind, dann bricht man doch leichter mal einen Krieg vom Zaun. Dann könnte überall auf der Welt der Terror bekämpft werden. Auf Kosten der Zivilbevölkerung ohne eigene Verluste.

Das natürlich auch ein ziviler Nutzen dabei entsteht ist auch war. Nur gibt es da auch genügend andere Projekte der Autoindustrie und Forschung. Außerdem: ich fahr lieber selber, da brauch ich nicht das Militär für. Oder einen schweren Ausnahmefehler *g*
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
Die hätten die Deutschen Fragen sollen. oder zumindest leute die damit erfahrunge haben. denn es gibt ja schon eine menge menschen die mit erfahrung mit autonomer navigation habe. Auch "daimler benz" hat schon autos gebaut die autonom auf einer autobahn fahren können.

Naja amis halt. außerdem ist ein jahr entwicklungszeit für sowas schon sehr knapp.
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
@ 11 - was meinst wie die Autos jetzt ohne das Militär aussehen würden :p

gleiches gilt fürs Fliegen und für ne Menge anderes was man heut so tagtäglich benutzt.. -.-
 

Flipstar

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.474
Militär, Ole ole ole! :freak:

Aber das mit dem autonomen Auto hab ich auch schonmal irgendwo gehört, das ist dann immer auf Autobahnen in Stuttgarts Umgebung unterwegs und übt überholen. :)
 

Saber Rider

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
609
Brennende Reifen kommen zustande, wenn man einen zu starken Motor hat und dann Vollgas gibt. Man kann dieses Reifenvehalten in fast jedem Werner Film sehen. Dort brennen auch immer die Reifen *G*
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.925
Zitat von xLoMx:
Die hätten die Deutschen Fragen sollen. oder zumindest leute die damit erfahrunge haben. denn es gibt ja schon eine menge menschen die mit erfahrung mit autonomer navigation habe. Auch "daimler benz" hat schon autos gebaut die autonom auf einer autobahn fahren können.

Naja amis halt. außerdem ist ein jahr entwicklungszeit für sowas schon sehr knapp.
vorsicht: u.a. daimler-chrysler bekommt es nicht einmal zustande, mittels gps-erfassung einen lkw auf deutschen autobahnen zu finden, stichwort maut

und in der wüste zu fahren anstatt auf einer genormten autobahn ist schon schwieriger...

aber in ein fahrzeug einen gps-empfänger sowie ein computer zu packen reicht halt doch nicht

ich persönlich hätt ja ein 50-tonnen-kettenfahrzeug mit einem linear-kurs-stabilisator aus dem 2. WK ins rennen geschickt, der wäre mit einer gewissen "genauigkeit" angekommen und sogar vom gps unabhängig :D
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@(C)

daimler crysler.
also die Prototypenfahrzeuge von denen fahren auf einer befahrenden autobahn, und achten selber auf geschwindigkeitsbegrenzung und fremde fahrzeuge. das halte ich schon für extrem gut.

Die hätten auch die roboterfussball-teams fragen können, die zählen für mich zu den bessten bilderkennungsspezialisten.

dann hab ich vor einiger zeit auch mal was von autonomen drohnen gesehn (helicopter) der hat fässer erkannt und so.
 

Tiger1

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2002
Beiträge
79
Zitat von freeeezy:
@ 11 - was meinst wie die Autos jetzt ohne das Militär aussehen würden :p

gleiches gilt fürs Fliegen und für ne Menge anderes was man heut so tagtäglich benutzt.. -.-
Letztendlich ist das immer ein zweischneidiges Schwert. Das Militär bringt indirekt die Entwicklung voran. Wie die dann genutzt wird (zivil oder anders) hängt von den Entscheidern ab....

mfg TIger1
 

Red Ribbon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
58
Die hätten einfach einen riesen Panzer nehmen sollen der nur gerade ausfährt bzw. luftlinie zum Ziel der käme bestimmt an :D
 
Top