Günstige Komplettsysteme für Office-PC´s

jstar5588

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
524
1. Was ist der Verwendungszweck?
2 Reine Office-Büro-Rechner für unsere Firma.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Angeschlossen werden pro Rechner jeweils 2x 24" (60,96cm) BenQ GL Serie GL2460HM schwarz 1920x1080 1xHDMI 1.3 / 1xVGA / 1xDVI

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Gedacht wären so maximal 550 Euro wenn möglich mit vorinstalliertem Win 10 Pro 64.

5. Wann soll gekauft werden?
Anfang nächster Woche.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Der Chef möchte wenn möglich schon Komplettsysteme kaufen, er weiß das ich selbst bauen könnte möchte aber das Ding fix und fertig kaufen. Desweiteren ist die Firma noch recht jung, sodass hier etwas aufs Geld geschaut werden muss.


Hallo Leute,

ich müsste für unseren Betrieb 2 Office-Rechner besorgen, als Referenz würde der Rechner auf dem Bild dienen.
Weiß jemand wo es vielleicht noch billiger geht, sodass das gesparte Geld vielleicht noch in etwas höherwertige Komponenten fließen kann. Vielleicht mehr oder weniger dann nur noch in den Arbeitsspeicher.

Achja, der Chef traut der Sache mit den Windows Keys von Lizenzgo nicht so ganz über den Weg...
Vielleicht weiß auch jemand wo es Windows etwas günstiger allerdings mit dem Lizenzaufkleber gibt?

Nutzung wäre rein fürs Warenwirtschafsystem und Microsoft Office.

Vielen Dank euch.

1546648232460.png
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.732
Vlt gebraucht mit Garantie?
Ansonsten schmeißt man meist unnötig viel Geld für Neuwagen raus...

Das günstigste legale Windows Angebot dürfte weit über 100 Euro kosten, alles darunter ist unseriös
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Theoretisch ist das fast die selbe Konfiguration wie dieser günstige Gaming PC.

Der kostet allerdings knapp 150€ weniger und hat dafür sogar eine größere HDD.
Wenn euch also das Budget wichtig ist wäre vlt ein "Gaming PC" eine Überlegung wert.
Im Endeffekt ist es ein nahezu identischer Aufbau des Systems.

Die Unterschiede, die ich spontan sehe ist dass du bei One wohl auch für den Support zahlst.
36 Monate Herstellergarantie mit Pickup und Return sowie technischer Support ist nicht bei jedem "günstigen" Händler selbstverständlich. Da ich mal annehme dass ein junges, kleines Unternehmen keine eigene IT Abteilung hat wäre zu überlegen ob sich der Aufpreis von knapp 30% hierfür lohnen würde.

Die Bullguard Internet Security....na ja kann man mitnehmen aber ob man es wirklich braucht?

Sonstige Unterschiede wären dass der Gaming PC ohne den Alpenföhn Silent daherkommt aber inwiefern der Standardlüfter sich abseits vom Gaming bemerkbar macht wäre die Frage. Ein DVD Lautwerk fehlt ebenfalls falls das wichtig sein sollte. Ich würde da persönlich aber eher ein USB Laufwerk bevorzugen, dass je nach Bedarf genutzt wird.
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.875
Mit Qualität hat der ONE Rechner aber nichts zu tun. Falls sich dein Chef doch noch von einem Selbstbau überzeugen lässt, würde ich folgende Konfiguration empfehlen:

Silent Office Rechner => ~435(ohne Betriebssystem!)

1 Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA (MZ-76E500B)
1 AMD Ryzen 3 2200G, 4x 3.50GHz, boxed (YD2200C5FBBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 ASRock AB350M Pro4 (90-MXB520-A0UAYZ)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 Fractal Design Core 1100 (FD-CA-CORE-1100-BL)
1 be quiet! Pure Power 11 300W ATX 2.4 (BN290)

Diese Konfiguration enthält ausschließlich hochwertige Markenkomponenten. Da der PC auf eine HDD verzichtet und alle Bauteile auf Silent optimiert sind, wird der PC flüsterleise arbeiten, auch unter Volllast.
Bei Bedarf lässt sich das System auch aufrüsten, das Mainboard verträgt auch stärkere CPUs. Sogar der RAM lässt sich aufrüsten, dank 4 RAM-Bänken auf dem Mainboard. Diese Konfiguration sollte die nächsten ~10 Jahre (ggfs. mit Upgrade) problemlos den Anforderungen an einen schnellen Bürorechner gerecht werden.

Für 10€ mehr gibt es ein aktuelles Mainboard mit B450 Chipsatz: ASRock B450M Pro4
 
Zuletzt bearbeitet:

Bigboernie

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
233
Top