Hände weg von der Wireless Intellimouse Explorer

  • Ersteller des Themas DermitderMaustanzt
  • Erstellungsdatum
D

DermitderMaustanzt

Gast
Hallo,
kurz vor Weihnachten ist mir meine Logitech iFeel eingegangen, was zum Anlass genommen wurde, mir eine MS Wireless Intellimouse zu schenken. Nach 2 Wochen Benutzung, kann ich nur jedem abraten, sich so ein Ding zu kaufen. Die Reviews zeigen ja schon dass die Maus zum Spielen ungeeignet ist, die Schwachpunkte gehen jedoch noch viel weiter:

1.) Auch im normalen Windows ist die Ruckelei unerträglich. Der Lag vom Bewegen der Maus bis zur Reaktion beträgt bis zu einer Sekunde. Die Stromsparfunktionen sind viel zu agressiv, trotzdem:
2.) Halten die Batterien nur 2 Wochen, bei normaler Benutzung, also so ca. 3.5 Stunden pro Tag.
3.) Das Scrollrad wird nicht als WakeUp Event gewertet, d.h. wenn man sich eine längere Webpage oder anderen Text anschaut, und dabei die Maus nicht bewegt, kann man am Scrollrad drehen was man will, die Maus wacht nicht auf. Dann muss man die Maus erst bewegen, was fürchterlich nervt.
4.) Scrollbewegungen oder Tastendrücke werden manchmal verschluckt, auch nachdem ich den Empfänger vielfach umpositioniert habe.
5.) Mit der Genauigkeit ist es nicht weit her. Auch bei sehr langsamen Mausbewegungen zittert der Mauszeiger dahin. Von pixelgenauer Bewegung ist nur zu träumen.
6.) Die Füsse der Maus sind viel zu niedrig, daher kippt sie leicht von links nach rechts. Bei Benutzung der Tischplatte als "Mauspad", sieht man recht bald, dass der Bereich um den Sensor regelrecht abgeschliffen wird, er also Kontakt, zur Platte hatte. Folgedessen, ist der Sensor nach kurzer Zeit von dem Schleifstaub verdreckt und man muss ihn ausblasen.

Gott sei Dank, hab ich noch meine alte Logi Gaming Mouse, sonst könnt ich das Spielen erstmal vergessen, denn das ist absolut unmöglich mit der Maus, und zwar nicht nur schlecht, sondern wirklich unmöglich.
Ersparts Euch also den Ärger, auch für reine Office Anwendungen, Grafikprogs und Surfen, ja sogar "normale" Windows Benutzung ist die Maus total zum Vegessen.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Kann ich nur zustimmen...zum gamen absolut ungeeignet...

Eigentlich wollte ich die ja wieder verkaufen...aber dafür bin ich zu stolz :D ...nun hängt die an meinem 300MHZ Server und tut da ordentlich ihre Dienste :D .
 

Badhanger

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
133
Also ich kann euch da nicht ganz zustimmen. Ich habe die selbe Maus und bei mir funktioniert sie sehr gut! Zugegeben brauchte es schon ein wenig Eingewöhnungszeit, doch jetzt komme ich gut mit ihr zurecht. Die von euch bemängelte Ungenauigkeit kann ich auch nicht feststellen. Ich besaß vorher auch eine optische Maus, und diese war ungenauer als diese!
Und außerdem liegt sie ja wohl in der Hand wie keine andere!
Ich zocke nur CS und dabei komme ich gut klar!
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Die Maus ist für CS viel zu ungenau und viel zu schwer...ich bin Hardcore-CS Zocker...nach 2 Tagen lag die Maus wieder in der Ecke...absolut ungeeignet dafür.
 
D

DermitderMaustanzt

Gast
Meine Kritikpunkte bezogen sich mehr auf die übliche Windowsbenutzung.
Spielen ist m.E. vollkommen unmöglich mit der Maus. Drehungen ruckeln, als ob man 10 fps hätte. Langsamere Bewegungen sind besser, aber trotzdem ungenau. Schnelle Bewegungen sind unmöglich flüssig und genau durchzuführen.
Wenn du dich dahingehend umgewöhnt hast, dass du damit spielen kannst, mein Respekt. Ich war nach kurzer Zeit fast soweit, dass ich die Maus gegen die Wand geschmissen hätte.
Wie gesagt, dass ich damit nicht Spielen kann, könnte ich noch verschmerzen, jedoch hat die Maus auch ausserhalb aller Spiele so viele Schwachpunkte (s.o.), dass sie sogar geschnekt noch zu teuer ist.
 
U

Unregistered

Gast
Ich hatte mit der MS Intellimouse Explorer (mit Wire) anfangs ähnliche Probleme. Das lag aber nur am unvollständig installierten Treiber. DermitderMaustanzt, vielleicht solltest du das mal checken.
 

Blacksurfer

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
636
Keine Probleme

....habe auch keinerlei Probleme mit der Maus und schon gar nicht unter Windows. Natürlich ist sie etwas gewöhnungsbedürftig weil sie wie im Review (passender hätte man es nicht beschreiben können) etwas schwammig rüber kommt, aber nach ein paar Tagen hat man sich total dran gewöhnt und alles läuft wie gewohnt.

Beim Spielen bin ich immer noch hardcore Diab2 Zocker und neuerdings RTCW. Keinerlei Probleme..:D :D :cool_alt:
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Unter Windows fällt die Ungenauigkeit kaum auf...daran gewöhnt man sich. Als Maus zum täglichen Arbeiten mit Windows ist die schon geeignet...

Aber die extremen Nachteile sieht man erst beim gamen von Ego-Shootern.
 

Badhanger

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
133
Die Drehungen bei CS ruckeln schon etwas, da muss ich euch Recht geben! Doch Ich kann damit leben und wie gesagt ist das Feeling obergeil! Odda net?
@ den Unregistrierten:
was meinst Du mit Treiber nicht vollständig installiert?
 
D

DermitderMaustanzt

Gast
Wie schlecht die Maus ist, merkt man erst, wenn man noch eine zweite angesteckt hat, in meinem Fall die Logi Gaming Maus. Wenn ich aus einem Spiel komme und im Windows noch mit der Logi Maus rumfahre, merke ich den Unterschied wie Tag und Nacht. Es ist wahr, dass man sich an die schwammigere Bedienung gewöhnt, an die Verzögerung vom Bewegen der Maus bis zur Reaktion des Mauszeigers, wenn die Maus im Stromsparmodus war, jedoch schon weniger.
Ich werde auf jeden Fall jedesmal daran erinnert, wenn ich die Gaming Maus verwende, wie schnell und flüssig der Zeiger sich bewegen könnte. Leider hat die Gaming Maus wieder kein Scrollrad, was mir bei den sonstigen Windowsaktivitäten massiv abgeht.
Gegen die Form der Maus habe ich gar nix, die ist angenehm genug, obwohl auf den vorderen seitlichen Button hättens auch gleich verzichten können, weil man eh kaum drankommt, ohne den hinteren seitlichen button mitzudrücken.
Wie gesagt, wer damit zufrieden ist, wunderbar, aber alle anderen Interessenten, sollte die Maus unbedingt vor dem Kauf ausprobieren.

@Unregistered:
Die Treiber schauen i.O. aus. Alle Einstellungen funktionieren soweit, also glaube ich nicht, dass die Installation schiefgegangen ist.
 

Badhanger

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
133
Ok, ok. Überzeugt. Ich hatte es schließlich doch satt und habe die Wireless heute umgetauscht und habe mir die Intelli Mouse Explorer gekauft. Die ist der HAMMER! Kann ich echt jedem empfehlen. Scheißt auf das Kabel. Die ist echt sau gut!
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
jo dem kann ich mich nur anschließen. Ich halt von wireless nicht so wirklich viel, besonders wenn man zogger ist.
 

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.698
Wer mit dieser Maus meint, gut spielen zu können, sollte mal mit einer richtig guten Spielemaus spielen ;D
Er würde bestimmt plötzlich um einiges besser sein in dem Spiel; mit der Wireless bei dem Geruckel und Geschwimme was zu treffen, ist schon eine Kunst für sich ;)
 
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
7
Her mit den Mäusen

Da ich mit der InternetExplorerMouse von Microsoft 2x Pech gehabt hab,Laser im Ar...., hab ich mir nen Cordless MouseMan Optical gekauft, und ähnliche Probleme wie Ihr. Im Windows wenn ich sie ne weile nicht bewege ,reagiert sie nicht sofort ausserdem muss man manchmal sehr nahe an den empfänger ran gehen das sie wieder anspringt, obwohl neue Batterien drin sind. Und was löst die ganzen Probleme??? Eine "WEIßE" Unterlage!!!
 

Azi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
495
Also ich hab noch immer die "erste" Intelli Maus Explorer und die tut nach wie vor hervorragend ihren Dienst. Ich kann mir irgendwie nicht ganz vorstellen, dass die Wireless Explorer soo viel ungenauer´ist.
mfg
Azi :rolleyes:
 
D

DermitderMaustanzt

Gast
Ich habe an einem anderen Computer die erste Intellimouse Optical (ohne Explorer). Diese Maus ist bis auf die mittlerweile abgewetzten Füsse Goldes Wert gegenüber der Wireless Explorer.
Mittlerweile habe ich mich dahingehend informiert, dass das Problem wohl an der zu geringen Übertragungsrate zwischen Maus und Empfänger liegt, verbunden mit zu langsamen Aufwachfunktionen aus den Stromsparmodi, also dann ein Fall für ein weiteres Upgrade auf die sicherlich bald erscheinende Wireless Explorer 2.0. Dadurch ist die hohe Abtastrate vollkommen sinnlos, eigentlich hätte da auch der Sensor der ersten optischen Mäuse gereicht, aber ich nehme stark an, dass die Maus bei höherer Übertragungsrate noch mehr Strom gefressen hätte. In den ursprünglischen Entwicklermodellen war sie sicherlich höher. Auch die extremen Energiesparmassnahmen deuten darauf hin.
Im Prinzip eine Maus, die keiner braucht (brauchen kann): Zum Spielen nix (zu träge), für Bildverarbeitung nix (zu ungenau), und Textverarbeitung auch nix, weil die Maus während der Texteingabe in Tiefschlaf verfällt, und nur duch unsanftes Rütteln aufgeweckt werden kann. Als Anwendungsgebiet bleibt dann nur mehr Surfen übrig, wofür die Maus dann doch etwas überbezahlt ist.
 

Das Kriterium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
340
Ich habe die zweite von den drei Revisionen (1500 dpi, 2000 dpi, 6000 dpi) der Microsoft IntelliEye Explorer mit Kabel. In Spielen ist sie haargenau, hat schön viele Tasten (5 Stück) die dazu auch noch schön groß dimensoniert sind. Überhaupt liegt die Maus ein ganzes Stück ergonomischer in meiner Hand als die alte Logitech Maus, die ich einmal besaß... Und das wichtigste: in Counterstrike verdreckt und ruckelt keine Kugel mehr, was für eine Erlösung! Ich kann die Maus allen mit ´nem dicken Geldbeutel weiterempfehlen.
 
Top