News Halbleitermarkt legt 2004 um 29 Prozent zu

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
#1
Der weltweite Halbleitermarkt wird im laufenden Jahr stark ansteigen und auf einen Umsatz von 214,7 Mrd. Dollar kommen. Nach Berechnungen des US-Marktforschungsinstitutes In-Stat wird damit die Branche 2004 um 29 Prozent mehr umsetzen als im vergangenen Jahr.

Zur News: Halbleitermarkt legt 2004 um 29 Prozent zu
 

Speicherträger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
394
#2
29 Prozent ist aber ne ganz schöne Hausnummer.
Vielleicht purzeln ja dann mal die Preise in freundlichere Gefielde.Beim Speicher zum Beispiel.
Eine Killer -Aplikation bekommen wir doch bald: Doom III :D
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#3
es handelt sich bei den killeraplikationen eher um sowas wie hardware nicht software, wie bereits im artikel erwähnt stelleten die handy's sowas dar denn jeder musste damals so ein ding kaufen und die absatzzahlen stiegen dadurch jedes jahr zweistellig an, dasselbe war bei den computern, diese erreichten in den 90ern erstmals ein niveau auf dem sich gut spielen lassen konnte und man konnte sie ideal einsetzen um organisationsabläufe und archivierungsvorgänge zu vereinfachen(exel lässt grüßen) und genau sowas gibt es nicht, die branche lebt im moment von technologie sprüngen wie multimegapixel-digicam's, umts, mms, photohandys und bessere schnellere computerhardware in verbindung mit immer anspruchsvolleren spielen.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.405
#4
... ok... denn erfinde mal schnell einer was ungemein nützliches und geniales, was aber im grunde niemand zwingend braucht...

... ich habs... die mikrowelle... ach nee gibts schon.... die glühbirne... ach nee, die auch.... ok... das rad... öhhhh... ok war nicht witzig...

nee ehrlich, was bitte so es denn noch geben... ein dynamo, der sich selbst antreibt... ein perpetuum mobile... sowas wäre jetzt gut.

stromrechnungen und sowas wäre teilweise egal.... umweltbelastung sinkt... aber wer baut das mal eben?
 

Tannenschnaps

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
11
#5
Zitat von Nosferatwo:
... ok... denn erfinde mal schnell einer was ungemein nützliches und geniales, was aber im grunde niemand zwingend braucht...

... ich habs... die mikrowelle... ach nee gibts schon.... die glühbirne... ach nee, die auch.... ok... das rad... öhhhh... ok war nicht witzig...

nee ehrlich, was bitte so es denn noch geben... ein dynamo, der sich selbst antreibt... ein perpetuum mobile... sowas wäre jetzt gut.

stromrechnungen und sowas wäre teilweise egal.... umweltbelastung sinkt... aber wer baut das mal eben?
Blabla...jedes mal der selbe Käse. Selbst die Leute vor hundert Jahren haben mal so nen Kram gebracht. Der Leiter des Patentamtes in Frankreich hat im Jahr 1899 gesagt: "Alles was erfunden werden kann, ist erfunden worden"

Ich hab das Internet vor 5 Jahren auch nicht gebraucht mittlerweile komm ich ohne garnicht mehr aus.

Es wird dauernd was neues erfunden werden von dem wir heute noch garnichts ahnen. Dann wirst auch du sagen: "Wie konnte ich nur ohne dies und das leben?!"
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#6
die konzerne könnten ja einkonsortium bilden, das es in angriff nimmt die kernfusion in den nächsten 10 jahren marktreif zu entwickeln, dann können die auch geräte herstellen die unmengenstrom fressen weil dies scheiß egal ist. eine tolel erfindung ist der neue akku der sich in 30 sekunden aufladen lässt, dieser kann den absatz von portablen geräten nochmal erheblich ankurbeln. ansonnsten wäre vielleicvht dieses teil aus the sixt day interresant wo man sich ne virtuelle gespielin oder einen virtuellen gespielten erzeugen kann, nur würden dann die puff's dicht machen können , ich bin mir sicher das sich dafür ein absatz finden würde.
 

Tannenschnaps

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
11
#7
#6

Es wird grade an einem Fusionsreaktor gebaut. Mittlerweile hat man sehr viele Probleme gelöst. Wart mal ab wies in 20 Jahren oder so aussieht.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#8
ich weiß das es bereits versuchsreaktoren gibt, man hat auch schon eine reaktion zum laufen gebracht, allerdings nur für einen sehr kurzen zeitraum und das problem ist wie überall es fehlt am geld für diese anlagen, genau wie man versucht ist bei DESY zu sparen, sowas ist meiner meinung nach aber grundlegend falsch.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.405
#9
@ 5

ich wollte nur sagen, dass es heute unwahrscheinlich schwierig ist, etwas zu erfinden, weil es das schon irgendwo in irgendeiner Form gibt.

Natürlich gibt es immer einen Fortschritt, wenn auch nicht immer mit ganz großen Schritten.
Die Sache mit den Fusionsreaktoren ist schon ein großer Schritt, aber eben noch nicht ausgereift.

Allerdings denke ich auch, dass der Spruch, dass alles erfunden worden sei, nicht so ganz falsch ist. Alles wird heute nur noch verbessert. Auch das Internet ist "nur" eine technische Weiterentwicklung der Nachrichtenübermittlung durch Brief oder Boten, oder sehe ich das falsch?

Wie dem auch sei, ich bin gespannt wie'n Flitzebogen auf das, was uns die Zukunft noch alles bringen wird.

Aber wie Night-Hawk schon andeutet, ist das größte Hindernis hierbei der Mensch. Solange man nicht in den Fortschritt investiert, wird es keinen geben. Und solange wir immer nur in Konkurrenz zu anderen handeln,
wird sich ebenfalls nichts daran ändern... (ohne jetzt die Menschen bekehren zu wollen ;) )
 

Ducksoul

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
86
#10
Naja, das immer neue Sachen erfunden werden, das ist glaub ich nicht zu bestreiten. Schaut euch doch mal um, was die sich jetz alles im Gebiet 'Raumfahrt' zusammenschustern.
Zum Beispiel diese kleine Nanomachinen, die den Koerper selbstaendig heilen sollen oder dieser neue Motor, der mit ATP-Molekuelen angetrieben wird und nur so gross ist, dass man ihn sich unterm Mikroskop ansehen muss.
Ich denke man sollte sich aber eher Gedanken um Probleme machen, die wir jetz schon alle haben, aber naja, das kommt sicher auch noch.

Zur Kernfusion: Man hat es in diesen Versuchsreaktoren schon vor einiger Zeit geschafft, eine Kernfusion ablaufen zu lassen, das Problem besteht ja nur darin, dass dafuer mehr Energie noetig ist, als letzendlich entsteht. Aber wie Tannenschnaps schon sagte: Warte ma noch 20 Jahre, dann sieht das schon wieder anders aus.
 
Top