News Hall of Fame: Galax bringt SSDs für U.2, M.2 und PCIe in HoF-Familie

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
827
#1

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
267
#2
Warum wird auf eine Kühlung verzichtet? Man liest doch immer wieder, dass die Leistung abnimmt sobald die Chips zu warm wird.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.120
#3
Mein erster Gedanke war: Wer zur Hölle ist Galax? Dan habe ich aber gesehen, dass es nur wieder irgend wo ein Hersteller oder Händler mit Eigennamen von PC Zubehör ist, der sein Label auf eine irgendwo gefertigte SSD (beim Phison Controller also wohl Toshiba was auch zum NAND passt) ist, der ein paar Euro mitverdienen will. Wen interessiert sowas? Das sind austauschare Namen von Firmen deren Logo auf einer SSD klebt, die selbst mit dem Produkt nicht mehr als dessen Design und das der Verpackung zu tun haben und wenn sie das Interesse verlieren, steht der Kunden ohne Support im Regen. Vermutlich kommen nun nach Zotac und Galax auch noch andere Graka Hersteller auf die Idee plötzlich irgendwelche SSD vermarken zu müssen, aber das sind dann alles Produkte auf die die Welt nicht wirklich gewartet hat.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.754
#4
Mein erster Gedanke war: Wer zur Hölle ist Galax?
Galax = Galaxy = Galaxytech = Ein Brand der Palit Gruppe, wie KFA2 und Gainward.

Galax zeigt bei Grafikkarten, besonders bei der HOF Serie, immer wieder interessante, gut durchdachte Designs. Nur ist der Brand in Europa so gut wie nicht vertreten.
Schlecht ist das für den SSD Markt sicher nicht, selbst wenn es nur dazu führt dass Samsung und Micron den Preis anpassen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.092
#5
Das Design und vor allem die Farbgestaltung der HoF-Serie gefällt mir immer besser. Sehr cool, bin gespannt, was die Produkte dann tatsächlich können und was sie kosten, sobald sie auf den Markt kommen.
 

HominiLupus

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#6
Ist das eine der ersten U.2 SSDs? Irgendwie glaube ich da nicht an ein reines relabeling wie Holt vermutet. Zumindest kann Palit ja auch eigene Designs herstellen und nicht nur verkaufen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.120
#7
Schlecht ist das für den SSD Markt sicher nicht, selbst wenn es nur dazu führt dass Samsung und Micron den Preis anpassen müssen.
Wie ein Anbieter der irgendwo fertigen lässt und nur seinen Label drauf klebt einen Preiskampf anfachen soll, sehe ich allerdings nicht. OCZ hat das ja versucht und ist baden gegangen. Wirkliche Preiskämpfe können nur von den NAND Herstellern kommen und die müssten es über minderwertige Qualität versuchen, was dann wieder schlecht für das Image von SSDs ist. Das Trauma der massiven Ausfälle gerade von OCZ SSD und auch allgemein die Probleme der Sandforce Controller haben bei vielen im Hinterkopf den SSDs immer noch ein schlechtes Image als unzuverlässig und ausfallfreudig hinterlassen.

HominiLupus, es ist nicht die erste U.2 SSD, Intels 750 war die erste Consumer U.2 SSD und die gibt es seit mehr als einem Jahr zu kaufen. Im Enterprisesegment ist U.2 viel stäker, Supermicro wird seine SSD basierten Storage komplett von SATA/SAS auf U.2 SSDs umstellen. Es wäre aber begrüßenswert wenn auch im Consumersegment U.2 mehr Raum gewinnen würde und es auch U.2 Versionen der M.2 PCIe SSDs geben würde, aber immerhin kommen ja nun erste Consumer Mainboards mit U.2 statt SATA Express Ports auf den Markt.
 
Top