Hat jemand schon ein i845-Board getestet?

Blacksurfer

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
636
Hi Leute,

hat jemand schon ein Board mit i845 Chip getestet? Ist es wirklich nur 5% langsamer als eins mit i850er?
Bitte keine links zu Fachzeitschriftentests-zähle mehr auf persönliche Erfahrungen......

:freak: :utminigun:
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Frag mal Moonie....

der i845 bremst den P4 noch mehr aus. Wenn es schon unbedingt einer sein muss, solltest du den i850 nehmen....aber ich würd auf alle Fälle warten, bis es den mit sockel75393 gibt....den neuen halt, sonst hängst du in ner Sackgasse, falls der dir mal zu lahm ist.

Qualität kann man mit Geld nicht bezahlen...im Falle *ntel stimmt das sogar ;)

Quasar
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Ganz genau
Der Pentium IV hat eine Bandbreite zum Chipsatz von 400Mhz (100Mhz Quadro) vomit bis zu 3,2 GByte/sec. drin sind.

SDRAM hat nur 133Mhz und maximal 1,2GByte/sec. und bremmst damit den P 4 eben MÖRDERISCH aus !

Die CPU-Leistung des P 4 kann also nur voll ausgeschöpft werden wenn die Bandbreitenverhältnisse stimmen, überall gleichschnell sind und das schafft im Moment nur RamBus mit seinen ebenfalls 3,2Gbyte/sec. Bandbreite.

Die Leute werden mit grossen GHZ-Zahlen in die Geschäfte gelockt und haben keine Ahnung das dann ihr erstandener P4-Rechner mit i845 Chipsatz und SDRAM eigentlich quasi ein Porsche in der Garage ist.

Egal, die meisten glotzen nur auf die GHZ, haben von Chipsätzen keine Ahnung und werden die Dinger kaufen.

...selbst wenn ein P IV 1,8Ghz(i845-SDRAM) in 3DMark2001 nicht schneller ist als ein P IV 1,6Ghz mit RamBus *g*

Benchmarks für diesem Desaster gibt es z.B. hier :
http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_214166.html

...nicht einmal mit DDR-SDRAM kann ein P IV einen P IV mit RamBus schlagen :
http://www.tomshardware.de/mainboard/01q3/010815/p4x266-13.html#windows_2000_3d_mark_2001

Also las dich nicht von *ntel ver*rschen und warte noch ein wenig ab : Die schnellsten "Untersätze" für den P4 sind laut diesen aber auch anderen benchmarks noch immer Boards mit RamBus-Unterstzüng. Mein Motherboard Tip : ASUS P4T-E (Sockel478 - Rambus-Board)
Das Board wird in den nächsten Tagen im Handel erhältlich sein - warten lohnt sich aber denn :
schon der jetzige Vorgänger ( SELBER HAB UND BESTÄTIGEN KANN! ) , das ASUS P4T (Sockel423) ist überall mit Abstand Testsieger in Sachen Stabilität aber auch Leistung

P.S: 3DMark2001 läuft bei mir im Looping-Modus über 48Stunden stabil durch ;)

Das ASUS P4T-E ist also meiner Ansicht nach die Nr.1 unter allen P4-Boards, hier geht es zum ASUS P4T-E :
( The World's First Pentium4® Motherboard )
http://event.asus.com.tw/p4b/product/mb_p4t-e.asp
 
Zuletzt bearbeitet:

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
moin moin Loide,

also ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass der 845er Chipsatz mit einem P4 1,7 GHz Sockel 478 richtig abgeht. Ein Gigabyte Board bestückt mit 512 MB Infinion CL 2 Ram und w2k als OS ist mindestens genau so schnell, wie mein 1200 TB @1333 auf einem Asus A7V133. Ein enormer Vorteil ist die Geräuschkulisse des P4- System's. Gegenüber meines AMD-System's hört man den P4 überhaubt nicht. Die Temperatur der P4-CPU ist stets bei 40°C :)
BTW: Das P4- System habe ich für ein Freund auf ausdrücklichen Wunsch zusammengebaut. ;)
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
BITTE NEIN !!!!!!!!!!!

Mit Rambus (i850 Chipsatz) anstatt SDRAM (i845 Chipsatz) wäre die Kiste IN SPIELEN WOHLGEMERKT aber trotzdem nochmal um 20 Prozent schneller.
Glaube mir, selbst das optimierteste P4-SDRAM System kann einem RamBus oder DDR-SDRam System nicht einmal anähernd naherücken.

1)
Der P4-Chip hat eine Chipsatzanbindung/Bandreite von bis zu 3.2GByte/sec.

2)
Der i845-Chipsatz mit SDRAM schafft aber nur maximal 1.2GByte/sec. Nur mit RamBus (i850 Chipsatz) sind es ebenfalls
3.2GByte/sec.

Denk mal nach :
Die CPU könnte also rechnerisch fast 3mal soviel Daten mit dem Chipsatz tauschen, wird aber con dem i845 - Chipsatz auf 1.2GByte/sec. MÖRDERISCH ausgebremmst.

Da stimmt was nicht oder ?
Einzige Lösung : RamBus mit ebenfalls 3.2GByte/sec. oder etwas langsamer aber auch noch schneller : DDR-SDRam.


Besorg dir das ASUS P4T-E

...und schau mal auf diesen Link hier, der sagt alles :
http://www.tomshardware.de/mainboard/01q3/010910/intel_845-04.html

Fazit von Tomshardware :

"...Das allerdings die Leistung keinesfalls mit der eines Rambus-Systems vergleichbar ist, sollte jedem Anwender klar sein. Der Performanceunterschied beträgt bis zu 15 Prozent - abhängig von der jeweiligen Anwendung..."




...P.S: bei Spielen sind es noch mehr Prozent.



Fazit :
Finger weg vom i845-Chipsatz !!! Da ist ja sogar ein Pentium III mit 1Ghz gleich schnell wie ein P4 mit ca. 1.5Ghz, Finger weg !
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
i845 Board

Ich bin nach wie vor hellauf zufrieden mit meinem i845 Board. Hatte bis jetzt noch keinen einzigen Absturz. Und die Performance ist wirklich sehr gut. Den Vorteil, den der i850 durch seinen schnelleren Speicher hat, kann man eigentlich eh nur erleben, wenn man in niedrigen Auflösungen spielt. Ab 1024*768 ist er so gut wie dahin, dann wird nämlich die Grafikkarte zum Flaschenhals. Und jetzt will ich den sehen, der heute noch in niedrigeren Auflösungen auf einem Pentium 4 System spielt. In wenigen 2D Office Benchmarks war der i845 sogar einen Tick schneller als der i850 weil seine Speicherzugriffalgorythmen verbessert wurden. Wenn es jetzt also ein Pentium 4 System sein soll, dann würde ich auf jeden Fall zum i845 greifen, wenn es noch etwas warten kann, dann würde ich noch bis Anfang nächstes Jahr warten und ein Board mit i845 und DDR-RAM Unterstützung kaufen. Dann ist der i850 Vorteil nämlich ganz dahin.
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
hm prophet is ja wirklich verzweifelt :D

dem 845er chipsatz stehe ich auch sehr skeptisch gegenüber, ich würd eher das 850er mit Rambus nehmen oder den Via P4X266 (wenn er den überhaupt erscheinen darf) mit DDR nehmen, denn mit SDR harmoniert der P4 leistungsmäßig nit so toll...
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
respekt für die Ergebnisse ! :daumen:
Ich glaub das ist der höchste Wert den ich bis jetzt gesehen hab :)

greetz shaft
 
U

Unregistered

Gast
Re: i845 Board

Original erstellt von Moonstone
(snip)... In wenigen 2D Office Benchmarks war der i845 sogar einen Tick schneller als der i850 weil seine Speicherzugriffalgorythmen verbessert wurden....(snip)
Die würde ich gerne mal sehen...hast du nen Link dahin?

Das wär' sehr nett!

Quasar

P.S.: apropos 3DMark2001....im 3DCenter forum läuft einer mit 85xx Punkten rum (???) ....
 

Blacksurfer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
636
Danke

Danke Leute,

werd mich auf wohl für ein 850er mit S478 entscheiden. Entweder ASUS oder Gigabyte. Die RAMBUS-Technologie hat mich eigentlich schon immer überzeugt, war bisher nur zu teuer. Aber das hat sich ja zum Glück auch geändert......:D
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Zuletzt bearbeitet:

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
:9

Empfehle Dir den Nachfolger von meinem Motherboard (P4T), das ASUS P4T-E (RamBus, Sockel478)
Es gibt wirklich kein stabilieres und schnelleres Board als dieses, ausderm : Nur bei der ASUS P4T-Serie hast du im BIOs viele Optionen um noch mehr an Leistung rauszuholen welche bei allen anderen Boards grossteils fehlen

ASUS P4T-Serie, BIOS-Settings :

RDRAM Turbo Mode (enabled= ca. 2-3 Prozent mehr Speed in Games, bietet nur das ASUS-Board, habs auch schon gebencht!)

RDRam Pool B State : ("Standby" ist schneller als der Wert "Nap")

CPU : Fast Strings (enabled = auf jeden Fall viel mehr Speed, wieviel noch nicht gschaut)

FPU OPCODE Comatible Mode (Disabled = um die 300-400 Punkte mehr in 3DMark2001 *selber gestaunt* )

Ausserdem bietet das ASUS P4T und ASUS P4T-E auch die besten Overclocking-Eigenschaften, lies am besten diese 2 Testberichte zum ASUS P4T (Quasi zu 99% übertragbar auch auf das ASUS P4T-E/Sockel478):
http://www.tomshardware.de/mainboard/01q1/010308/pentium4-02.html

Alles über den perfekten Einbau und Konfiguration des Boards, BIOS, Benchmarks :
http://www.hardwareluxx.com/reviews/p4t01.htm
"...Zu der Stabilität ist zu sagen, daß wir während der gesamten Testzeit keinen einzigen Absturz erlebten. Sowohl verschiedene Betriebssysteme und Programme ließen sich ohne Probleme installieren und betreiben, mehrere altertümliche und problembehaftete Karten wurden von uns eingesetzt - z.B. die 3COM 905CTX und die Creative Soundblaster Live!Value, weiterhin testeten wir wieder den Fasttrak/100 und den Highpoint-Controller, da wir bei mehreren Mainboards hier Fehler feststellen konnten. All dies ließ das P4T kalt - es verrichtete seinen Dienst über die gesamte Zeit ohne Bluescreen und Speicherabbilder - hervorragend ..."

Würde dir also das ASUS P4T-E Sockel478/RamBus empfehlen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
PC1066 ??? Ach du Cake :D :)

An den Benchmarks merkt mans mal wieder, der P4 lebt förmlich von seiner hohen Speicherbandbreite :)

wo und wann gibt es denn mal wirkliche PC1066 zu kaufen, was kosten sie, kann nicht so gut Englisch, haben will !!!!!!! :D

"...at the end of this year, we should see official 1066 DRDRAM..."


Na toll , grade vor paar Wochen die PC800 gekauft, das ist gemein :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Zum Trost:

Da steht aber auch, daß gerade aktueller RDRAM zumindest von Samsung sehr gute chancen hat auf 1066MHz zu laufen....

Quasar
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Zuletzt bearbeitet:

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
hm, ich hab mir den Bericht mit dem PC1066-Rimm mal angeguckt -
aber ich versteh nicht, wieso der P4 so enorm davon profitiert.

Der Bus liefert doch eine Datenmenge von 3,2GB, was soll der Speicher dann mit seiner Bandbreite machen (4,2gb) um schneller zu sein ?? :confused_alt:

shaft
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Ganz einfach, auch wenn der Autor es nur im Nebensatz erwähnt:

Das größte problem, mit dem RAMBUS zu kämpfen hat, ist die im vergleich zu SDRAM (auch DDR) hohe Latenz....und die hat sich nun auf einen Schlag um ein Drittel reduziert...man hat hier schließlich keinen neuen Chipsatz, sondern den alten übertaktet....d.h., die meisten Parameter bleiben gleich, und das senkt die Latenz


hth Quasar
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
...und die geringere Bit-Bandbreite vom RamBus, verstehe da RamBus nicht ganz, stell dir doch mal vor RamBus mit 1066Mhz und das mit den schnellen Bit-Interfache von z.B. SDRam und dazu Latenzzeiten von Cas2, noch besser Cas 1 :D
 
Top