Herr Der Ringe - Die Gefährten

DrTest

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
43
Herr Der Ringe

War jemand in dem Film? Wie fandet ihr ihn? Ich war nicht soo Begeistert, weil die eine Menge aus den Büchern rausgeschnitten haben...
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
ich war nicht drin....

meinst du damit, dass harry potter mehr ans buch gelehnt war, als herr der ringe?

*schämweiljaichhabharrypottergesehen*
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
*nochmehrschäm*

ich kenne weder die Bücher, noch die Filme.

PS.: Aber ich weiss immerhin, wo es sie online gibt. ;)
PPS: PM zwecklos.
PPPS: Das musste jetzt einfach mal sein.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Schlecht

Ich überlege, ob ich mir das antun soll. Ich kenne Tolkiens Werke sehr gut, nicht nur den Herrn der Ringe. Da ich in diversen Vorschauen schon Ausschnitte gesehen haben, die absolut gar nichts mit den Romanen zu tun haben, bin ich sehr skeptisch. Mich stört vor allem die Rolle von Arwen Undomiel, die mit Liv Tyler besetzt wurde. Hielte man sich an die Bücher, dann hätte die gute Liv höchstens einen einminütigen Auftritt und würde dann bis zum Ende des dritten Films nicht mehr auftauchen.
Stattdessen hat man ihre Rolle auf Kosten der Authentizität offenbar stark erweitert. Das läuft nicht nur allem zuwider, was ich über die eigentliche Handlung des Herrn der Ringe weiß, sondern auch allem, was ich über den Charakter Arwen und ihr Verhältnis zu Aragorn weiß.

Veränderungen dieser Art sind völlig daneben. :mad:
 

StErN

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
27
Hi,

ich war noch in keiner der beiden Filme! Aber ich weiß gar nicht was ihr alle habt mit Buch und Film vergleich ... ein Buch ist ein Buch und ein Film ist ein Film. Wer die original Geschichte will soll halt das Buch lesen. Bei einem Film wird immer etwas geändert ... der Filmemacher macht halt was er will und was er für gut hält. Und man kann ein Buch nun mal nicht ganz verfilmen ... wenn Herr der Ringe jetzt schon 3 Stunden ist ... dann Prost wenn noch mehr Szenen dazu kommen ... dann werden die Filme womöglich aufgeteilt und man muss an verschienen Tagen ins Kino um ihn ganz anzuschaun :)
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Der Herr der Ringe ist ein Monumentalwerk der Fantasy, genau genommen hat er die moderne Fantasy begründet. So ein Buch verfilmt man 1:1 oder gar nicht. Ende der Disku.
Tolkien hat sich bei jedem Satz seiner Werke etwas gedacht und man kann nicht einen herausnehmen, ohne das Gesamtwerk zu beeinträchtigen. Die Unverfälschtheit der Geschichte steht über den kleinlichen Beschränkungen, denen die Filmemacher sich immer wieder beugen. Und wenn eine gute, originalgetreue Verfilmung des gesamten Herrn der Ringe zwanzig Stunden in Anspruch nehmen würde - dann soll sie halt zwanzig Stunden dauern!
In diesem Fall hat der Film sich zu beugen, nicht die Geschichte.
 

Stulli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
435
Ich hab mir die Trilogie zu meinem 18er schenken lassen und hab gestern angefangen zu lesen. nach den ersten 50 Seiten kann ich nicht glauben das alles von diesem buch in 3 filmen erzählt werden kann. 3 trilogien wie in star wars wären das beste, aber dafür nen regieseurr zu finden... aber allein das das buch mit so einem aufwand zu verfilmen ist schon eine leistung.


PS: was haltet ihr von dem hörspiel????
 

[SoE]tvzwirner

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
939
Also ich seh den Film Heute abend zur Premiere..

Ich erwarte NICHT - und es wäre auch naiv sowas zu denken - dass der Film sich exakt ans Buch bzw. die Trilogie hält.

Veränderungen zugunsten der Verfilmbarkeit sind Usus im Filmgeschäft, es wurde beispielsweise bei Harry Potter und auch bei "Es" von Stephen King im Vergleich zu dem Buch/ den Büchern eine Menge verändert.

Der Film "Der Herr der Ringe" kann NIEMALS so gut werden wie die Bücher dazu, das ist unmöglich, weil Tolkien ein Meisterwerk geschaffen hat.. daher gehe ich auch mit geminderter Erwartungshaltung in diesen Film, so kann ich am Ende immer noch begeistert sagen: "Das war einfach klasse!" .

Anders kann man an diese Sache nicht rangehen finde ich...

Freue mich auf alle Fälle auf Heute abend !

Gruss,
TVZ
 
E

Eagle_B5

Gast
Der Film läuft auch in 3 Teilen. Der este Winter 01, der zweite Winter 02 und der dritte im Winter 03 :-)

Kennt jemand von euch en Zeichentrickfilm zu Herr der Ringe???
Ich hatte ihn eben mal als kleiner Junge gesehen und der ist echt geil, einer der besten Zeichentrickfilme überhaupt.
 

camper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
269
Also ich hab den Film heute Nacht zur Premiere gesehen und finde ihn gut, aber ich hätte mehr erwartet. Was mich vorallem gestört hat waren die Effekte z.B.: das unsichtbar werden das Ringträgers (ziemlich billiges herausschneiden aus der Szene)

Fazit: Harry Potter hat mir besser gefallen aber das ist nicht zuvergleichen
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
nein das mit dem buch und dem film ist glaube ich falsch verstnaden worden! im film "harry potter" wurde doch so gelobt, dass er fast wie das buch war und man den film so als vertraut gesehen hat (wenn man die bücher gelesen hat) und es sich in den büchern auch in etwa so vergestellt hat.

sicher ist harry potter nicht mit dem herrn der ringe zu vergleichen. ich fand die bücher des herrn j.r.r.tolkien besser, als das, was ich meinem neffen aus harry potter vorgelesen habe.

nur die verfilmung!!

die verfilmung des buches soll besser sein, als die von "der herr der ringe"
 

DrTest

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
43
Ich bin von dem Herrn der Ringe total begeistert gewesen. Sicher, man hätte ein paar Sachen besser machen können, aber aber weniges schlechter. Ausserdem kann ich Stolz sagen, mich noch nie mit Harry Potter beschäftigt zu haben :D
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
du glücklicher :D aber der ist ehrlich net schlecht
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Meine Extremhaltung kommt vor allem daher, daß ich Bücher sehr hoch schätze, Filme aber sehr niedrig. In diesem Fall ist der "Usus" der Filmindustrie einfach unangemessen. 1:1 oder gar nicht, ich bleibe dabei.

@Eagle_B5
Ja, den Trickfilm kenne ich. Sehr ambitioniert, gerade in technischer Hinsicht, und bis auf einige unangenehme Schnitte auch nahe am Buch - ich werde den Verdacht nicht los, daß viele Settings des Realfilms aus dem Trickfilm übernommen, also nachgestellt wurden.
Leider enthielt der Trickfilm nur die erste Episode und den Beginn der zweiten, bis zur Schlacht um die Hornburg in Rohan.

@Stulli
Sehr gute Wahl. Wenn du da irgendwann mal durch bist, kann ich dir den Silmarillion sehr empfehlen. Das ist die Geschichte von Tolkiens Welt von der Schöpfung bis ins zweite Zeitalter. Gefällt mir persönlich noch besser als der Herr der Ringe selbst.
Wurde übrigens von Christopher Tolkien zusammengestellt und veröffentlicht, nachdem sein Vater J.R.R. gestorben war.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Herr der Ringe? Harry Potter?

Kenne weder Buch noch Film ... und habe auch nicht das Bestreben beides mal zu lesen bzw. zu sehen ...also interesiert mich das ganze tra-ra darum auch nicht :schaf: .
 

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.206
Original erstellt von Lord Kwuteg
@Stulli
Sehr gute Wahl. Wenn du da irgendwann mal durch bist, kann ich dir den Silmarillion sehr empfehlen. Das ist die Geschichte von Tolkiens Welt von der Schöpfung bis ins zweite Zeitalter. Gefällt mir persönlich noch besser als der Herr der Ringe selbst.
Wurde übrigens von Christopher Tolkien zusammengestellt und veröffentlicht, nachdem sein Vater J.R.R. gestorben war.
Zitat J.R.R. Tolkien
„Das Werk ist mir außer Kontrolle geraten, und ich habe ein Monstrum geschaffen: ein unmäßig langes, komplexes, ziemlich bitteres und sehr beängstigendes Abenteuer, nichts für Kinder (wenn überhaupt für jemanden), und es ist auch nicht wirklich eine Fortsetzung zum „Hobbit”, sondern zum „Silmarillion”. Wer also sollte ein solches Werk überhaupt lesen?”
:p Gefunden auf http://www.wdr5.de/herrderringe/sitemap.html

Geh in den Film, du wirst es nicht bereuen. Die kleinen Änderungen sind zu verkraften. Was mich dennoch etwas gestört hat war das Fehlen der Romanhandlung, in der Sam das Pony "Lutz" in Bree bekommt. Im Film wird man darauf erst aufmerksam, als Sam das Pony vor dem Eingang Morias wegschickt.
Zudem kommt es Filmprolog so rüber, als hätte Gollum den Einen Ring gefunden ("...mein Geschenk...") :rolleyes:.
Andererseits wäre es auch nichts gewesen, wenn man bei Bauer Maggot oder Tom Bombadil mit dem Schlaf kämpfen würde, nach drei Stunden Film erst bei der Lautwasser vor Bruchtal wäre und noch 5 Jahre auf das Finale in Teil 6 warten müsste, oder? ;)
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
@Puppetmaster
Tolkien war immer sehr bescheiden. Daß er "die Kontrolle verloren hat", glaube ich gerne. Ich kann dir aus erster Hand bestätigen, daß man als Autor niemals wirklich die Kontrolle über das eigene Werk hat. So funktioniert Kreativität auch nicht. An Tolkiens Werken ist nichts überflüssig und es zieht sich auch nicht hin, wenn man es liest. Ich gestehe dir allerdings zu, daß ich den Herrn der Ringe in seiner Gesamtheit nach wie vor für unverfilmbar halte.
Aber ich kann das Medium Film ja auch wie gesagt nicht leiden. Mir kommt es immer, auch bei Filmen, nur auf die Handlung an, nicht auf Settings, Effekte oder das Aussehen der Schauspieler (so lange sie nicht unglaubwürdig wirken). Und wenn an der Handlung einer guten Geschichte bei der Verfilmung manipuliert wurde, reagiere ich darauf immer sauer. Da hege ich Vorurteile, das gebe ich sogar zu. :p
Vielleicht sehe ich mir den Film an, aber wahrscheinlicher warte ich ab, bis ich mir die ganze Geschichte ansehen kann. Diese Scheibchen-Taktik ist dumme Geldschneiderei und nur auf blödes Merchandising ausgelegt (ein weiterer Grund, warum ich Filme hasse). In diesem Fall bilde ich mir dann in zwei Jahren mein endgültiges Urteil.
 

Ostfriese

Forenkasper
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
also...

[nicht ernst nehmen an]

immer dieser ganze Hollywood-Mist!
16,7Mio Ultra-Bright-Contrast Picture Quality by Industrial Light and Magic,
THX-DTS-Dolby_XYZ 14.1 Sound by Lucasfilm,
15Millionen Statisten die nur dumm rumlaufen...
... das Buget ist aufgebraucht... nun zur Handlung:
KEINE VORHANDEN... egal...
Hauptsachen es KRACHT, WUMMT und ist SOO LAUT das die Trommelfälle bersten und SOO SCHARF, dass die Augen erblinden!

nee... nicht mit mir... statt in diesen Film zu gehen gehe ich lieber an die Nordsee und schaue mir 300 Minuten das Meer an!

Das rult!!!!!! :D

[nicht ernst nehmen aus]

Gruß
Frank
 

joe cool

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
479
oh allah, seid ihr verbohrt! es gibt soviele schöne filme weit ab von glanz und gloria, die in sich durch das aufeinandertreffen von verschiedenen künstlern in ihrer gesamtheit ein neues und noch schöneres kunstwerk darstellen. bei einem buch schwelge ich in meiner eigenen fantasie, aber ein film gibt mir die möglichkeit, die fantasie eines anderen zu durch/erleben und das ist weitaus spannender. wer ein buch und dann auch noch eins von solchem umfang 1:1 verfilmen möchte, der hat die filmkunst noch gar nicht begriffen.
 
Top