Highpoint Raidcontroller + S-ATA Controller | von S-ATA booten

Mike87

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
35
Hallo
ich habe ein problem mit meinem Epox 4Pea+
An dem Highpoint Raidcontroller hängen zwei 120 GB Seagate Platten. Auf einer der beiden ist Windows XP installiert. Nun habe ich am S-ATA Controller eine 160GB Seagte angeschlossen.
Zur Installation von Windows auf der neuen Platten habe ich den Highpoint Controller im Bios deaktiviert. Nach der Installation hab ich ihn wieder aktiviert. Nun wollte ich im Controlelr-Bios die Boot funktion abschalten. Doch nach einem Neustart zeigt er immer wieder an, das die erste Platte am Raid-Controller das Boot-LW ist.
Somit ist es unmöglich von dem S-ATA Controller zu booten, wärend der Raid-Controller zu booten.

Kann man das ändern?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.746
Ohne das Board jetzt genau zu kennen:
Im Bios vom Highpoint müsstest du das Boot-Flag von Platten / Arrays setzen und wegmachen können.
Dann sollte der den auch ignorieren.
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
An meinem Asus P4P800 kann ich entweder den Intel ICH5R oder einen PCI S-Ata Contoller benutzen, beides zusammen funzt net, schreibt Asus. Und so wirds wohl auch beim EP-4PEA+ sein.

wop
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Das Prob wird am Bios liegen und das Du evtl keine Primäre Part auf der Platte hast, im Bios muß dann die Bootreihenfolge geändert werden, weil primäre Partitionen immer zuerst vom Bios erkannt werden und wenn nun einer gefunden wird, wird auch von der ersten gebootet.
 

Mike87

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
35
um das boot flag geht es ja. ich kann ihn weg machen un sobald ich aus dem controller bios rausgehe macht er nen reboot und alles ist beim alten(boot flag wieder da)

das komische ist, dass auf der platte die ich mal testweise angeschlossen habe (am raidcontroller) keine boot-lw drauf sind.
hier bricht er beim booten mit dem fehler no boot disk ab und sucht nicht einmal mehr am sata controller

@wop: solangsam denke ich das selbe, leider
 
Top