Hilfe ! Abit IC-7 am abnippeln ?

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
751
Hi

Ich habe vor einer Stunde eine andere CPU in meinen Hauptrechner gesteckt.

mIt default Werten gebootet.Alles ok.

CPU ist von einem Bekannten ..wollte die mal antesten. (2,8 NW)

Gehe dann ins Bios um einen höheren fsb einzustellen. Auf 230Mhz.

Aber in Windows schmiert prime gleich ab.

Ich wieder ins Bios die corespannung auf 1,6 V.

Neustart....plötzlich fängt der Rechner an wild rumzupiepen !
Bios checksum fehler..blabla..und bootet erst garnicht.

Reset gedrückt....wieder alles auf default...rechner bootet hoch.
Neustart im Bios Speichertimings auf meine Standartwerte gestellt und die sonstigen Sachen wie Onboardsound aus und bootreihenfolge auf HDD gestellt.

Neustart...wieder Bios Checksum Fehler..pieppiep..... :o

Ich werde langsam sauer....rechner aus alte CPu (3,0 Ghz ) wieder rein.

Stelle meine stabilen werte ein.
Neustart....pieppiep ! argh.

Reset...ins Bios...alles auf default. Neustart.

Und jetzt bin ich hier auf Computer Base. :D

Jetzt sage mir einer was los ist.

Mobo defekt ? Oder bloß der Biosbaustein ?

Habe das Bios eben schon mal neu geflasht. ohne Erfolg.
Nach clear Mos jumper komme ich wenigstens ins Windows.

Aber wenn ich fsb oder Corespannung ändere piept es gleich wieder.

Was hakt denn nu ?

Cyberbernd

Ps. Ich lasse nebenbei prime laufen. Da kann es doch nicht an CPU oder Speicher liegen oder ?

Kann es das Eprom zerrissen haben ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.271
Ich bekomme nächste woche von Abit ein neues Abit IC7-G ich würde es dir dann verkaufen günstig ;)

Also ich denke der sockel hat einen schlag wie du selbst schon in einem anderen thread gepostet hast wechselst du die CPU sehr heufig. Naja die vermutung liegt da nahe das der Contact im sockel nicht mehr der beste ist.

Ich hatte das selbe Problem auch mal bei meinem IC7-G dann habe ich einfach die CPU raus mal den sockel abgepustet und CPU wieder rein alles i.o.
 

Cyberbernd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
751
Hi

Mhh....

Der Witz ..jetzt läuft es ja stabil mit default Takt.
Habe sogar prime am laufen.

Ich tippe immer noch auf das Bios.


Und so häufig wechel ich die CPus nicht.

Hatte monatelang nix neues probiert.

Bloß jetzt einen 2,8NW dann den Prescott und nu noch einen 2,8er.

Das wars eigendlich.

Und plötzlich läuft nix mehr.

Cyberbernd
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.271
Vieleicht ist es auch so das du mit dem Prescott die Mosfets so belastest hattest das sie jetzt nicht mehr die konstante leistung erbringen können.
 

Cyberbernd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
751
Hi

Aber gestern und heute lief alles normal.

Mein 3.0 mit 3760Mhz wie immer.

Dann den 2,8er rein Und seitdem spinnt die Kiste.

Morgen fahre ich mal eben zum Dorfhändler meines Vertrauens :D

Der Hat ein paar Asus P4P800 rumliegen..*hoff*


So..und jetzt mache ich nochmal einen Neustart.... :n8:

:D Gruß Cyberbernd

Mhh
Habe den fsb auf 220 gestellt sonst nix und die Kiste bootet einfach normal ins Windows.

Ich wieder ind Bios und die Spannung auf 1,6 Volt
Neustart..läuft.

Wieder ins Bios fsb auf 235Mhz.

Neustart..Windows Schirm kommt...Fehlermeldung SVghost blabla...
Also Speicherfehler !

Ich die Timings auf langsam den rest so gelassen und jetzt bin ich wieder locker in Linux .

Was soll das denn jetzt ? Wird immer witziger.

Meinereiner nochmal :)

Tja...CPU noch mal rausgenommen´.
Ebenso die Speicherriegel.

Und nu läuft die Kiste wieder.
Habe aus Trotz extra den Prescott wieder drin.Und läuft.

War gestern Vollmond ? Oder sonst weiß ich auch nicht.

Gruß Cyberbernd
 
Zuletzt bearbeitet:

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Haste vieleicht vergessen dein Vdimm wieder hoch zu schrauben?

Aber so auf die schnelle fällt mir nichts ein. Wenn mir was einfällt schreib ich es schnell rein. :)

MFG Rockzentrale
 
Top