Hilfe! Ich bekomm mein Notebook nicht mehr ans laufen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
U

Unregistered

Gast
Hallo liebe Profis,
ich bin total entnervt und weiß keinen Rat mehr...
Hab vor 2 Wochen via Internet-Auktion ein gebrauchtes Notebook TP 570 inlusive CD-Rom, Diskette, Koffer, Maus, Kabeln, Docking-Station für 1600 DM ersteigert.
war eigentlich ganz zufrieden damit, bis ich vor 3 Tagen leichte Bildstörungen hatte.
Ich hab die Site von IBM durchgeforstet und hatte mehrere Möglichkeiten:
neue GK-treiber installieren....hat nichts gebracht...
Platte formatieren......hat nichts gebracht...
unter anderem mit Bios updaten...
damit fingen die Probs an...
hab mir das System-Tool von IBM runtergeladen, um das Bios upzudaten, hat auch gut funktioniert, bis auf die TAtsache, daß jetzt beim booten, das IBM-Startbildschirm gezeigt wird und direkt danach eine PAßwortabfrage erscheint.
Vorher hatte ich kein Paßwort gebraucht um das Bios einzustellen (ich selbst hab keine Paßwörter gesetzt)
Hab in diversen Webseiten nach Rat gesucht, ohne jeden Erfolg.
wie z.B. die 3 Paßwörter von IBM einzugeben, oder die PAßwortpads unterhab des Ramriegel kurzschließen..
CMos-Batterie hab ich mich noch nicht getraut zu entfernen...
Also rief ich bei IBM an und bat um Hilfe...
Dort sagte man mir, daß ein Vorbesitzer ein Supervisor-Paßwort eingegeben hat, und da ich tiefgreifende Veränderungen am System gemacht habe sprich Bios update und Platte formatieren schaltet sich aus Sicherheitsgründen eine Supervisor-Paßwortabfrage ein.. Nun sagte ich dem netten Herrn, daß ich keins besitze und er sagte daraufhin, daß es dann nur eine Möglichkeit gibt, das PAßwort zu ändern, nämlich durch Kauf einer neuen Systemplatine und einer neuen Festplatte was mit ca. 2500 DM zu Buche schlägt.
DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!!!!
Es muß doch noch eine andere Möglichkeit geben oder??????
ich hab keine Lust 1600 DM in die Tonne zu kloppen oder für ein gebrauchtes Notebook inklusive Reparatur 4100DM hinzulegen..da hätt ich mir ein neures IBM-Notebook kaufen können..

Naturlich bekomm ich den Vorbesitzer nicht an die Strippe... um zu fragen ob er das PAßwort gesetzt hat..
War mir klar...
Gibs irgentein Profi hier, der mir helfen kann? Ich wäre sehr sehr dankbar..
Viele Grüße

Asturiano
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Hi, ich will es mal versuchen. . .
Vielleicht wird dir hier geholfen.
Eine andere Möglichkeit: (ist nicht von mir, hab ich per c&p aus einem anderen Forum übernommen)
Starte Windows zur Dos-Ebene. Bei Win98 mit F8!

gebe genau diesen Befehl ein!
nach jeder Zeile mit Enter bestätigen!

Debug
-o70FF
-o7117
Q

Nach ausführen wird das gesamte CMOS gelöscht, das bedeutet,alle Einstellungen im Bios gehen verloren!
(Festplatten, Speichereinstellungen...)

Und noch eine Möglichkeit, Batterie herausnehmen, wenn Sie nicht eingelötet ist! Mindestens eine Stunde warten, und dann Batterie wieder einbauen.

hth
 
U

Unregistered

Gast
Erst mal vielen Dank Stewi,

leider kann ich den Befehl Debug nicht anwenden, da das Notebook nur soweit hochfährt, das er bis zum Ram test kommt, danach schaltet er um auf die Paßwortabfrage, weder IBM- System-Diskette noch irgenteine Startdiskette umgeht die Paßwortabfrage, denn in dem Moment, wo das System auf das Diskettenlaufwerk zugreifen will, schaltet sich die Paßwortabfrage ein
:((
Das mit der Batterie entfernen hab ich mich noch nicht getraut,weil ich noch nie ein Laptop auseinandergenommen habe.. auf deinem Linkvorschlag gibt es für mein Prob, weil ich das Phoenix-Bios hab eh nur die Batterie-Möglichkeit...da alle Softwaretricks nicht funktionieren, da ich noch nicht mal in Dos-Modus komme.
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Dann gibts nur noch eine Möglichkeit, du musst die Batterie rausnehmen. Was hast du zu verlieren? Wenn du es nicht machst hast du 1600,-DM teuren Elektronikschrott rumstehen.
Also just do it!

Altenativ könnte ich dir noch anbieten das Teil zu mir zu schicken, für 50,- DM würde ich es dann entsorgen. :p
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
ich habe hier noch ein Paar Masterpasswörter

Aber da ich den Link nicht öffentlich ins Forum stellen will schicke mir einfach ne Email, aus Schutz vor den Skriptkiddies...
Sind auch für IBM PC's welche dabei...
Ansonsten solltest Du dich nicht von IBM entmutigen lassen, das geht auch ohne die Systemplatine zu wechseln, normalerweise musst Du nur die Seriennummer angebn, dann wird überprüft, ob das Notebook "gestohlen" ist und dann kannst Du es einschicken..
Das flackern deutet aber mehr auf eine defekte Systemplatine hin, hatte ich bei meinem Notebook auch, aber Gott sei Dank hatte ich 3 Jahre Garantie!
Ansonsten würde ich denjenigen an den Kragen springen der Dir das Notebook verkauft hat!
 

SMASHER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
52
Batterie entfernen

also wenn du einigermaßen vorsichtig bist, solltest du die Batterie eigentlich ohne Probleme entferenen und wieder einsetzen können. Nur Mut!

@ Stewi also ich würds für 30,- DM entsorgen ;)
 

Asturiano

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
7
:( Vielen DAnk Smash, aber das mit der BAtterie hat leider nicht geklappt, hatte sie über 24 Stunden raus, aber die Paßwortabfrage ist immer noch da, ich bekomm leider nicht die Meldung
CMOS checksum error.....
Ich weiß nicht mehr weiter, zumal der private Verkäufer nicht mehr an sein Handy geht.....
DAnke
Unregistered jetzt Asturiano
 

Smigo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
294
Bei deinem Notebook gibt es noch eine Batterie die auf der Platine im inneren aufgelötet ist, deshalb ging das nicht. Es kann sein das es einen Jumper im Gerät gibt so wie bei einem größen Rechner womit du den CMOS löschen kannst.


Auch und sage mal bitte von welchem Hersteller dein Notebook ist.

P.S. kann es sein das es von IBM ist??
 

Smigo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
294
ich habe mich mal umgeschaut, und du hast echt ein Problem weil dein Notebook das Bios auf der Festpltte hat dafür brauchst du auch die Diskett um in das Bios zu gelangen. Eigentlich, aber auch nur eigentlich solltest du die Diskette in das LW legen und dann das Notebook starten können und er sollte die Diskette booten wenn er das aber nicht tut dann glaube ich solltest du mal die Platte ausbeuen und dann mal starten wenn du glück hast bootet er die Diskette und du kann vieleicht auch was ver ändern in den einstellungen.

Ich such mal weiter vieleicht finde ich was...
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
hatte des selbe Problem, auch von nem Vorbesitzer bekommen. Habe aber einfach auf der Unterseite, unter den kleinen "Schutzdeckeln" (weis net, wie ich die nennen soll), wo auch der miniPCI Steckplatz und die RAM-Bausteine sind, die CMOS-Batterie rausgemacht, gleich danach wieder rein und siehe da, die Passwortabfrage war weg.

@Smigo: Kann das BIOS wirklich auf dem HD drauf sein? Wenn ja, dann würde des BIOS ja gar net erst nach nem Passwort fragen (weil ja die ganzen Daten und somit auch die Passortabfrage drauf wären), wenn man die Festplatte ausbauen würde
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
@GanGstA
Es ist schön, wenn sich nach fast 2 Jahren einer zu einem Problem äussert. Wenn es sich bis jetzt nicht erledigt hat, wird der User das NB wohl schon ausrangiert haben. Sieh bitte mal auf das Datum wann der Thread erstellt wurde. :daumen:
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
Oh, sorry, hab einfach mal in der Suche eingegeben, mein Fehler.
Naja, mein Prob besteht aber leider weiterhin, außerdem bin ich neu im Forum
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top