News Hitachi stellt verbesserte 2,5" Festplatte vor

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) hat heute mit der Travelstar 4K40 ein neues Modell seiner 2,5 Zoll Festplattereihe vorgestellt. Bei diesem Modell steht allerdings nicht eine Steigerung der Kapazität im Vordergrund, sondern die Verbesserung der "inneren Werte".

Zur News: Hitachi stellt verbesserte 2,5" Festplatte vor
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.686
Tja, da würden mich mal POH und MTBF Angaben interessieren. Hat dazu jemand nähere Infos, denn der "Technical Library documentation"- Link auf der Website funktioniert irgendwie nicht.


Bye,
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.161
Ok Tronx, knapp am Aquarium vorbei... :rolleyes:

Was bitte haben denn nagelneue 2,5" Hitachi Festplatten mit der damals (vor drei Jahren!) erhöhten Ausfallrate von IBM Festplatten zu tun?

Solche sinnlosen Flaming-Posts werde ich mir hier nicht länger anschauen, das ist genauso sinnlos wie das ewige Gezanke zwischen ATi-nVidia und AMD-Intel Jüngern.

Wenn ihr meint Kommentare loswerden zu müssen, dann bitte begründete Aussagen, nicht solch einen wirklich sinnlosen Satz wie oben.
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.974
Nur mal so eine Umfrage hat ergeben das Matrox und Western Digital mehr ausfalllen als Hitachi platten.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.686
So, der Link funktioniert jetzt wieder. :D

Angaben zur MTBF konnte ich keine finden, POH beträgt 333 - keine Änderung gegenüber anderen IBM/Hitachi ATA-Laufwerken. Die Flächendichte ist beachtlich, auf 70 GBits/Quadratzoll kommt die 4K40. Die Performance dürfte also trotz 4.200 U/Min. stimmen und die Schockresistenz ist sowohl im Betrieb als auch außer Betrieb sehr gut. Die Anzahl der Load/Unload Zyklen wurde zwar auf 600.000 erhöht, die Anzahl der Notladezyklen (bei plötzlichem Stromausfall während einem Ladezyklus) liegt mit 20.000 aber nicht höher als z.B. bei einer Travelstar E7K60.


Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.965
Ralph@ Ganz einfach, ERFAHRUNGEN und was macht man wenn man schelchte Erfahrung von einem Hersteller hat? Kommst du darauf?
Richtig, ich kaufe mir den Scheiss nicht mehr. Das ist kein Sinnlosflaming gewesen, sondern einen HInnweis an wen auch immer, mit Vorsicht - Hitachiplatten zu kaufen.
Wenn du dir nicht etwas anschauen willst, schaue einfach nicht hinn, und dein Posting ist genauso Sinnlos, da du anscheinend nur provozieren willst.

Einen Virtuellenpenisvergleich ob AMD, Intel mit Herstellerplatten zu vergleichen ist sowas von lachhaft. Habe ich etwa gesagt Seagate ist Gott? NEin, einmal IMB und abgeheftet unter "was neues gelernt".
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.161
Na siehste Tronx, geht doch.

Wenn Du das begründest hat niemand etwas gegen solche Äußerungen.

Dein erstes Posting passt aber eindeutig in den Bereich sinnlose Postings.
Das sind einfach Sprüche, dieman auch nur vom Hören-Sagen kennen kann.
Wenn Du schlechte Erfahrungen gemacht hast, wird Dir niemand wiedersprechen, auch wenn es sich technisch um völlig verschiedene Geräte handelt.
Man kann ja auch nicht einen 2er Golf mit einem aktuellen Polo vergleichen, oder? ;)
 

AlphaXi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
122
Ich bin Hitachi nun wirklich nicht abgeneigt, was die Qualität der Platten angeht.

Ganz klar: Hitachi steht in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit anderen Herstellern in nichts nach. Die Zeiten vor 3 Jahren sollte man vergessen.

Allerdings gefallen mir zumindest die Notebookfestplatten überhaupt nicht. Die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit ist toll, allerdings haben die Platten ein Problem mit der Geräuschkulisse.

Die 80GN in meinem Notebook ist vom Laufgeräusch her top in Ordnung, parkt allerdings in regelmäßigen Abständen mit einem ziemlich lauten und nervigen Geräusch die Köpfe.
Ich wollte die Platte gegen eine 5k80 austauschen, da mir die 80GN zu langsam ist. Die 5k80 hat die gleichen Probleme und dazu noch ein dermaßen nerviges Klicken bei jedem Zugriff, dass ich in Kürze reif für die Klapsmühle gewesen wäre.
Fazit: Zurück mit der Platte, 80GN wird auch verkauft und dann wird auf Fujitsu umgesattelt.

Von der 4k40 erwarte ich mindestens wieder die nervigen Parkgeräusche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.965
Ne Ralph, wieso sollte ich sonst sagen "Nie wieder IBM" aus diesem Satz kann mal wohl erkennen das ich schelchte Erfahrungen gemacht habe, aber als Threadpolice den "Dicken" zu markieren und mich als Sinnlosposter hinnzustellen, ist mehr als unpassend. Aber so sind halt einige, meinen andere für ihre Meinungen kritisieren zu müssen.

Von dir habe ich übrigens GAR NICHTS zu diesem Tehma gehört, kannst du nur mit deiner Kelle hier rummlaufen?

Festplatte ist Festplatte, wenn der Hersteller pfuscht ist es egal ob für Desktop oder Notebook. Wenn du oft mit einem Mecredes stehenbleibst, wirst du einen Teufel tun und dir wieder einen kaufen, egal nach welcher Zeit oder?
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.161
@ Tronx

Der Satz "Nie wieder IBM" ist keine Meinung, sondern reine Polemik, die in keinster Weise in Deinem Posting begründet wurde. Eine Meinung ist erst dann eine Meinung, wenn sie begründet wurde. Wie bereits gesagt, das kann sonst auch einfach nachgeredetes Stammtischgeschwätz sein.

Ich brauche hier auch nichts zum Thema zu sagen, ich habe keine 2,5" Festplatten im Einsatz, wieso und in welcher Form sollte ich mich zum Thema äußern? Ich habe selber inzwischen die 4. Generation IBM/Hitachi Platten im Einsatz, auch mir sind zwei HDDs abgeritten, trotzdem habe ich neulich 2 Hitachi 7k250 gekauft.

Achja, und ich markiere hier sicher nicht den "Dicken", das habe ich nicht nötig. Ich versuche nur Flamepostings kurzerhand in die Ecke zu stellen, in die sie gehören. ;)

Und jetzt bitte zurück zum Thema des Threads, Danke.
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.965
Unsinn Ralph, ich muss nicht sachlich etwas erklären wieso ich ein Produkt schelcht finde, somit keine Polemik. Ein "Nie wieder IBM" reicht. Du hättest ja auch SACHLICH nachfragen können "wieso Tronx, nie wieder IBM?" Aber dann lieber den "dicken" markieren und provozieren (sinnlosflaming blabla) der Ton spielt die Mucke Ralph ;-)
und nun lass gut sein, über so einen shit zu streiten/diskutieren bringt nichts.

Merk dir einfach, das es DIR nicht zusteht zu entscheiden, wann etwas -Sinnlosflaming- ist.
 

AlphaXi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
122
@ QUEEN

Ich habe alles durchprobiert. Sowohl AAM Einstellungen als auch die Energiesparoptionen.

Das eigentliche Zugriffsgeräusch ist auch in jeder Einstellung sehr angenehm und leise, nur beginnt eben jeder Zufriff mit einem nervtötenden Klicken. Da kann die AAM Einstellung leider nichts dran ändern.

Ganz besonders schrecklich ist es im Leerlauf, wenn immer mal wieder nur ganz kurz auf die Platte zugegriffen wird. Dann bleibt vom Zugriff nämlich nur noch das Klicken übrig und dabei bin ich dann echt wahnsinnig geworden. Es kam andauernd vor, dass ich nichts am Notebook gemacht habe, die Platte aber trotzdem in 1 Sekunden Abständen klickte.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.686
Die verschiedenen Stromspar-Modi bringen auch keine Änderung sagst du?

Mir ist bekannt daß bei den Desktop-Modellen mit Load/Unload Technologie nach längerer Laufzeit das Laufwerk einen Load/Unloadzyklus durchführt. Ich nehme an, daß es bei den verschiedenen aktuellen Travelstar-Serien ähnlich ist. Aber im Sekundentakt klickende Geräusche können einem schon auf den Nerv gehen, das glaube ich dir aufs Wort.

Was sagt denn Hitachi dazu, ist das normal?


Bye,
 

1robert0

Newbie
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
4
hier schreibt dauerend ein ibmfan wie gut diese platten sind,
aber in wirklichkeit waren sie der grösste dreck.
die begründung ist ganz einfach 3platten gehabt und alle nach kurzer zeit
kaputt .das wird man doch in diesen forum los werden dürfen. oder
 
Anzeige
Top