HP 500-136eg. Erkennt keine Grafikkarte. Verdacht auf BIOS-Einstellung

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.133
Moin,

also ich hab hier einen HP 500-136eg Standrechner
http://support.hp.com/de-de/document/c03934263

Der Lüfter der GT 640 fängt nach ner Zeit übelst an zu rasseln. Ölen geht nicht, da der Lüfter geklipst ist und kein Sprengring oÄ da ist.
Also neue Karte rein und alles tuti? Natürlich nicht :rolleyes:
Bekomme mit keiner Karte (alle ohne extra Stromanschluss) ein Bild. Karten ansich sind definitiv funktionsfähig!
Der Slot als solcher sollte auch funktionieren, da die alte Karte auch noch Bild ausgibt

Meine Vermutung liegt am beknackten BIOS mit seinen 100 "Sicherheitseinstellungen"
Jemand eine Idee was ich umstellen muss, damit ich ne andere Grafikkarte einbauen kann und damit auch Bild bekomme? onboard Grafik funktioniert einwandfrei

Bilder vom BIOS kommen gleich!
Muss sie noch über TT hochladen ;)


ImageUploadedByTapatalk1446803528.647835.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803561.976504.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803575.533018.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803588.193835.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803602.996586.jpg
Die Sicherheitseinstellungen für Steckplatzkarten waren zuerst auf AKTIVIERT gestellt. Hab es zum Testen mal abgeschaltet, aber hat auch nichts gebracht
ImageUploadedByTapatalk1446803615.417576.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803627.722294.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803687.724107.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803657.937904.jpg
Lgeacy Boot war deaktiviert
Secure Boot aktiviert
Schnellstart aktiviert
(Wollte eigentlich kurz von einer DVD starten, ging aber natürlich nicht...)
ImageUploadedByTapatalk1446803703.921557.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803715.749544.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803759.249197.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803744.396449.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803774.574890.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803787.245256.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803805.380126.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446803822.597283.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.341
Das wird vermutlich nicht per Bios-Einstellung zu beheben sein, sondern wenn überhaupt nur durch ein Bios-Update. Die HP-Fertigrechner machen öfters Probleme und lassen keine aktuellen Grafikkarten zu.
 

Cardhu

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.133
Selbstverständlich hab ich auch alte Karten getestet :) BIOS Update muss ich mal schauen

edit: BIOS Update gemacht. Nun piepst die Kiste, wenn ich ne fremde Karte einbaue :D Immer wieder langer Ton mit gleichem Abstand

edit2:
Liegt es ggfs. an der seltsamen PCIe Pin Belegung der Karte? Also dass nur solche erkannt werden sollen vom Mainboard:

ImageUploadedByTapatalk1446810587.600009.jpg
ImageUploadedByTapatalk1446810599.520091.jpg
Ergänzung ()

Mit HP telefoniert. Was kam bei rum?
Er hat mir durch die Blume gesagt:
- PCIe Slots bringen bei Ihnen nicht immer 75W => ggfs. Karte zu stark. Schließ ich bei den getesteten Karten aus :D
- Netzteil ist speziell abgestimmt und haben meist nur so um die 70% Effizienz. 1-2Watt mehr könnten schon Fehler verursachen. => Werde noch ein anderes NT benutzen, aber glaub nicht, dass es was bringt
- Soll ein BIOS Update machen => schon erledigt gewesen
- Soll eine Graka mit UEFI-Unterstützung nutzen. Wenn die 640 eine hat, sollte das mit der 610 ja auch klappen.
- Das mehrmalige lange Piepsen deutet auf eine Nicht-Erkennung der Karte hin

Ansonsten fällt ihm auch nix mehr ein :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Cardhu

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.133
Keiner noch eine Idee? :(
 

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
674
Ich habe oft alte Dell, IBM und HP PCs mit besseren Grafikkarten aufgerüstet, manchmal musste ich die Grafikkarte dafür sogar zerscheiden da nicht alle einen Slot in voller Länge haben.

Problem #1: Selbst wenn die Grafikkarte funktioniert funkt meistens die Onboard Karte dazwischen, daher kommen dann oft Meldungen wie "Gerät kann nicht gestartet werden". Nur mit vielen Tricks und speziellen Treibern die z. B. die Intel Onboard Treiber modifiziert läuft der Mist dann nach Stunden ohne Probleme.

Problem #2: Wie von dir beschrieben reicht der Strom für bessere Karten meistens nicht aus, in den meisten Fällen läuft höchstens eine Radeon 5450 da diese Karte eine geringe Leistungsaufnahme hat. Die GT 640 nimmt unter Last viel Strom, daher völlig ungeeignet für die meisten "Spar-PCs" wenn kein zweites Netzteil an den Slot gehangen wird.


In deinem Fall gibt es wahrscheinlich eine andere Ursache da der 136EG offiziell mit der GT 640 ausgeliefert wird, es ist ggf. möglich das ein modifiziertes vBIOS bei den HP Karten genutzt wird damit diese mit dem Computer laufen oder schlichtweg eine Whitelist im BIOS ist.

Benutz die alte Karte und ersetze den Kühler oder kaufe eine von HP eine neue Grafikkarte von der Ersatzteil Abteilung, das wird jedoch deutlich teurer als der Kühler.

Und beim nächsten mal keine "Fertig Computer" mehr kaufen, dann gibt es solche Probleme nicht mehr.
 

Cardhu

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.133
Ich hab ja auch schon etliche OEM-Teile aufgerüstet, aber son Schmutz wie hier hatte ich noch nicht :rolleyes:
Das mit dem BIOS hab ich mir auch gedacht. Neuer Kühler dürfte schwierig werden, weil das natürlich keine Standardbohrung hat. OEM Karte halt. Hab schon im großen Fundus alter Karten geschaut, aber da passt einfach nix
Und der Rechner ist logischerweise nicht von mir ;)
 
Top