HP Reverb mit 1070 Gtx

JObLeSS

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
49
Hallo Leute ich brauch mal Eure Hilfe ich nutze einen MSI g73vr Laptop mit folgenden Daten i7700 16 GB Arbeitsspeicher und ner Gtx 1070 mit 8 GB RAM. Ich habe zur Zeit die Oculus Rift S die ich günstig verkaufen würde falls jemand Interesse hat. Meine eigentliche Frage. Wäre es mit diesem System auch möglich die HP Reverb zu betreiben da diese ja minimum ne 1080 benötigt. Mir geht es darum. Das das Bild noch schärfer ist. Aber wäre es denn überhaupt sinnvoll oder sollte man lieber bei der Rift S bleiben? Danke!!! Freue mich über jede Antwort von Euch!!!
 

forbeatn

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
654
Ich würde dir zu HP Reverb G2 raten, und solange du keine neue GPU hast, die Grafikdetails runterdrehen. am besten so, dass du trotzdem mindestens die native Auflösung der Reverb fahren kannst. Die Reverb G1 und WMR sind bei meinem System auf jeden Fall super optimiert, besser als meine vorherige Brille die Rift S.

Der Qualitätsunterschied im Bild war schon mit der G1 ein riesiger Sprung im Gegensatz zur Rift S.
Die G2 dürfte dann quasi ein Quantensprung zur Rift S werden.

Edit: habe gerade gesehen du hast ein Laptop. Vlt. kannst du ihn später mit ner besseren GPU aufrüsten?
 

kellerbach

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.328
Ich fürchte man müsste mit einem Laptop+GTX1070 die Auflösung der reverb g1/g2 soweit runterschrauben, sodaß man am Ende bloß eine rift-s simulieren würde. Hängt natürlich auch von der Anwendung/game ab.
 
R

Ron Reviewt

Gast
Macht keinen Sinn. Mit der Reverb ist meine Rtx 2080 schon am Anschlag.
 

JObLeSS

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
49
Danke für Eure Antworten. Ja mich reizt es eben total den Vergleich zu machen. Aber wie ihr schon sagt. Icb Spiele hauptsächlich DCS World und Xplane 11 also Flugsimulator. Mir geht's ja nur ums schärfere Bild aber wenn ich jetzt schon zu tun habe mit Frames wird es dann noch schlimmer. Also wäre es Eurer Meinung nach totaler Unsinn?
 

Tunk

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.731
Totaler Unsinn wäre es nicht.

Bei gleichen Einstellungen zur Rift S würdest du immer noch vom deutlich geringeren SDE profitieren.
Auch wenn die Auflösung gleich niedrig ist entfällt halt das Fliegengitter beim Blick aus dem Fenster.

DCS und xplane11 gibt es ja nicht im Oculus Store.
Müsste er da nicht sogar von SteamVR profitieren über WMR?
 

kellerbach

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.328
@JObLeSS
Für die SDE Reduktion alleine lohnt es sich vermutlich nicht, aber durch zukünftiges Aufrüsten der Hardware würde die reverb dann halt ihren Charme entfalten können. Deine Präferenzen (flightsims) passen eher zu einem soliden desktop-Gaming-PC.
 

darkbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.138
SDE = Screen Door Effect (Fliegengittereffekt)

Sprich du erkennst weniger die einzelnen Pixel, so dass es nicht mehr so aussieht, als ob du durch ein Fliegengitter schaust.

Man sollte auch bedenken, dass der Threadersteller ein Notebook nutzt, da Ist es mal eben nicht so mit aufrüsten. Zudem sind die ganzen mobilen Grafikkarten etwas schwächer als ihre Desktop Pendants. Und eine Reverb bei einer GTX 1060 macht keinen Spaß. Außer du drehst dir Grafikoptionen komplett nach unten und wahrscheinlich die Auflösung auch noch.
 

JObLeSS

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
49
Ja wie gesagt nutze nen Msi Laptop. Ich bin eben totaler Neuling. Trage eine Brille beim Spielen und die Oculus Rift S ist meine erste Brille. Ich würde mir eben wünschen das es beim Cockpit noch schärfer ist dann wäre ich ja zufrieden. Mal schauen wenn ich meine Rift S los werde dann schlage ich vielleicht trotzdem bei der HP Reverb zu solange es plus minus 0 Geschäft wird. Mehr als probieren und testen kann ich es nicht. Aber selbst wenn ich die Grafik Optionen runter drehen würde schärfer wäre es bestimmt trotzdem und würde vieleicht sogar laufen mit meiner GTX 1070
 

Tunk

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.731
Wie läuft es denn aktuell mit Rift S, 1070 und DCS/xplane11?

Kennst du FpsVR schon? Damit kann man die Performance überprüfen:
https://store.steampowered.com/app/908520/fpsVR/

Das es schärfer wird ist schwierig. Dazu müsste die Auflösung hoch.
Die kleinen schwarzen Linien könntest du halt weg bekommen, was das Bild schon erheblich verbessert.

Plusminus null rauszukommen ist auch so eine Sache.
Vom Gebrauchtkauf bei eBay würde ich nur abraten.

Die G1 hatte mit allerlei Problemen zu kämpfen.
Ohne Garantie ist das schon sehr riskant.
 

JObLeSS

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
49
Wenn dann bekäme ich ne Rechnung dazu. Ich bin eben hin und her gerissen was ich genau machen soll. Na bei DCS was ich bis jetzt getestet habe bin ich so zwischen 20-33 frames wobei sich das aber immer noch gut fliegt.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.904
bei der G2 würde ich ja meinen, dass es dann wirklich mehre Gründe gibt, nicht nur besseren SDE...

bessere, FArben, besseres Schwarz, mehr FOV als die Rift-S, weniger SDE, besserer Sound - vielleich sogar aber wohl Schädlabhändig mehr Komfort
also Dinge die unabhängig von der Grafikkarte wären

bei der G1 ist sind die Vorteile zur Rift-S halt nicht ganz so ausgeprägt
 

darkbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.138
Die Verbesserungen bringen nichts, wenn man die G2 nicht ordentlich befeuern kann. Die Mobile Chips entsprechen von der Leistung nicht deren großen Desktopbrüdern.

Der Kommentarschreiber aus dem verlinkten pcars Forum, schreibt eine Seite weiter selbst, dass HP eine GTX 1080 empfiehlt. Und HP legt selbst eine GTX 1080 als Minimum fest. Die 1070 aus dem Notebook entspricht einer GTX 1060 der Desktopvariante. Erstens weil die 1070m weniger Cores hat und man mehr mit Thermal Throttling zu kämpfen hat.

Habe hier selbst einen GL502VS mit i7-7700HQ und GTX 1070 als Notebook, habe damit VR mal ausprobiert und ist nicht wirklich mein Fall. Kann jetzt leider keine Benchmarks liefern, da ein VRAM Chip durch ist.

Man kann natürlich sich die G2 kaufen und die Auflösung samt Grafikeinstellungen runterschrauben, damit man spielbare Frames
bekommt

.F07D4484-1BD9-42C9-8C2B-B695B40792AB.jpeg
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.904
Die Verbesserungen bringen nichts, wenn man die G2 nicht ordentlich befeuern kann
wenn das was in dem Vorstellungsvideo gesagt wurde stimmt,
dann - wie gesagt -hat die Reverb ja noch andere Vorzüge außer schiere Pixel-Anzahl...

Farben -> besser als bei Rift-S
Schwarzwerte -> besser als bei Rift-S
SDE -> viel weniger als bei der Rift-S
Fov -> größer als bei Rift-S
Sound -> besser als bei Rift-S
IPD -> einstellbar, bei der Rift-S nicht einstellbar
Kabel -> länger als bei Rift-S

also sofern das so stimmt was erzählt wurde...

also "bringt nichts" würde ich nicht sagen..
die Frage ist, ob es einem den Aufpreis dann wert ist, wenn man sie doch "nur" mit einer eigentlich zu schwachen Graka kombiniert...
aber die oben genannten Features hat sie egal was für Graka...

es ist auch so: die 1600x1440p-Brillen wie z.b. Odyssey+ oder Vive Pro laufen ja auch mit ner 1070
nicht überall optimal aber geht..

das sind schon gut 35% mehr Pixel als ne Rift-S hat

umgekehrt:
ich vermute mal, dass das Tracking der Rift-S immernoch einen Ticken besser sein wird
und ohne WMR ist das - zumindest im Oculus store - vielleicht auch ne rundere Erfahrung
 

darkbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.138
Ich persönlich sehe MRTVs (p)review vorsichtig an, denn gerade bei dem Tracking Test wurde ich stutzig, da alle Bewegungen schnell ausgeführt wurden. Wenn ich mich nicht täusche hat er auch beim Leiter klettern, den Kopf mit nach oben gerichtet, ohne wäre vermutlich das Tracking abgebrochen wie zwei Beispiele die im englischen oder dem deutschen Review seitens der Kommentare via Timestamp verlinkt wurde.

MRTV Reaktion auf die verlinkten Timestamps war so nach dem Motto: "Ich wollte testen, ob meine Zuschauer aufmerksam zuschauen".

Klar man kann die Brille kaufen, aber ohne das man diese ordentlich befeuern kann, sehe ich das eher als verschenktes Potenzial. Ich kaufe mir auch kein dicken SUV, wenn ich nur maximal ein kleinen Mittelklassewagen betanken kann.
 

Tunk

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.731
ich vermute mal, dass das Tracking der Rift-S immernoch einen Ticken besser sein wird
und ohne WMR ist das - zumindest im Oculus store - vielleicht auch ne rundere Erfahrung
Tracking ist in seinem Fall ja egal, da es um Flugsims geht die er über Steam zockt. Da müsste er wenn dann ja eher noch Vorteile mit WMR haben im Vergleich zu Oculus Software.

Hatte mit der Rift S bei einigen Steam spielen Probleme.

Im Grunde auch Wurst mittlerweile da er die Rift S schon verkauft hat und die Reverb schon auf dem Weg ist.

Rein vom Bild her macht es schon einen großen Unterschied aus ob das gleiche Bild mit, oder ohne SDE zu sehen ist.
Zudem dürften auch bei der G1 die Farb- und Schwarzwerte um einiges besser sein als bei der Rift S.
 
Top