News HP senkt Preise für Patronen und Zubehör

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Keine Frage, die Kunden achten beim Kauf von Druckern auch auf die Preise für neue Patronen und andere Zubehörkomponenten. Dies hat auch HP erkannt und möchte mit Preissenkungen im Zubehör-Bereich neue Kunden werben.

Zur News: HP senkt Preise für Patronen und Zubehör
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
komisch das man beim benzin nix von dem starken euro gemerkt hat, aber wenn der euro schwach sind die konzerne nicht verlegen dies als grund zu nutzen die preise zu erhöhen.
schwächster stand des euro ca 80 cent, stärkster 1.28. da sollten ja paar cent übrig bleiben :)
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
die sind immer noch zu teuer. es gibt patronene vin drittanbietern die in tests besser abschneiden und nur die hälfte des orig. kosten.
cu all
lufkin
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Jo ziemlich lächerlich. Kostet jetzt ne winzige Farbpatrone nicht mehr 35 sondern 32? ...
Sowas erwarte ich für 10€ und zwar Original. Aber wenigstens ein Anfang.
 
G

Gifty

Gast
Immerhin. Ich finde es gut und wenn man von einem starken Euro redet ist das auch noch gut. Es ist ein Zeichen von Anerkennung. Besser ein Zeichen als Ignoranz.
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.005
Als wenns wirklich am Euro liegen würde. HP MUSS billiger werden mit den Toner-Kartuschen. Jeder Kunde, der einmal "Ersatz-Tones" für seinen LaserJet ausprobiert hat, guckt doch HP-Toner nimmer mit dem Hinteil an.
Und die dicke Kohle verdient man heutzutage nimmer mit der Hardware, sondern mit den Verbrauchsmaterialien. So sieht HP also die dicke Kohle an sich vorbeirasen und will wieder weiter in den Markt.
 

Kongo-Otto

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.584
Naja wenn mich ein Drucker mit Patronen 69,-Euro kostet und die Patronen alleine auf ca 70,-Euro sollte man schon nachdenken ob man nicht lieber ne andere Marke nimmt!
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
oder sich jedesmal nen neuen drucker kauft wenn patrone leer ist
 

Dexta

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.056
Ja, die Preise für die Druckerpatronen (vor allem die farbige), sind ungemein teuer. Für soviel Geld bekommt man in der Tat nen neuen Drucker! Bei Marktkauf z.B. kostet eine farbige Patrone für den HP930C um die 45€! Ich hab seit fast einem halben ja keine farbige Patrone mehr in dem Drucker, da mir es einfach zu teuer ist. Und vor alle ist der Spass mit der Patrone von sehr kurzer Dauer! Jetzt bin ich am überlege, zu Epson zu wechseln.

Ich kann Euch wärmstens diese Seite empfhelen! http://www.druckerchannel.de/index.php
Da kann man sich richtig schlau über Drucker machen!

mfg
Dexta
 

schrauber

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
659
Hat sich wohl , bis zum letzten Käufer herum gesprochen, das HP-Drucker in den Folgekosten sehr hoch ist.
Die Geschäftpolitik , mit Druckkopf und Patrone in einem , zieht nicht mehr.
Da können ein paar Euro nachlass , auf die Patronen , auch nichts mehr retten.
 

Bates83

Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.076
auch ich habe in meinem hp deskjet 820cxi seit jahren keine farbige-patrone mehr. die patronen sind unverschämt teuer.
die schwarzen patronen kaufe ich jetzt von pelikan. kosten ~27€.
auch teuer, aber was sich hp bei den preisen herausnimmt...
 
S

serge

Gast
bei lexmark ist es ja genau so schlimm, habe für 150€ einen drucker gekauft, nach ~ 100 seiten schwarz und ein paar seiten farbe waren die patronen leer, wollte neue kaufen bin vom glauben gefallen, wollten 80 € für einen satz.

habe mir einen canon gekauft und bei ebay 10 patronen (6 schwarz + 4 farbe) für 12.80€ gekauft.

das reicht erst mal für dieses und nächstes jahr. :)

gruß serge
 
Zuletzt bearbeitet:

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
laser drucker ownt ;)
 

Wolfm@ster

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
217
Es giebt Druckerpatronen - Tankstellen wo man sich die leeren Patronen füllen lassen kann. Die Tankstellen schießen über all wie Pilze aus dem Boden und eine füllung kostet rund nur ein drittel des Originalpreises. Für die Farbpatrone meines HP 920c hab ich 15,00€ für das füllen bezahlt und bin der Meinung das es so angemessener ist im Preis.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
hp muss einfach die preise senken. dritthersteller mit großen tintentanks und sets zum nachfüllen kosten höchstens ein fünftel der originalpatronen, bei besserer qualität.
 

skam

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
14
zumindest werden die patronen demnächst von HP recyclet, das hat neulich die Firma mitgeteilt.
meiner meinung nach, steckt dahinter aber eher der gedanke, dass die patronen von fremdfirmen nicht wiederbefüllt werden.
die machen es schon richtig, der kunde wird für b..d gehalten :-(
 
T

The Grinch

Gast
Bei den klassischen Einwegdruckern (kaufen, drucken, wegwerfen) spielt das Verbrauchsmaterial doch eh keine Rolle !
Nur bei den hochpreisigen Printern (oder Großformatdruckern) spielt das wirklich eine Rolle.
 

O3RN

Newbie
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
6
wird auch zeit das die Patronen billiger werden ... wer soll sich sowas leisten können... zudem manche Patronen sich nicht nachfüllen lassen, was ich als besonders störend erachte.
Wer so wie ich viele Scripte ausdrucken möchte is wohl mit nem Laserdrucker besser beraten als mit einem Tintenstrahl.... aber das kostet ja wieder...
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
Zitat von O3RN:
wird auch zeit das die Patronen billiger werden ... wer soll sich sowas leisten können... zudem manche Patronen sich nicht nachfüllen lassen, was ich als besonders störend erachte.
Wer so wie ich viele Scripte ausdrucken möchte is wohl mit nem Laserdrucker besser beraten als mit einem Tintenstrahl.... aber das kostet ja wieder...
also das man manche patronen net nachfüllen kann wird sich noch ändern. da laufen einige verfahren gegen die hersteller. sowas ist unlauterer wettbewerb.
 

TintenXpress

Newbie
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2
Hier mal ein Kommentar von einem professioneller Refiller:
Es gibt keine Tintenpatrone die nicht wiederbefüllt werden kann, wir z.B. befüllen alle Patronen wieder auf. Das Problem bei einigen
Auffüllserviceanbietern ist lediglich die Qualität der Tinte und das vorhandene Know-How!
Preise beim Auffüllservice über 10,00 EUR sind ALLE zu teuer! 15,00 EUR für eine Farbpatrone von HP kann echt nicht sein!

Auffüller welche Bohren oder Patronen (Deckel abschneiden etc.) öffnen, von denen sollte man sowieso besser die Finger lassen!

HP Patronen werden ausserdem immer teuer sein, ebenso Lexmark! Kleiner Tipp: Kauft euch einen Drucker von HP, welche den
Patronentyp c8727a, c8728a, c6656a, c6657a - Füllungen gibt es für diese Patronen schon für 7,50EUR bzw. 10,00EUR.
 
Top