News HP und Dell unterstützen die Blu-ray Disc

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.698
Zwar wurde die HD-DVD schon als Nachfolger der DVD angekündigt, doch die Blu-ray Unterstützer sehen weiterhin ihre Chance und nutzen deshalb die Consumer Electronics Show (CES), um für ihren angestrebten DVD-Nachfolger zu werben. Ein wichtiger Erfolg konnte nun erzielt werden, denn HP und Dell unterstützen ab sofort das neue Format.

Zur News: HP und Dell unterstützen die Blu-ray Disc
 

RayVIP

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
781
Man man man das wird wieder ein sch... wenn dann die HD-DVDs kommen und Blu-ray so wie im moment nur noch etwas intensiever der unterschied zwischen den beiden Kontrahenten. Ich bin für den jetzigen moment was DVDs angeht eher für das DVD+R Format.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Sch... Blue Ray!!!

Was ich gelesen habe, ist HD-DVD genau, wie die jetzige, also direkt verfügbar, weil man die Fertigungsanlagen nicht umstellen muss. Außerdem verkratzt Blue Ray wie Sau. HD-DVD hat so 'ne spezielle Schicht wie die TDK (nicht schlagen, wenn es doch Teac war) Rohlinge, damit sie nicht verkratzen.
 

Nelson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
270
Tach

Kaum hat sich die DvD am Markt etabliert wird schon der Nachfolger ernannt.

Ich glaube aber das sich die DvD noch ziemlich lange am Markt halten wird, denn mittlerweile hat sogut wie jeder nen DvD-Player und langsam auch nen DvD-Brenner bei dem man mit hilfe eines Firmware Updates auch noch die 2schichtige DvD brennen kann.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Ein ewiges Hin- und Her. Warum können sich die Hersteller mal nicht alle auf einen Standard einigen? Warum muß immer jeder seine eigene Suppe kochen? Erst der ganze Zirkus mit der DVD (Minus/Plus), jetzt gibts einen Nachfolger dafür (war da nicht auch mal eine AOD im Gespräch?) und jetzt geht wieder alles von vorne los.

So schnell kaufen werde ich bei dem ganzen Durcheinander sicherlich nichts.

Bye,
 
S

Slave Zero

Gast
Zitat von Nelson:
Tach

Kaum hat sich die DvD am Markt etabliert wird schon der Nachfolger ernannt.

Ich glaube aber das sich die DvD noch ziemlich lange am Markt halten wird, denn mittlerweile hat sogut wie jeder nen DvD-Player und langsam auch nen DvD-Brenner bei dem man mit hilfe eines Firmware Updates auch noch die 2schichtige DvD brennen kann.
Da wirst du wohl Pech haben mit einem Firmwareupdate. Die neuen Brenner haben dafür einen speziellen Laser um durch die erste Schicht zu brennen. ;)
 

ag3nt

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
689
ich bin ja mal gespannt ob sich die format(e) wirklich durchsetzten können, da sich die mehrheit derer die erst vor kurzem auf den dvd-zug aufgesprungen sind ziemlich verar***** vorkommen (zu denen zähle auch ich) wird.
 

infy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
667
in letzter zeit kommt echt immer mehr ueber die blu-ray... hab's erst nich so ernst genommen, aber langsam scheint da was ins rollen gekommen zu sein
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
So wie es aussieht müssen Blueray´s in einer verpackung kommen. denn durch den geringen lichtfleck auf der oberfläche (0.2mm) stört schon ein fingerabdruck das lesen, oder ein etwas größeres staubkorn. guckt doch einfach mal wie eure CD/DVD so aussehen, alles was dicker wie 0,2mm ist (ungefähr die doppelte dicke von papier) würde zu lesefehlern führen.
BlueRay scheint nur mit viel Macht in den Markt gedrückt zu werden. Ich hoffe es gibt nicht zuviele die das teil kaufen.


@3) The_Jackal
Die blue ray´s brauchen so eine schicht weil sie sonst sehr schnell unlesbar werden. bei HD-DVD (AoD) ist das nicht der fall.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@Jujjine

Blue Ray ist doch Total Mist!!! Nur weil Dell und HP Geld von den Blue Ray Supportern bekommt heißt es doch nicht, dass es gut ist!!!

Blue Ray verkrazt schnell und braucht Caddies. AOD, also HD-DVD braucht das nicht. Die ist so wie eine jetzige DVD und nicht so'n Müll, wie Blue Ray.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@Jujjine

"Das sieht wohl auch der Markt so, sonst würden sich HP und Dell ja nicht drauf einlassen Blu-ray zu supporten."


TCPA will auch kein User haben und es wird doch von jedem Hersteller und Unternehmen unterstützt! Das zu deinem tollen Argument.
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Hallo? Liest du die News überhaupt?
Die Produktionskosten sollen bis zu 10mal kleiner sein, als die einer herkömmlichen DVD und somit auch HDDVD Dazu kommt noch, dass Bluray discs mehr Speicherplatz haben, im Gegensatz zu HDDVD eine Technik zum Wiederbeschreiben haben und es schon teilweise seriennahe Prototypen gibt.

Und wenn dann halt ein Case drum ist, wird die Technologie auch nicht schlechter! Du könntest sie sogar ohne CD-Hülle transportieren, wär fast wie mit Minidiscs.

Wozu braucht man dann HDDVDs??? Wer hat denn bitteschön entschieden HDDVD als Nachfolger zu nehmen? Auch wenn beide Technologien gleichwertig wären, hätte Bluray auf jeden fall schon mehr Firmen hinter sich stehen.

TCPA damit zu vergleichen ist sinnlos. TCPA steht in keiner Konkurenz zu einem anderen Produkt und HDDVD- und Bluray-Technologie stehen beide im allgemeinen Interesse mehr Daten kostengünstig und portabel speichern zu können.

Ich hoffe, dass noch mehr Hardware-Firmen auf den BluRay-Zug auspringen, denn eben dann wird es keinen Formatstreit geben!
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@Jujjine

Es gibt schon serienreife produkte von Blue-Ray und AoD.

Dein satz "Die Produktionskosten sollen bis zu 10mal kleiner sein" zeugt doch schon davon. HD-DVD kann man mit den selben machine herstellen wie die jetztigen CD´s und DVD´s. Und so ein Case darum ist bestimmt nicht billiger herzustellen wie eine CD oder DVD.

womit begründest du deine Aussagen? mit den versprechnungen der Blue-Ray-Lobby? das ist doch immer so das das was man selber macht in allen besser ist .

bis auf den kleineren speicher hat doch Blue-Ray nichts zu bieten. im vergleich zu Blue-Ray / HD-DVD sind DVD+R / -R miteinander kompatible. und HD-DVD ist zumindest ein wenig zu CD/DVD kompatible.

achso was ich noch loswerden wollte. blaue laserdioden sind SAU teuer, das liegt daran das der yield saumäßig niedrig ist. und ausserdem ist die haltbarkeit der dioden stark begrenzt.
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Disketten hatten auch Caddys und waren nicht übermaßig teuer. Wenn die Produktion erst einmal richtig angelaufen ist, werden die auch billiger, wegen der Nachfrage.
HDDVD ist genauso zu DVD/CD kompatibel wie Blu-Ray. Von der Form her gibt ja schon nen Lösungsansatz (DVDs/CDs in Caddy stecken). Ein positiver Aspekt von HDDVD wäre, dass die Laufwärke auch Bluray discs lesen könnten (was durch das Caddy verhindert wird), das sie ja beide mit blauen Lasern arbeiten. Bluray kann kein HDDVD lesen.

Blu-Ray:

+ mehr Speicherplatz als HDDVD
- es müssen neue Fertigungsanlagen gebaut werden
+ Technologie zum Wiederbeschreiben verfügbar
(+ mehr Firmen, die das Format unterstützen)einklammert, weil manche da wohl nicht so viel Wert drauf legen :rolleyes:
(+ hat einen höheren Bekanntheitsgrad) ist manchen Leuten auch egal
+/- muss in Caddys eingepackt werden, weil zu empfindlich
+ ist durch die Caddys optimal vor Kratzern und anderem geschützt
+/- Produktionskosten sind bis zu 10 mal kleiner, dafür Caddy-Kosten
+ Möglichkeit der Kompatiblität zu DVD/CD besteht
- nicht kompatibel zu HDDVD

4*+ 2*+/- 2*-


HDDVD:

- weniger Speicherplatz als Blu-Ray
+ bestehende Produktionsanlagen können genutzt werden
+/- Rohlinge kosten ungefähr so viel wie DVD-Rohlinge
+/- hat kein Caddy
- genuso kratzeranfällig wie DVD/CD (der Schaden ist jedoch großer, da kleinere Strukturen)
+ ist von einem offiziellen Forum als Nachfolger der DVD berufen worden
+ Möglichkeit der Kompatiblität zu DVD/CD besteht
(+ kompatibel zu Blu-Ray )jedoch nicht zu den Caddys
- Technologie zum Wiederbeschreiben muss noch entwickelt werden
3*+ 2*+/- 3*-

In einem Vergleich mit den Sachen, die mir wichtig sind, schneidet Blu-Ray einfach besser ab.
 
Top