News i925X mit 1066 MHz FSB und DDR2 667 MHz?

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.508
Obwohl der i925X (Alderwood) später erscheint, als von den meisten ursprünglich vermutet wurde, scheint er doch noch das ein oder andere Feature zu beherbergen, das bisher verborgen blieb. So soll nach neuen Gerüchten auch ein 1066 MHz schneller Front-Side Bus und DDR2 mit 667 MHz offiziell unterstützt werden.

Zur News: i925X mit 1066 MHz FSB und DDR2 667 MHz?
 
M

MoF

Gast
12% von 1066Mhz sind immer noch mehr als 120Mhz. Das is doch schon mal was oder?
Auch egal, ich interessier mich momentan mehr für AMD, da intel mir persönlich Preis-/Leistungs-technisch zu wenig bietet.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
@ MoF

Du meinst weil AMD besser für Gamer sind? ;) Allerdings muss mann da verstehen welche 12% gemeint ist. z.B von 3Ghz CPu auf 3.36Ghz oder wie genau?
 

geryzens

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
153
@Project-X

Allerdings muss mann da verstehen welche 12% gemeint ist. z.B von 3Ghz CPu auf 3.36Ghz oder wie genau?

ja genau die, oder welche 12% fallen dir sonst ein? 12% bustakt!
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.689
mhhh... für mich isses von 800 MHZ auf 1066 MHZ Busfrequenz, oder von 6.4 Gb auf 8,5 Gb maximale Speichertransferrate schon ein bisschen mehr, als 12 %.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Intel maximiert wohl bald die Verwirrung.

Nun, 266 MHz (=1066 Werbe-MHz) waren ja schon ewig im Gespräch, wenn auch erst für den Tejas.
Nachdem Intel aber in 2003 noch Probleme hatte, die 200 Mhz beim P4-E zu erreichen.

Nachdem Hyper Transport 2.0 (AMD bald in Serie mit 1.000 MHz) bis 1.300 MHz funktioniert,
sollte Intel eigentlich auch die 266 MHz schaffen können.
Wenn die CPU es packt ...
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Zitat von sloven:
mhhh... für mich isses von 800 MHZ auf 1066 MHZ Busfrequenz, oder von 6.4 Gb auf 8,5 Gb maximale Speichertransferrate schon ein bisschen mehr, als 12 %.
Sind 25%.;)

Ich denke es bezieht sich auf die Realtakt. Die Übertaktung von 120Mhz Bustakt hört sich imho nicht wenig an, bzw. es wird keinen NormaloUser geben, der dies schaffen wird. Weshalb sollen dan IHvs versuhen, dann diese Sperre zu umgehen?

Kommt Zeit, kommt Rat.
 

xsky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
Die 120MHz sind doch schon Quadpumped! Effektiv wären das nur 40MHz FSB mehr und das ist lächerlich wenn man bedenkt, dass so gut wie jeder i875 die 50% Steigerung (als FSB 300) mitmacht.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Ja, aber 12 % sind keine 120-130 MHz, sondern nur ein Viertel. Du bist voll in den Marketing Gag reingefallen @MoF.

Bei einem Multi von 16 (3,2 GHz) wären das gerade mal 500 MHz. Bedenkt man jetz, dass der FSB schon 266 MHz sein wird und dadurch der Multi viel kleiner, dann wird es ja noch magerer. FSB wäre 300 MHz und damit könnte man bei einem 3,2 mit FSB266 gerade mal mit einem Multi von 12 rechnen. 12x 33 MHz wären ja gerade mal 300 MHz Taktsteigerung!!!
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.977
Wenn AMD das auch so ansetzen würden könnten sie jetzt schreiben 800 mhz Bustakt. Würden natürlich viele denken 800/400 FSB. Naja das mit 266 FSB wird denke ich erst mit dem Tejas kommen weil es bis dahin auch vernünfitge Preise fuer DDR II gibt.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@BlueRock

Ich denke, dass es mit dem Pentium 5 kommen wird (ob es Tejas oder noch Prescoot sein wird).
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
Intel sollte einfach mal die 31 Stufigen Pipes kürzen von Ihre Prescott, und mal sehen wie sich die Leistung so hoch jagd! :D
 

blabla

Banned
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
551
@ Frank

Also bei mir bietet DDRII 667 im SC-Betrieb 5,3Gb/s und im DC-Betrieb 10,6Gb/s ;)
 

xsky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
Zitat von Project-X:
Intel sollte einfach mal die 31 Stufigen Pipes kürzen von Ihre Prescott, und mal sehen wie sich die Leistung so hoch jagd! :D
Das mit der Pipe hat schon seine Richtigkeit auf lange Zeit gesehen.
Es wurde schon beobachtet, dass der Prescott3.2 den ExtremeEdition3.2 ab ca. 4400MHz in einigen Tests schlagen kann.
Stellt euch das mal vor: Prescott mehr Leistung/Takt als der sehr teure ExtremeEdition.

Deswegen gehe ich stark davon aus, dass die Pipe auch nicht mehr verkürzt wird
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Die Pipe wird auch nciht verkürzt. Das ist eine Investition für die Zukunft. Das jetzt, ist Nebensache. Sowohl Intel, als auch AMD, wollen euch keinen Gefallen tun, sondern Gewinne erwirtschaften. Aus diesem Grund wurde der Prescott keine ÜberCPU, sondern eine Neuentwicklung welches sich für Intel irgendwann einmal auszahlt, aber für den User in der Gegenwart keinen nennenswerten Vorteil bringt.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@xsky

Ganz klar ist mir das jetzt nicht.

Du willst sagen, dass ein Prescott mit über einem GHz mehr als der Extreme Edition mit 3,2 GHz nicht schlagen kann? Das wäre ja lächerlich! Wer will denn dann noch einen Prescott haben, wenn der Athlon 64 den EE schon schlagen kann?
 

xsky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
Nein es geht um
Extreme 3,2@4,4 ---VS--- Prescott 3,2@4,4
Gleiche Speicherbandbreite etc.
Bei diesem Vergleich schlägt der Prescott den Extreme z.B. in SuperPi M8 deutlich was bei Standarttakt undenkbar wäre.
->Der Prescott skaliert sehr gut mit steigendem Takt
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Mit der Erhöhung des Taktes erhöht auch die Skalierbarkeit des Prescotts mehr, als die des Northwoods. Ab 4Ghz kommt der Prescott an die Skalierung eines 4Ghz NWs heran. Davor nicht. Aus diesem Grund wird auch der Prescott ab 4Ghz interessant.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
hmmm... aber wenn Sie jezt z.B Die Pips kürzen würde, sagen wir mal... auf 25 Stufe. Das heisst mehr Leistung und eine schnellere Transfer. Und ab die 4Ghz wäre es noch gewaltiger! Für den EE sollte mann eine gleiche Art auf Basis der Prescotts Kern rausbringen. Dann haben Intel vielleicht wieder eine Chance gegen den Athlon 64 FX-53+.
 
Top