Ich brauche dringend Hilfe (Probs mit Epox 8KHA+)

U

Unregistered

Gast
hallo allerseits...

ich habe ein problem mit meinem neuen epox board.
habs ganz frisch bestellt, zusammen mit nem xp 1700 und 2 schönen riegeln 256 mb micron curical DDR-Rams.
ok, ich alles eingebaut... und angeschaltet.
und kurz kam auch ein bild.
ich sah noch athlon 1700 und pc2100 aufm bildschirm.
dann kam fehler (klaro), also mit entf ins bios.
ha, denkste, nix enft...
gut, ich ausgemacht und wieder an.
und siehe da... kein bild mehr... alles schwarz.
auf dem epox zeigen die led's nur C1 an.
ich im handbuch nachgeschaut, dort steht, speichererkennung.
ich speicher ausgebaut, nur einen riegel rein etc...
alles probiert - nix... *grummel*
ich dann irgendwie gedacht, ok stellst mal den frontsidebus auf
100 satt auf 133...
und siehe da, bild kommt, alles funzt... allerdings nur mit 1100 mhz :-(
ich ins bios, dort dram-takt auf 133 gestellt und ansonsten fail-safe einstellungen geladen...
wieder umgeschaltet auf 133 fsb... kein bild...
ich neues bios raufgemacht ... nix verändert, ausser das nun mein win98 spinnt *seufz*
(ich tippe den text gerade in 16 fraben)
aber egal, das ist nicht so schlimm...
nur was ist mit dem board bzw mit dem speicher los?
kennt wer das problem?
ich brauche dringedn hilfe, sonst dreh ich durch.. argh...

danke im voraus, mario
 

Donzi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
85
Ähnlicher Fehler wie bei mir. Hab das 8KHA ohne + und hatte die Rams verkehrtrum reingesteckt. Fragt mich net wie ich das gepackt hab, die Rams waren drin. Aber schon beim anmachen des Rechners, hats gebrutzelt.

Ich hatte mir die Northbridge abgeraucht.

Boardumtausch :)
 
U

Unregistered

Gast
nee, die rams scheinen ja zumindest mit fsb 100 mhz zu funktionieren...
nur sobald ich auf 133 mhz umstelle, bleibts schwarz...
*seufz*

ciao, mario
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Hmm.. blöde Sache wenn es bestellte Ware ist, sonst könntest du inden Laden rennen und auf dem Tisch hauen, da der Ram nicht bei 133MHz lauffähig ist.
Ruf doch mal dort an, vielleicht hatten die schon einmal ein ähnliches Problem und haben einen Rat oder tauschen den Ram sofort um.
 
U

Unregistered

Gast
jo, genau, das habe ich mir auch gedacht...
aber so nen ram bekommt man bei uns nicht im laden :-(
aber ich habe den support auch schon angemailt...
sowohl beim händler als auch bei epox...
ich dachte nur, dass die freaks hier vielleicht schon mal
ein ähnliches problem hatten...
aber ich schätze mal, es wird der ram sein...
was anderes kann ich mir auch nicht vorstellen... *seufz*
 
U

Unregistered

Gast
achso, noch ein zusatz.
ich hatte den pc ja mit fsb 100mhz hocgefahren und im bios
die dram-clk auf 133mhz gestellt... und das hat auch funktioniert,
aber nur solange, wie der fsb auf 100 blieb...
er hat mir dann beim hochfahren auch angezeigt, dass ich pc2100
ram drin habe... also sollte der ram ja funktionieren.
vielleicht ist es ja doch das board?
 

Jay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
306
Wenn der FSB auf 100 steht und nur DRAM Clock auf 133, dann kannst du fast 100%ig davon ausgehen, das es die CPU ist.

Ich hatte das Prob ein paar mal mit nem TB 1200C, der lief nur auf 100MHz, sobald er auf 133 gestellt war, bliebs Bild aus.
 
U

Unregistered

Gast
meinst echt?

oh man, die cpu würde ich nun als letztes verantwortlich machen... argh...
ich war extrem vorsichtig beim einbau...
naja, da hilft wohl nur austesten...
aber über versand dauert das ja wieder extrem lange *Seufz*
aber danke für den hinweis...

ich werd mal alles nacheinander versuchen auszuschliessen...
mal sehen, woran ich hängen bleibe...

ciao, mario
 
U

Unregistered

Gast
fehler gefunden?

hallo...

wie sich nun herausgestellt hat, muss es wohl doch am speicher gelegen haben.
ich war bei einem freund, und habe dort sein infinion ddr-cl2-ram
eingebaut, und siehe da - es funktionierte auf anhieb.
ich staune zwar, das gleich 2 ram-module von micron defekt sind,
aber anscheinend sind sie nicht mal direkt kaputt, sondern
vertragen sich eventuell nur nicht mit dem motherboard.

danke an alle, die mir geholfen haben.
ciao, mario
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
In einem anderen Thread hat schon mal einer beschrieben, wie widerspenstig die Micron-Module verhalten auf Mainboards.
Ich glaube damals handelte es sich um ein Asus-Board, bestätigt jetzt umso mehr, dass bei der Markenware Micron nicht um ausgezeichnete Qualität handelt.
 
Top