IDE-Treiber für K7S5A?

U

Unregistered

Gast
Hi Leute,
gibt es eigentlich IDE-Treiber für das K7S5A? Auf der Elitegroup Website kann ich keine finden, und auf der CD die dabei war sind nur welche für die Vorgänger-Boards...so dass ich den Windows 98 Standard-Treiber verwenden muss (Dual FIFO...) - aber eigentlich brauche ich doch irgendwie einen ULTRA-DMA Treiber oder?
Hab noch ein weiteres Problem mit den mitgelieferten AGP-Treibern 1.03 - wenn ich die installiere, hängt sich jedes Direct 3D Spiel so nach ein paar Sekunden auf ! Reagiert dann auf nichts mehr. Hab schon Version 1.07 von der Website probiert, das selbe Problem ! Habe Geforce 2 MX 400 Grafikkarte, hab diverse Detonator-Treiberversionen probiert, immer dasselbe Problem ! So dass ich also die AGP-Treiber auch weglassen muss, und alles den Windows 98 Standard Treibern überlassen muss...mit solch alten Treibern habe ich aber kaum Performance, selbst ältere Direct 3D Spiele ruckeln! Hilfe ! Wieso gibt es auf der Elitegroup-Page keine richtigen IDE-Treiber? Schafft ein Bios-Update vielleicht Abhilfe? Oder vielleicht Windows XP? Ich weiß echt nicht was ich noch probieren soll...wäre dankbar wenn mir jemand helfen könnte !
 
U

Unregistered

Gast
der ide-treiber ist wie auf der sis-seite zu lesen in dem ca 1 MB großen paket des AGP-treibers v1.07 enthalten ....http://www.sis.com.tw/

dein problem hört sich jedoch eher nach einer unzureichenden spannungsversorgung an. versuche wenn möglich ein ausreichend starkes netzteil zu probieren.

der graphikkartentreiber sollte erst nach dem agp/ide treiber installiert werden..!°



rahul
 
U

Unregistered

Gast
danke

danke für die Antwort, meinst du dass das wirklich was mit dem Netzteil zu tun hat? Ich mein ohne den AGP-Treiber kommt es ja nicht zum kompletten Stillstand, dann läuft alles, nur eben sehr lahm und rucklig. Die Grafikkartentreiber habe ich nach dem AGP-Treiber installiert, hab alle Variationen durchprobiert, der Stillstand wird definitiv durch den AGP-Treiber verursacht.
Hab mir den PC von einen PC-Laden zusammenschrauben lassen, ich mein die dürften doch wissen wie stark das Netzteil sein muss oder?
Nochmal zum Bios-Update - würde das evtl. etw. bringen? Ist ja immer ein gewisses Risiko...
Oder WinXP - da dürften ja wesentlich neuere Standardtreiber dabei sein, vielleicht bringt das ja auch eine Lösung?!
Bin dankbar für jede Hilfe !
 

Koisel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
64
Habe das AGP-Prob ebenfalls.

Moin,
ich habe das oben geschilderte AGP-Problem ebenfalls, nach wenigen Sekunden hängt sich jede Direct3D-Anwendung auf, ausser ich verwende das älteste K7S5a-Bios vom 24.07. Jedes andere Bios läßt dieses Problem auftreten. An meinem Netzteil wirds daher ja wohl nicht liegen, hat jemand ne andere Idee?
 
U

Unregistered

Gast
hmm...

also ich habe das neueste Bios aufgespielt...hat es denn irgendwelche Nachteile wenn ich wieder das Uralte raufmache? Im Auslieferungszustand war bei mir irgendein August-Bios, das Problem wird wohl sein woher man das Uralt-Bios bekommt...
aber eigentlich kann es ja auch nicht die Lösung sein ein Uralt-Bios aufzuspielen !!
 

Koisel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
64
Mh.

Das Problem scheinen auch andere User im Forum von OCWorkBench zu haben. Das alte Bios löst das Problem tatsächlich, zu finden ist es zb bei http://www.ecsusa.com/ecsusa/www.ecs.com.tw/download/k7s5a.htm
Allerdings wurmt es mich schon, mit diesem Uralt-Bios vorliebnehmen zu müssen. Das kanns ja eigentlich nicht sein.
Zitat aus dem anderen Forum: "I have just bought the ECS K7S5A mobo. My problem is that the only BIOS that works for me is the 07/24/2001 official release. As soon as I flash with a newer official BIOS my system freezes whenever I run a graphic intensive application such as a game or 3D Mark 2000 v1.1. Power off is the only way out. I am sticking with the 07/24/2001 release for now but it bothers me that I might never be able to update the BIOS without experiencing this problem."

Das Problem existiert scheinbar auch nur mit Nvidia-Graphikkarten.
 
S

Slave Zero

Gast
Re: Mh.

Original erstellt von Koisel
Das Problem scheinen auch andere User im Forum von OCWorkBench zu haben. Das alte Bios löst das Problem tatsächlich, zu finden ist es zb bei http://www.ecsusa.com/ecsusa/www.ecs.com.tw/download/k7s5a.htm
Allerdings wurmt es mich schon, mit diesem Uralt-Bios vorliebnehmen zu müssen. Das kanns ja eigentlich nicht sein.
Zitat aus dem anderen Forum: "I have just bought the ECS K7S5A mobo. My problem is that the only BIOS that works for me is the 07/24/2001 official release. As soon as I flash with a newer official BIOS my system freezes whenever I run a graphic intensive application such as a game or 3D Mark 2000 v1.1. Power off is the only way out. I am sticking with the 07/24/2001 release for now but it bothers me that I might never be able to update the BIOS without experiencing this problem."

Das Problem existiert scheinbar auch nur mit Nvidia-Graphikkarten.
Das neue Bios vom 16.10.2001 hat das Prob bei meiner Schwester auch gelöst. Ich hingegen hab das Lan-Board. Hatte noch nie so ein Problem. Egal mit welchem Bios. Win 98SE läuft bei mir völlig ohne Probs. Wenn ich mich recht errinnere hatte ich eigentlich mit diesem Board mit 1400er Thunderbird und Leadtek GF2-Ultra überhaupt noch keine Probs :cool_alt:
 

Koisel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
64
Alles seltsam.

Ich habe ebenfalls das Board mit LAN und eine Geforce1-DDR, das zitierte Problem hängt offenbar ebenfalls mit diesem Chip zusammen. Allerdings habe ich auch Beiträge gesehen, die mit anderen Nvidia-Chips die besagten Probleme haben. So auch unser Fall aus dem ersten Beitrag mit der MX-400. Folglich kann das Problem nur auftreten bei der Kombination Nvidia-Elitegroup K7S5A, muss aber nicht auftreten. Die meisten Leute dürften so wie Slave Zero dieses Problem nicht haben, sonst wäre es wohl bekannter. Nun ist die Frage: Kann man diese ärgerliche Sache mit den Bios- oder Windowseinstellungen lösen oder hilft nur die Reklamation bzw. ne neue Graka? Kann mir diese Frage denn wirklich niemand beantworten?
 
S

Slave Zero

Gast
Re: Alles seltsam.

Original erstellt von Koisel
Ich habe ebenfalls das Board mit LAN und eine Geforce1-DDR, das zitierte Problem hängt offenbar ebenfalls mit diesem Chip zusammen. Allerdings habe ich auch Beiträge gesehen, die mit anderen Nvidia-Chips die besagten Probleme haben. So auch unser Fall aus dem ersten Beitrag mit der MX-400. Folglich kann das Problem nur auftreten bei der Kombination Nvidia-Elitegroup K7S5A, muss aber nicht auftreten. Die meisten Leute dürften so wie Slave Zero dieses Problem nicht haben, sonst wäre es wohl bekannter. Nun ist die Frage: Kann man diese ärgerliche Sache mit den Bios- oder Windowseinstellungen lösen oder hilft nur die Reklamation bzw. ne neue Graka? Kann mir diese Frage denn wirklich niemand beantworten?
In den meisten Fällen hilft einfach ein Boardtausch. Ich lese immer wieder das die Leute einen 1400erTB mit einem 300er Netzteil betreiben und dann das Board dadurch mit Windows-Schutzfehlern und DDR-Ram Problemen zu kämpfen haben. Ein DDR-Speicher wie z.B. ein Apacher macht zu 90% aller Fälle Probleme mit einem 300er Netzteil weil da ganz geringe Stromschwankungen bestehen die diese und auch andere Markenmodule absolut nicht mögen. Es ist nicht gesagt das der Strom nicht zur Verfügung steht. Nur wenn da eben ein 1400erTB und eine fette GeForce mit villeicht noch 2-3 Festplatten werkeln. Schau einfach mal ins Bios ins Hardware-Monitoring. Wenn da deine CPU-Spannung von 1.74-1.76Volt schwankt dann hast du schon ein Problem. Ist bei meiner Schwester so. Bei mir werden komischerweise 1.79Volt angezeigt.
Mein Tip: Enermax 431Watt oder 550Watt. Nicht wegen der hohen Wattleistung sondern der absoluten Spannungsstabilität.
Nicht die relativ teueren PC-Bauteile einbauen und am Netzteil sparen. Das geht auf jeden Fall in die Hose. Wenn das Board dann immer noch Zicken machen sollt---umtauschen. Die Qualitätsstreuung bei Elitegroup ist verdammt hoch. Ich zum Beispiel kan jeden Speicher reinmachen egal ob NoName oder Marke. Keinerlei Probs bis auf die paar seltenen von Microsoft vergeigten Systemfehler. Ich hoffe ich konnte ein Bisschen helfen.;) ;) ;)
 
U

Unregistered

Gast
also was jetzt...

ich bin´s nochmal, derjenige der diesen Thread eröffnet hat ;)
Hab tatsächlich ein 300er Netzteil und einen 1400er TS, 256 DDR (laut Rechnung MarkenRAM), Geforce 2 MX 400, allerdings nur eine Festplatte ;) Aber ich fände es schon ziemlich frech von dem PC-Laden wo ich den PC her habe, wenn die da ein zu schwaches Netzteil reinstecken...
Um wieder zu meinem AGP-Treiber Problem zu kommen, also wenn ich einen Beitrag weiter oben richtig verstanden habe bringt das BIOS-Update, was vorgestern bei Elitegroup veröffentlicht wurde, Abhilfe??
Naja werd´s wohl auf jeden Fall mal probieren...
 

yellodog

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
7
was vergessen...

so, nochmal der Eröffner, hab mich erstmal angemeldet ;)

@Slave Zero: Hab mal nachgeschaut, meine CPU-Core liegt konstant bei 1,792
Kann ich dann mit Sicherheit ausschließen dass das Netzteil Schuld ist?
 
S

Slave Zero

Gast
Re: also was jetzt...

Original erstellt von Unregistered
ich bin´s nochmal, derjenige der diesen Thread eröffnet hat ;)
Hab tatsächlich ein 300er Netzteil und einen 1400er TS, 256 DDR (laut Rechnung MarkenRAM), Geforce 2 MX 400, allerdings nur eine Festplatte ;) Aber ich fände es schon ziemlich frech von dem PC-Laden wo ich den PC her habe, wenn die da ein zu schwaches Netzteil reinstecken...
Um wieder zu meinem AGP-Treiber Problem zu kommen, also wenn ich einen Beitrag weiter oben richtig verstanden habe bringt das BIOS-Update, was vorgestern bei Elitegroup veröffentlicht wurde, Abhilfe??
Naja werd´s wohl auf jeden Fall mal probieren...
Die Computerläden haben leider auch keine große Ahnung und werden dir bestimmt für einen relativ günstigen PC-Komplettpreis kein Enermax reinsetzen. Ist nun mal die traurige Wahrheit.:mad:
 
S

Slave Zero

Gast
Re: was vergessen...

Original erstellt von yellodog
so, nochmal der Eröffner, hab mich erstmal angemeldet ;)

@Slave Zero: Hab mal nachgeschaut, meine CPU-Core liegt konstant bei 1,792
Kann ich dann mit Sicherheit ausschließen dass das Netzteil Schuld ist?
Wie schon gesagt es kann wegen der Stromstabilität das Netzteil sein. Das K7S5A braucht nun mal ein sehr gutes Hammernetzteil. Kann aber auch ein boardtechnisches Qualitätsproblem sein. Wenn du die Möglichkeit hast ein Enermax o.ä. für ein paar Tage zu testen solltest du das tun. Also ich hab mehreren Kumpels das Netzteil gegen ein Enermax getauscht und siehe da die Schutzfehler und Freezes waren wie weggeblasen. Ob es in deinem Fall auch so sein wird kann ich leider nicht mit Bestimmtheit behaupten.:rolleyes:
 
U

Unregistered

Gast
Ide Treiber für K7S5A

Die Ide Treiber für das K7S5A sind mit beim Agp Treiber zu finden. Allerdings müssen sie bei Windows2000 von Hand installiert werden
 

yellodog

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
7
bios-update :-(

hab das neueste Bios (16.10., released 24.10.) aufgespielt, aber bei Direct3D-Spielen kommt es weiterhin nach ein paar Sekunden zum totalen Stillstand :-(
vielleicht doch das Netzteil? Ich weiß net mehr was es sonst noch sein kann.
 

Koisel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
64
Mist ist das.

K7S5A mit Onboard-LAN
Athlon XP 1600+
1x 128 MB SDRAM Noname
1x 256 MB SDRAM Noname
Elsa Erazor X²
300 Watt Netzteil Noname
Win Me

Wenn ich nun, wie bereits gesagt, ein neueres Bios als jenes vom 24.07.2001 verwende, friert der Rechner bei 3D-Anwendungen sofort ein. Ansonsten funktioniert er, also kann es doch eigentlich nicht am Netzteil liegen. Irgendwas muss an den neueren Bios' nicht stimmen. Aber was?
 
S

Slave Zero

Gast
Re: Mist ist das.

Original erstellt von Koisel
K7S5A mit Onboard-LAN
Athlon XP 1600+
1x 128 MB SDRAM Noname
1x 256 MB SDRAM Noname
Elsa Erazor X²
300 Watt Netzteil Noname
Win Me

Wenn ich nun, wie bereits gesagt, ein neueres Bios als jenes vom 24.07.2001 verwende, friert der Rechner bei 3D-Anwendungen sofort ein. Ansonsten funktioniert er, also kann es doch eigentlich nicht am Netzteil liegen. Irgendwas muss an den neueren Bios' nicht stimmen. Aber was?
Ist schon komisch da er bei mir mit neuestem Bios nicht einfriert.:D :D :D
 

yellodog

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
7
@Slave Zero: Was hast du für eine Grafikkarte?

@Koisel: Hat das uralte Juli-Bios denn ansonsten irgendwelche Nachteile?? Falls nicht, welches ist das genau? Das auf der Elitegroup-Page mit der Versionsnummer V.01/07/24?
In meinem Board war schon im Auslieferungszustand irgendeins von August, deshalb habe ich das nicht.
Wenn das ansonsten keine Nachteile hat, können wir dann nicht das verwenden um unser Problem zu lösen?
 
S

Slave Zero

Gast
Original erstellt von yellodog
@Slave Zero: Was hast du für eine Grafikkarte?

@Koisel: Hat das uralte Juli-Bios denn ansonsten irgendwelche Nachteile?? Falls nicht, welches ist das genau? Das auf der Elitegroup-Page mit der Versionsnummer V.01/07/24?
In meinem Board war schon im Auslieferungszustand irgendeins von August, deshalb habe ich das nicht.
Wenn das ansonsten keine Nachteile hat, können wir dann nicht das verwenden um unser Problem zu lösen?
Hab eine Leadtek GF2 Ultra. Wüßte jetzt auch nicht ob das alte Bios hilft. Bei mir war auch schon ein neueres. Hatte verher eine GF2 GTS von Creative. Aber Bildeinfrierer hatte ich nie. Hab einen 256DDR von Apacher und eine Soundblaster Audigy Player. Onboard-Sound ist deaktiviert. Villeicht liegts bei mir ja daran das alles funzt. Hab den Onboard nie benutzt.:rolleyes:
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
IDE-Probleme

Jetzt habe ich tatsächlich auch ein Problem. Na ja, eigentlich nur ein halbes. Nachdem ich die Anordnung der Festplatten verändert und ein neues Windows 2000 aufgesetzt habe, melden sich die beiden IDE-Kanäle im Geräte-Manager nur noch im PIO-Mode.
Das ist mir erst spät aufgefallen, weil das System sonst anstandslos läuft - keine Probleme mit Stabilität und Performance. Nur die Übertragung großer Datenmengen ist wirklich langsamer. Selbst bei Spielen sind die Ladezeiten wie gewohnt.
Dummerweise weiß ich gar nicht, ob der IDE-Controller bisher überhaupt auf UDMA gelaufen ist.

Meint ihr, ich sollte es mit einem Bios-Update versuchen? Es würde vielleicht das Problem lösen, aber vielleicht auch nicht. Womöglich macht es stattdessen neue Schwierigkeiten. Was ich jetzt habe ist ein *running system* mit kleinem Schönheitsfehler - was habe ich wohl nachher?
Momentan sind noch alle Treiber original von der CD und Bios ist ungeflasht.
 
Top