News IDF: Dual-Core CPUs mit 24 MB Cache

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Intel nutzte das IDF und stellte mehrere neue Itanium 2 Prozessoren für Dual-Prozessor-Systeme vor. Für das Jahr 2004 plant das Unternehmen die Auslieferung der neuen Itanium 2 Prozessoren mit 1.4 GHz und 1.6 GHz, ausgestattet jeweils mit drei Megabyte Cache.

Zur News: IDF: Dual-Core CPUs mit 24 MB Cache
 

BessenOlli

Banned
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.314
Woooow, 24MB Cache sind ja der Wahnsinn.

Was gibt denn das für Produktionskosten?

Und was ist mit Stromverbrauch / Verlustleistung?

Eieieiei...
 

De4thFloor

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.566
Nicht böse gemeint, aber ich frag mich, was solche Newsmeldungen hier verloren haben, da CB eher Home-User orientiert ist. Und ich bezweifle, dass auch nur einer hier einen Itanium wirklich benötigt oder sein Eigen nennt....

Ich hab mal für die 1.6 GHz Variante nachgerechnet:
55 Min für eine durchschnittliche WU (Angle Range 0.417) bei Seti@Home. Wow :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.965
4thFloor@ Lass das mal "unsere Sorgen" sein ;) Ich will weiterhinn solche News. ICh selbst entscheide anhand vom Newsheader ob ich es lesen möchte.

Thema: 24MB Cache würde ich gerne mal in Aktion sehen, will aber nicht wissen was diese CPU kosten soll und schon gar nicht wie niedrig die Ausbeute für Intel ist.
Übrigens, Technologien im Serversegment halten auch irgendwann beim "Homeuser" einzug siehe 64Bit und mehr MB Cache.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Da mich nicht nur interessiert, was ich derzeit kaufen kann, sondern wie die Computerentwicklung weiter vorran schreitet, finde ich solche News sehr wichtig. Immerhin zeigt Intel so, dass sie mal eben 24MB Cache auf den Prozessor pappen können, dass Dual Core Prozessoren schon lange nicht mehr nur Utopie sind und auch bald bezahlbar sind - denn was in der Industrie Einzug hält, kommt mit gewissem Abstand irgendwann auch beim kleinen Mann an.
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.161

blabla

Banned
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
551
@ Silver

So mal eben werden die 24MB sicherlich nicht draufgepappt ;)
Das sind enorme Produktionskosten, da zum einen der Verschnitt sehr groß wird und zum anderen man bestimmt nicht viel aus einem Wafer rausbekommt
 

HenryWince

Newbie
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2
Bei Foxton scheint es sich auf den ersten Blick um eine Multi-Core und Multi-Threading Technologie zu handeln, die im Vergleich zu HyperThreading nicht nur zwei Threads parallel bearbeiten kann.
Foxton würde ich anders interpretieren: Damit dürfte es möglich werden einzelne Teile des Chips höher/niedriger zu takten und dies im Zusammenhang zum Nutzungsprofil. Im Gegensatz zu SpeedStep/DBS wird Foxton erlauben thermische Budget optimiert für bestimmte Aufgaben "ausgeben". Im simpelsten Fall kann man sich das als eine Art des Dynamischen Overclockings vorstellen.

Siehe auch http://www.intel.com/pressroom/archive/speeches/fister_siu20040218.htm

Edit:
Scheinbar ist Foxton nur die Implementation für den simplesten Fall. Ich bin etwas enttäuscht, denn für so wenig Technologie ein eigenes (Marketing)-Schlagwort zu ersinnen ist ein Witz. :mad:

Siehe http://www.intel.com/cd/ids/developer/asmo-na/eng/columns/topdogs/95033.htm?page=2
 
Zuletzt bearbeitet:

designTEK

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
180
... und wer noch mehr News oder sonstige Info´s zu ziemlich technisch und
kommerzorientiertem lesen möchte, dem kann ich auch das NEWS-System des heise Verlags ans Herz legen.

Der ambitionierte Leser kennt das sicher ...

Dies soll auch nur für Quer- und Neueinsteiger sein, der dies noch nicht weis. :cool_alt:
 
Top