News IDF: Dual-Core-Prozessoren in allen Bereichen

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Vor ein paar Stunden hat Pat Gelsinger, Senior Vice President und Intel Chief Technology Officer, das diesjährige Intel Developer Forum 2004 im sonnigen San Francisco - heute werden im Maximum 31 °C erwartet - offiziell eröffnet. Unter Anderem wurden dabei auch kommende Dual-Core-Produkte thematisiert.

Zur News: IDF: Dual-Core-Prozessoren in allen Bereichen
 

FrEaKaZoId

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
212
Allerdings erweckte er den Eindruck, als würde die kommenden Lösung für das Desktop-Segment nicht auf den Namen „Pentium 4”.

hören? *g*

lg.
 

DaPsylo

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.148
Hoffe es gefällt euch in San Francico. war auch mal da, besser gesagt in Oakland, ist ne schöne Stadt :)

back2topic

1,7 Milliarden Transistoren ist ja wohl der Hammer und der Cache erst. Zwar wird eine normaler Mensch solch ein System wohl nie haben aber es zeigt die Zukunft.

MFG Psylo
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Euch? Leider nur Tommy :) Aber ja, dem gefällt es dort...
 

pimp0r

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
754
Also wird es wohl doch so sein das ein Intel Desktop CPU mit Dual Core noch zusätzlich HT unterstützt also 4 CPUs !?

Na ja der Pentium M ist ja nicht für HT geeignet mal schauen wies weitergeht mit intel !
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
ja so wie ich das lese wird das wohl der den serverprozessoren (als welchen ich dieses 24mb.cache.monster jetzt mal einstufe) so zu sein.
Mir ist nun nich klar, inwieweit diese prozessoren mit den 64bit-erweiterungen ausgestattet sein werden, auch das nehme ich mal an, wenn man sich die flipcharts angesehen hat ist man vielleicht schon schlauer, aber es wird ja in jedem fall neuer b-systeme beduerfen.
Selbst die normale XP-Prof unterstuetzt "nur" bis zu 2cpus (einschliesslich den virtuellen) einschliesslich den ht-faehigkeiten der intel-derivate.
Ich gehe nicht davon aus, dass ms nun noch die serverversionen unters volk jubeln wird und auch nicht, das entferne Service-Packs die Kompatibilitaet erweitern, sondern eher, dass dies eine Aufgabe und Marketinglücke fuer Longhorn werden wird.
 
S

spaceman4u

Gast
Wie die Betriebssysteme die mehrfachen Cores "sehen" und - viel wichtiger - wie sie diese Sicht mit Lizenzen in Verbindung bringen, ist an verschiedenen Fundstellen kontrovers und alles andere als klargestellt diskutiert. Es gibt auch die ernstzunehmende Kommentierung, daß die Lizenz "per socket" und nicht "per core" bzw. per "thread" anzusetzen ist...
 

Burschi1620

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
834
Hammer! 24MB cache mit 1,7 Miliarden transistoren, da kommt was auf uns zu.
Naja aber der preis wird bestimmt auch nicht klein sein :mad:

Werden die CPUs denn größer oder gibts ne neue fertigungstechnik? Welche?

Wie siehts mit der abwärme aus? Liefert jetzt Intel nur noch WaKü Kühlelemente aus ind den box versionen :D
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
@pimp0r
Ja es sieht so aus, dass Intel nun neben SMT (Hyperthreading) auch SMP (Symmetrisches Multi Prozessing) anstrebt. Is aber derzeit von allen Hersteller spätestens seit Herbst letzten Jahre sexy für die Entwickler.
MIPS, ARM, SUN, AMD sind schon lange dabei. Gut möglich dass Transmeta und VIA auch schon daran frickeln.

@muh2k4
aber es wird ja in jedem fall neuer b-systeme beduerfen.
Selbst die normale XP-Prof unterstuetzt "nur" bis zu 2cpus (einschliesslich den virtuellen) einschliesslich den ht-faehigkeiten der intel-derivate.
Das ist ein sehr interessanter Aspekt!
Vermutlich wird der Heimkonsument eine ähnliche Leistungsstaffelung in den Betriebssystemen haben, wie die Profis. Bei einigen Rechnerlinien (IBM mit Power 5/4 wird gar nur die genutzte Rechenleistung bei einigen Modellen abgerechnet)

Intel selber sagte, ja nun, dass bald der Cache als Unterscheidungsmerkmal unwichtig wird. Bald sind es die Prozessorkerne.

Hardware-Staffelung
So bleibt dann der Celeron nur ein Prozessor mit einem Kern (der andere ist dann deaktiviert)
Die Modelle darüber sind dann Dual-Core und die späteren (weiteren? ) Modelle könnten dann die vielfachen Kerne haben.

Software-Staffelung
Betriebssysteme könnten nach diesem Preismodell auch gestaffelt werden, bislang reichte ja auch ein Kern ;) :). Langfristig ist dies sogar billiger, als das künstliche Reduzieren von Features (Microsofts Asienvariante für WinXP mit geringer Auflösung etct. ).

@spaceman4u
Ja diese Frage wird kontrovers diskutiert :). Ich sage nur, dass die Hersteller unser Bestes wollen ... unser Geld ;) Intel will offensichtlich nach diesem Kernmodell ihre Preise differenzieren, warum nicht auch die OS-Hersteller (Betriebssystem-Hersteller) ?

@xLoMx
warum ist der Pentium M nicht für HT geeignet?
Weil intel dies als contraproduktiv zum Stromsparen ansah? Langfristig will intel aber SMT wohl auf alle Linien ausbreiten, is ja ein nettes Werbeargument.
Nachtrag: Gut denkbar, dass der PentiumM damit(SMT) nachträglich ausgerüstst wird, wo ist da ein Widerspruch? aber wer kann da (SMT) wirklich sicher sein? Das ist schon ein tiefer Einschnitt in das bisherige Design.

Ich verweise gerne noch mal auf alte Dual-Core Threads Rolle der Software

MFG Bokill
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spaceman4u

Gast
Quelle "heise online", 08.09.2004 "IDF: AMD trommelt für Opteron-Doppelkerne"

Zitat: "...Für Microsoft hat sich AMD einen netten Trick ausgedacht: Der Prozessor kann sich (abschaltbar) als Hyper-Threading-Prozessor ausgeben -- so wie Intels aktueller Pentium 4. Dann wird er von Windows lizenztechnisch als ein Prozessor angesehen."
 

TSHM

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.370
Wieso können eigentlich unter XP Prof. nur 2 Prozessoren genutzt werden? Im Takmanager kann einem Prozess von Prozessor 0 bis 31 jeder zugeordnet werden(falls man einen hat). Das versteh ich jetzt nicht. Kann mir dass bitte jemand erklären?
Aber ansonsten eine Nette entwicklung. 24 MB Cache und 1,7 Mrd Transis. :D
 

HenryWince

Newbie
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2
Weil M$ halt nur 2 Prozessoren bei XP-Pro zulässt. Ist doch klar das M$ mit steigender Maschienengröße mit abkassieren will.
Wer mehr CPUs unterstützt haben will muss zu den teureren Produkten der "Windows Server Family" greifen.

- bis 4 CPUs geht die Standard Edition
- bis zu 8 werden von der Advanced Server Version (Enterprise Edition) unterstützt
- 32(64) Prozessoren gibts nur in der Datacenter Edition -- die kannst du gar nur in Verbindung mit der Hardware erwerben.
 

TSHM

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.370
@13 Klar, konnte ich mir denken. :D
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@10) Bokill

klar sieht das intel im moment so.

aber gehen wird es sicher.

Der neue itanium2 mit dualkern verbraucht "nur" 100Watt. das ist im vergleich zu seinen vorgänger, der noch 130Watt benötigt, doch schon ein fortschritt.
 

Isildurs Erbe

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.030
Echt Hammer! 1,7MRD Transistoren! Wenn mir das einer vor 2oder3Jahren gesagt hätte, den hätte ich für Ferückt erklärt. Dann steht mein aufrüstungsplan. ne 6800GT in den nächsten wochen, da sich das Taschengeld etwas verzögert;), und zu Weihnachten dann einen P4 mit 3,2GHz. Und nächstes jahr zu weihnachten dann einen P4 mit Dual core und dem ganzen anderen wie DDR2 und PCI-E.
@alle Fußball Fans: Heut machen wir die Brasilianer fertig! ;)
 

TSHM

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.370
Netter Aufrüstungsplan. Ich hoffe für dich dass du genug FSB schaffs und DDR2 Ram billig werden
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Pentium 5

--> zwei oder ... Prozessor-Kerne = x mal Leistungssteigerung ?

(Anders geht es bei Intel wohl nicht,
wo der Pentium seid Jahren bei etwa 3,.. GHz rumkreucht...)


Aber was kommt mitte nächsten Jahres genau,
so ein durcheinander war schon sei Jahren nicht mehr !?

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
1,7 Miliarden Transistoren - Intel wird direkt am Ende der Fertigungsstrecke einen Mülleimer stellen, da eh fast alles nicht funktionieren wird.

Spass beiseite, man kann per Reservezellen auch solche großen Caches in Stückzahlen produzieren.

Bei aller Freude über den Montecito, die Wafer wurden schon vor Monaten einmal gezeigt.
Es hätte einen Kursrutsch an der Börse gegegen, wenn die Dinger jetzt nicht endlich funktionieren würden.
Der Dual-Core Prescott nennt sich Tejas und köchelte ja schon vor Monaten in Testlaboren der PC-Hersteller - als, gähn.
Der Pentium M in 65nm ist schick - nur wieso hat Intel nicht einfach einen Dual-Core Pentium M in 90nm gefertigt und vorgeführt, die könnte man mit links fertigen und thermisch sind die völlig problemlos. ... wahrscheinlich fehlts aber am Chipsatz für das Ding also lieber gleich nur einen Herstellungcheck mit einem Dual-Core Dummy-esign ohne Funktionsfähigkeit.

Bem: Nachdem IBM am Montag den 326 vorstellt (Opteron), der ausdrücklich die Dual-Core Eignung für Mitte 2005 betont, muß IBM schon seit Monaten Dual-Core Chips zum testen haben. Ebenso HP, zum basteln für AMD hätten die ein seriengerät nie so einfach zur verfügung gestellt.
Also, Intel hat die kühnsten Pläne, AMD aber mal wieder funktionsfähiges Silicium in Händen. Und, wer gibt für Zeitpläne von Intel noch eionen Pfifferling.
 
Top