News In eigener Sache: Auch wir kommen an einem Consent-Dialog nicht vorbei

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Discovery_1

Commodore
Dabei seit
März 2018
Beiträge
4.368
Ich nutze AD-Blocker, da ich sonst von den bunten und ständig blinkenden Seiten Augenkrebs bekomme. Die Konzentration geht dabei auch schnell Flöten. Und wenn ich bei jedem Magazin, das ich online nutze, ein ABO abschliessen würde, wäre ich ganz pleite (bin ich eh schon). Ich nutze Ad-Blocker also nur, um die Augen zu schonen und um die Konzentration zu behalten. Ohne die Blocker wäre das Internet von heute für mich quasi gar nicht nutzbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tr0nism, downforze, McFritte und 2 weitere Personen

Jesterfox

Legende
Dabei seit
März 2009
Beiträge
44.484
  • Gefällt mir
Reaktionen: LukS

lhinny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
428
Zitat von Discovery_1:
Ich nutze AD-Blocker, da ich sonst von den bunten und ständig blinkenden Seiten Augenkrebs bekomme. Die Konzentration geht dabei auch schnell Flöten. Und wenn ich bei jedem Magazin, das ich online nutze, ein ABO abschliessen würde, wäre ich ganz pleite (bin ich eh schon). Ich nutze Ad-Blocker also nur, um die Augen zu schonen und um die Konzentration zu behalten. Ohne die Blocker wäre das Internet von heute für mich quasi gar nicht nutzbar.
Auch wenns eher wie eine Ausrede klingt was du da schreibst... Du kannst ja jeden Monat bei einem anderen Anbieter ein Abo abschließen oder eine Spende schicken.
 

Replay86

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.317
Internet 2020.
Es ist eine Pest geworden nicht nur bei CB. Fehlt eigentlich, noch ein Verbot für werbe Blocker dann ist der Bullshit Kuchen komplett. Aber das schaffen wir bestimmt auch noch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: downforze

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
13.483
Die Verbindung zu cookielaw.org muß nur einmalig erlaubt werden (uBlock, NoScript etc.), damit die Zustimmung gegeben werden kann. Diese Zustimmung wird im CB-Konto hinterlegt. Nach dem Erteilen der Zustimmung kann man cookielaw.org wieder blocken. Danach hat man ein Jahr lang Ruhe.

Wer sämtliche Cookies + andere Daten beim Schließen des Browsers löscht und sich jedes Mal neu auf CB anmeldet, kann https://www.computerbase.de/forum/login/?check=1 benutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BrollyLSSJ, Zensai, Jan und 2 weitere Personen

pjo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
53
Die wichtigste Frage: Ist dieser Cookie glutenfrei?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BrollyLSSJ, tuccler und Yann1ck

Larnak

Ensign
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
237
Ich find's super. So wird jeder sofort auf die Alternative hingewiesen, CB (und andere mit dem gleichen Problem) direkt zu unterstützen, und es wird auch direkt verständlich, dass die "Alternative" nicht ist, alles kostenlos zu nutzen, sondern eben mit seinen Daten und der Nutzerverhaltensanalyse zu bezahlen. Ich glaube, davon können die kostenpflichtigen Angebote durchaus profitieren - inbesondere, wenn man die Schuld für diese offensive Anzeige immer auf die böse EU abschieben kann, auf die sich hier ja schon wieder dankbar eingeschossen wird :p - Wahnsinn, wie man sich über Nichtigkeiten, die im Kern sogar eine für Verbraucher sehr positive Entwicklung darstellen, aufregen kann.

Zitat von Replay86:
Internet 2020.
Es ist eine Pest geworden nicht nur bei CB. Fehlt eigentlich, noch ein Verbot für werbe Blocker dann ist der Bullshit Kuchen komplett. Aber das schaffen wir bestimmt auch noch.
Das Internet ist immer noch das gleiche, die Unternehmen sind nun nur gezwungen, es dir auch zu sagen und dir eine Alternative anzubieten.

Zitat von GML:
Hätte ich nicht bereits CB Pro, dann würde das wie bei Golem dazu führen, dass ich das Angebot nicht mehr nutze. Solch erpresserische Methoden (entweder du gibst uns alles oder du musst bezahlen) sollten meiner Meinung nach abgelehnt werden.
Was ist daran erpresserisch? Du möchtest eine Leistung nutzen, und dafür erwartet man eine Gegenleistung. Klassisch bezahlt man dann mit Geld, beispielsweise im Supermarkt - wenn du das nicht möchtest, hast du hier eine Alternative. Wenn das hier erpresserisch ist, ist es jeder Mensch dieser Welt, der von dir eine Gegenleistung für Waren oder Dienstleistungen verlangt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das sogar auf dich zutrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiP.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
123
Zitat von Laphonso:
Als Seitenbetreiber heißt dass dann, dass mein "Geschäftsmodell" weniger oder im worst case KEINE Einnahmen bisweilen produziert, und dass meine Arbeit nicht refinanziert wird, weil die "alles kostenlos bitte und Geiz ist geil"-Stammuser sagen "nö, nervt mich, aber danke für die Artikel".
Und wie zahlt das CB Team dann die Miete?
Über UBlock origin?
Ich habe nicht behauptet, das alles kostenlos sein muss. Selbstverständlich muss es refinanziert werden.

Das hat jedoch mit Anstand und Respekt vorm Kunden zu geschehen - der Kunde hat nicht zum Produkt zu werden, zumal die meisten Nutzer einfach blind auf "akzeptieren" klicken und gar nicht überreissen, welch tiefgreifende Einschnitte in die Privatsphäre dies zur Folge hat.

Werbung geht auch datenschutzkonform - allein das man hier einen externen Anbieter für die Zustimmung nutzt statt die paar Codezeilen selbst zu hosten zeigt doch das hier was gewaltig schief läuft und die Macher Datenschutz nicht im Ansatz verstanden haben. Sonst würde auch kein Google Analytics Schrott eingesetzt werden sondern ein selbst gehostetes Piwik.
Oder anderswo das zu ominösen Cloud-Anbietern ausgelagerte CSS und JavaScript.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn der Nutzer nicht mit der Übermittlung seiner personenbezogenen Daten an cookielaw.org einverstanden ist? Allein beim ersten Aufruf wird schon die IP-Adresse dorthin übermittelt, auch wenn der Nutzer anschließend nicht akzeptiert.

Die gesamte Medien-Branche hat dies noch nicht im Ansatz verstanden und hier sind einfach mal fette Bußgelder in Millionenhöhe fällig, egal ob Facebook, Axel Springer, SZ oder kleinere wie hier CB.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: downforze und marfelg

LukS

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.050
Zitat von Discovery_1:
Ich nutze AD-Blocker, da ich sonst von den bunten und ständig blinkenden Seiten Augenkrebs bekomme.
Wo hast du bei CB bitte blinkende oder nervige Werbung? CB hat die unaufdringlichste Werbung. Man kann ja für Seiten welche Werbung gut handhaben, wie hier, eine Ausnahme machen und den AddBlocker nur für diese Seite ausschalten.

Ich jedenfalls bin schon seit ein paar Jahren CB Pro Kunde. So oft wie ich hier bin, da kann man schonmal dafür Zahlen. Früher musste ich mir auch jede Menge Zeitschriften kaufen um informiert zu sein. Heute will wohl jeder alle alles Gratis haben. Wenn das Stand jetzt, halt nur mit Trackingbasierter Werbung geht, dann muss man damit Leben. Diese gratis Mentalität nervt etwas. Genaus so wie von @RNG_AGESA, welcher Grafikdesigner als nicht bezahlbare Hobbyleute abtut. Das sind Dienstleister. Du bezahlts sie dafür das sie etwas für dich machen. Du gehst ja auch nicht in eine Werkstatt zum Auto reparieren und sagt dem Mechaniker dann das seine Arbeit nichts wert ist und verschwindest dann ohne das du ihm Geld gibst. Da kann man nur den Kopf schütteln.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shine2004, bnoob, rysy und 2 weitere Personen

piccolo85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
461
Ich habe da gar nichts von mitbekommen....

Es ist immer wieder erschreckend wie das Internet aussieht, wenn man mal einen Browser ohne Addons benutzt.

  • I don't care about cookies
  • Nano Adblocker
  • Nano Defender Pro

Dann hat man zu 98% Ruhe!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: piepenkorn

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.004
Zitat von Merkuras:
Ich wäre durchaus nicht abgeneigt, für ComputerBase Geld zu zahlen, aber mir fehlt dabei irgendwie der Mehrwert. Ich sehe doch jetzt schon keine Werbung und Tracker sind auch geblockt, also wo ist der Mehrwert für den Kunden?
Und, abseits von Jans Antwort, zusätzlich auch, dass Inhalte nicht hinter Paywalls verschwinden werden, weil es anders nicht mehr geht. Denn das Spiel aus Werbung und Adblockern hat genau dazu geführt, dass man auf sehr vielen Websites jetzt nur noch die Hälfte lesen kann, wenn man kein Abo abschließt. Das wollen wir nicht, darauf arbeiten wir nicht hin, die Adblocker-Nutzer langfristig aber schon. Und ich gebe an der Situation keinesfalls nur den Adblock-Nutzern die Schuld, die Werbeindustrie hat auch vieles falsch gemacht, was dazu geführt hat, wie einige hier ja auch schon gesagt haben.

Aber Paywalls sind Wege, denen man sich bei den AdBlock-Raten heutzutage irgendwann nicht ewig entgegenstellen wird können, wenn sich gerade die Stammleser nicht darum scheren, ob die von ihnen genutzte Plattform langfristig gegen die Konkurrenz bestehen kann, gleichzeitig aber am lautesten schreien, was man alles für sie verbessern soll.

Warum schreiben so viele Websites völlig themenfremde Inhalte? Warum findet man plötzlich bei Google Links zu IT-Seiten, wie man ein Paket an eine Drogerie zurückschickt und ob Versand-Apotheken gut sind? Inhalte, die auf der Website selbst gar nicht verlinkt sind, sondern nur über Google gefunden werden können. Weil die Adblock-Rate bei Nutzern über Google, die solche Inhalte suchen, eklatant geringer ist. Und da geht es nicht nur um 10 oder 20 % weniger.. Auf ComputerBase gibt es keinen Inhalt, der nicht über die Startseite läuft und nur für die Google-Suche geschrieben wurde.

Der Ansatz von ComputerBase, nicht alles mit Werbung zu fluten, keine Layer einzusetzen etc. pp., ist leider auch sehr wenig effektiv, wenn Adblocker pauschal alles überall sperren und nicht je Website einzeln aktiv vom Nutzer entschieden werden muss. Dass Nutzer explizit CB freigeben, ist eben doch die Ausnahme.

Da beißt sich die Katze selbst in den Schwanz und alle, die heute Adblocker nutzen, weil es ihnen kurzfristig ja nur Vorteile bringt, können sich morgen nicht beschweren, wenn überall im Netz die Paywall kommt und sie ohne zu zahlen gar nichts mehr lesen können.

(Gute) Inhalte im Internet waren nie kostenlos und werden es auch nicht, nur die Art der Bezahlung verschiebt sich und wird für den Nutzer spürbarer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shine2004, TKaiTO, autopilot und 33 weitere Personen

Forum-Fraggle

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.281
Zitat von Mustis:
Mit der Meinung stehst du ziemlich allein da. Leider hat die EU versäumt, in die Entwicklung einer Suchmaschine zu investieren. Wir brauchen Google. Ohne Google gäbe es keine brauchbare Suchmaschine in der EU und 80% aller Handys dürften hier nicht mehr vekrauft werden...

Also imme rlangsam mit den großen Tönen...
Es gibt sehr gute Alternativen. Duckduckgo z.B.
Zitat von Mustis:
Auch das ist falsch! Standard sollte sein, dass man beim akzteptieren keinerlei vorauswahl hat, sprich außer den essentiellen Cookies keine gesetzt werden und auch kein Tracking stattfindet. Die Werbeindsutrie mißachtet diese Vorgabe derzeit nur halt einfach.
Leider sind aber einige dazu hingegegangen und setzten google analytics als notwendiges Cookie hin.
Zitat von Steffen:
Wenn man eine Alternative zum Tracking anbietet (bei uns ComputerBase Pro), dann ist solch ein Dialog wie es ihn auf ComputerBase jetzt gibt nach aktueller Auffassung rechtskonform und auch das IAB (das die TCF Policy pflegt und durchsetzt) hat uns grünes Licht gegeben. Gibt es seit ein paar Wochen zum Beispiel schon auf Spiegel, Zeit, Golem und Gamestar. (Wir mussten in Details einen Schritt weiter gehen als diese Websites, weil das IAB inzwischen die Richtlinien verschärfst hat, die anderen Websites müssen in Details noch angepasst werden wurde uns gesagt.)
Traurig wie hier Sinn eines Gesetzes ausgehebelt wird. Warum nicht trackinglose Werbung anbieten? Der Grund, warum ich Blocker verwende ist Tracking und welche, die den Lesefluß sehr stören. Ohne beides würde ich über Werbung finanzieren, da ich 4 Euro Monat unverschämt finde, angemessen emfpände ich 1 € im Jahr. Klar müßt ihr auch Geld verdienen, aber wie wäre es als Vorreiter einer nutzerfreundlichen Variante?
Zitat von cartridge_case:
Aber war der Sinn der ganzen Gesetze nicht der, dass ich als User es eben ablehnen kann? Oder wie ist das gemeint?
War es, aber es wird immer nach Lücken gesucht, da dies lukrativer ist als nicht trackende Werbung einzusetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NameHere und cartridge_case

Blende Up

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
880
Auch von mir vielen Dank für die Transparenz!

Ich muß auch sagen, dass CB für mich mittlerweile ein sehr willkommener c't-Ablöser ist.
Eure Artikel weisen immer mehr eine Qualität und Tiefe auf, die leider sehr, sehr selten geworden ist.
Und, im Gegensatz zu den
"Wir brüllen nicht jeden Tag 150 Inhalte ins Netz und machen aus jeder Mücke einen Elefanten. "
Anbietern seid ihr erfreulich fokussiert. (mal über ein Printmedium nachgedacht? ;-)
Und auch der Umgang miteinander im Forum empfinde ich als durchaus freundlich und angenehm.
Insofern hab ich mich hier jetzt heut mal so richtig angemeldet...

Weiter so, und hoffentlich trägt sich der Laden weiterhin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rotini, scooter010, Xechon und 2 weitere Personen

Xechon

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.937
Ich abonniere so gut wie nie etwas. Bei CB Pro bin ich seit 2020 dabei! 😉
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stolperstein, Frank und Jan
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top