Info: Freeware DVD-Player

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
nett, aber für mich etwas sehr gewöhnungsbedürftig
 

koloth

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
der ein oder andere kanns vielleicht gebrauchen.

Ich persönlich nutze aber die Multichannelversion von WinDVD, die war bei meiner Soundkarte dabei.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, den Mediaplayer 6.4 per registry-hack umzubauen, dann kann er auch DVD´s abspielen. Der Mediaplayer von Windows greift dann auf die installierten MPEG2-Treiber des fremden Players zurück.

Und so gehts:
Man inste eine Trial-Version z.B. von PowerDVD oder WinDVD, dann geht man in die Registry. Unter:

HKEY_Current_User\ Software\ Microsoft\ MediaPlayer\ Player\ Settings

fügt man einen neuen Eintrag mit den Namen "EnableDVDUI" als Datentyp REG_SZ (String bei 9x-Systemen) ein und gibt diesem den Wert YES.

Mit dieser Änderung steht im Menü "Datei" der Eintrag "DVD öffnen" zur Verfügung.

Später kann man die Trial-Version sogar wieder entfernen, da der DVD-Codec nicht mit entfernt wird.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
moment...
das ist ja geil.
wieso wusste ich das denn noch gar net?

ach ja. wofür issn dann des dvdplay.exe im win ordner? ich kenne keinen, bei dem das prog funzt!
 

Toengel

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.497
Tachchen,

schoene Sache ist das naetuerlich schon, aber leider wird damit der Dolby Digital Stream nicht weitergereicht - zumindest bei mir (WMP8 + WinDVD Codecs).

Toengel@Alex
 
Top