Instabiles System: ist mein Mainboard fehlerhaft?

panther85

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
23
Mainboard fehlerhaft???

Also seit ein paar tagen "spinnt" mein rechner. Genauer:

-Wenn es im Zimer unter 20°C hat und der rechner ne weile aus war dann fährt er beim starten nicht hoch. (Monitor bleibt schwarz). Wenn ich ihn dann ein paar minuten so weiter laufen lasse und dann neustarte dann fähr er hoch.
-Der Rechner fährt nicht mehr runter bzw. er geht nicht mehr aus. Wenn ich ihn herunterfahren will, so wird windows normal heruntergefahren aber an dem punkt an dem er normalerweise au gehen würde, da startet er neu.
-Es komm oft zu Stabilitätsproblemen wärend dem Betrieb. (Nicht nur bei rechenaufwändigen Anwendungen) :(

Mein System:

- Prozzi: Intel Pentium4 2.0Ghz (Northwood)
- Mabo: Gigabyte GA-8IEXP
- RAM: 2x256mb Infineon PC2100
- Graka: Geforce4 ti4200 von Leadtec
- Festplatten: 2x60gb von IBM
- NT: 350watt noname
Ist es möglich das diese Erscheinungen auftreten durch einen Fehler beim Mainborad oder eine fehlfunktion des Nezteils.
Ich schließe hierbei einen Softwarefehler aus (Wegen dem probs beim hoch/runterfahren)
Wenn jemand mir helfen kann bitte posten :)
 

panther85

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
23
Re: Mainboard fehlerhaft???

Naja habe mir mal die Sache durchgelesen. Nur liegt es bei mit soweit ich vermute nicht an der Software. Denn:
- Betriebssytem fährt normal herunter und bleibt nich hängen oder so
- Das Sytem läuft schon ne weile so und es hat in der hinsicht bis her keine Probleme gegeben (die Probleme traten auf einmal auf ohne das vorher was war)

Betriebssystem: WindowsXP SP1
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Re: Mainboard fehlerhaft???

Übertaktet, Speicher getestet, Ram Timings falsch eingestellt?
 

panther85

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
23
Re: Mainboard fehlerhaft???

Übertaktet: Nein
Ram Timings sind richtig eingestellt
Ram hab ich noch nich getestet
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.931
glaskugel....lol....

@panther:

bei der hardware würde ich eher auf sterbendes netzteil tippen, anstatt aufs mainboard - sicher testen lässt es sich aber nur durch ein wechsel eben jenes
 

panther85

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
23
OK dann werde ich dieses mal testen und gegebenenfalls ersetzten
Danke
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Was sagt denn die Ereignissanzeige vom System?
 
S

spiro

Gast
Offensichtlich bist Du nicht gewillt, Dir ein paar Zeilen eines simpel gehaltenen Regelwerks anzulesen. Wenn Du hier weiterhin Hilfe erwartest, solltest Du werkam´s Rat schleunigst beherzigen und Dir nicht nur den §3 "reinziehen", welcher u.a. das Thema multiple Zeichen behandelt! Der Tip ist diesmal noch kostenlos ;)

Systemsteuerung -> Verwaltung -> Ereignisanzeige -> Anwendung/Sicherheit/System
 
Zuletzt bearbeitet:

loop_of_doom

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
96
Tippe auch auf das NT. Kann mir nicht vorstellen, dass ein noname 350W NT genug Saft auf die 12V-Leitung bringt. Wenn Du Dir ein neues kaufst, sollte es schon über 30 A auf die +3.3 u. +5 V sowie mind. 20A auf der +12V bringen.
 

panther85

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
23
Also ich habe mir mal die Ereignissanzeige angeschaut und nichts gefunden was mit dem Shutdown zu tun hat. Nur ein paar fehler die ein Programm verursacht hat, aber diese waren während des betriebs und nicht beim herunterfahren.
Ich denke mittlerweile auch das das NT daran schuld ist.

Tut mir leid dass ich nicht vorher das regelwerk durchgelesen hab. Bin halt neu im Forum und werde es mir vor meinem Nächsten Thread durchlesen....versprochen
:)
 

ComPoti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
277
Ich weiß nicht. Ich würde irgendwie auch auf Netzteil oder RAM tippen.
Die Fehlerbeschreibung klingt einfach schon danach.

Viele Grüße,
Michl
 
Top