Intel auf dem Weg zum 20-GHz-Prozessor!

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#1
Jo jetzt kommen wir langsam an Zahlen die interessant werden! Bis 2007 könnte die Herstellung von 20Ghz-CPU möglich sein, will Moores Law denn wirklich erst mit erreichen der physikalischen Grenzen enden??
Nach zulesen bei Heise (CT)

Wo ist AMD dann erst 2007, bei 25GHz :lol:

 
Zuletzt bearbeitet:

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.625
#2
Bis 2007 könnte es Intel nicht mehr geben, Microsoft total niedergeschmettert nur noch Betriebssysteme für Taschenerechner herstellen und Nvidia Grafikchips für den alten Gameboy herstellen, der einfach immernoch gedaddelt wird.
Ach ja, bis dahin könntest du oder wir schon tot sein, sind ja immernoch 6 Jahre.
 

Pudding

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
600
#3
Na wer wird denn schon an den Tod denken..und das schon in den nächsten 6 Jahren....*tststststs*

Und außerdem...ich glaube sowiso, daß AMD in 6 Jahren die Welt beherschen wird! :evillol:

AMD Windows Ultra
AMD G-Force 8 GTI
AMD MilleniumFalcon K11-30 GHz CPU
AMD BDR RAM 2048MB
AMD ......und und und :lol:
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#4
Halten wir das mal fest...

Und wenn wir dann irgendwann mal das Jahr 2007 schreiben, besinnen wir uns auf einen uralten Thread, der Spekulationen zur Prozessorleistung in 6 Jahren enthielt - und wer diese Leistung liefern wird. Ich glaube aber auch, daß Intel das nicht mehr sein wird...

Mal ehrlich, das ist Futurologie, und diese Disziplin blamiert sich alle Jahre wieder durch peinliche Fehleinschätzungen. Zum Vergleich alte Prognosen:
- 1985 werden Autos fliegen können und jeder Mensch wird eins haben (aus den 50ern)
- 1990 wohnen Menschen auf dem Mond, 2000 auf dem Mars (aus den 60ern)
Für die PC-Industrie sind 6 Jahre gleichbedeutend mit diesen Zeiträumen. Oder hättet ihr 1995 an einen 1,4Ghz-Prozessor geglaubt? (Intels 1,7Ghz zählt nicht, weil langsamer)

:evillol:
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#6
Firewire

Firewire wird bald wieder ganz vom PC Markt verschwinden, denn USB 2.0 steht schon in den Startlöchern.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#7
USB ist Schrott

USB ist ein Rohrkrepierer. Alle Komponenten teilen sich eine Bandbreite - das kann doch nichts werden. USB sollte zum einzigen Stecker-Standard für den PC avancieren - und das ist in die Hose gegangen, weil die Übertragungsrate einfach zu gering ist. Von USB 2.0 verspreche ich mir nichts...
 

"Q"

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
94
#8
INTEL???

Man wird in 6 Jahren nur noch zu seinen Kindern sagen können ja,damals gab es noch ein Prozessorhersteller,der meinte den Markt zu beherrschen:freak:


Aber ernsthaft,wer hätte vor anderthalb Jahren gedacht,das wir im Festplattenbereich den 100GB erreichen??
Genauso verhält es sich mit den Prozessor,keiner hätte es sich so schnell ausrechnen können sich jetzt den 2GHz zu nähern??:D

Aber man wird sehen,dann müssen erst mal die dazugehörigen Kühler und Boards kommen!!:rolleyes:
Gruß

"Q"
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#9
USB

Wenn jemand behauptet, dass USB ein Rohrkrepierer wäre, dann will ich mal so dreist sein und ihn als DAU bezeichnen. Jemand, der sich mit Hardware auskennt, würde sich niemals zu so einer einfach nur noch dummen Bemerkung verleiten lassen. USB ist der erste I/O Schnittstellenstandard seit der Seriellen und der Parallelen Schnittstelle, der sich auf weitem Gebiet verbreitet hat. Fast alle Moderne Hardware, die am PC angeschlossen wird, wird über USB verbunden. Angefangen bei Maus und Tastatur über Modem, Scanner, Drucker, Joystick, Webcam bis hin zu eigenständigen Soundsystemem werden heutzutage über USB angeschlossen. Jegliche moderne Peripherie verfügt über den USB Port. Selbst Netzwerkverbindungen zu bestehenden Ethernets kann man über einen USB Adapter herstellen. USB hat sich viel schneller und viel weiter als bspw. der PCMCIA Standard verbreitet. Und USB 2.0 ist nur die logische Konsequenz aus dem bestehenden Standard, zumal USB 2.0 auch noch abwärtskompatibel ist. Und mit 480MBit/s ist auch genügend Bandbreite gegeben um größere Datenmengen mit anderen Geräten auszutauschen.
 

Pac-Man

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
#10
Zur Zeit wird an der Entwicklung von Quantencomputern geforscht.
Wenn es da einen Durchbruch gibt................
Das kann in 5, in 10, oder erst in 20 Jahren sein.

Dann wird es nette Maschienchen geben.

In der Theorie funktionieren diese Geräte bereits. Die Grundlagen sind da, und an den Unis wir fleissig gewerkelt.

Ein funktionierender Quantencomputer bringt mehr Rechenleistung, als alle PC-Systeme die auf der Welt exestieren zusammen genommen. Und er hat etwa die Größe einer Streichholzschachtel.

Für alle von uns die Jünger als 60 sind, bestehen gute Chancen die ersten Rechner dieser Art noch zu erleben.

 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#11
Mal was zu Firewire

ist nämlich echt ein feine Sache. Schonmal was von DV uns so gehört? Zudem wird demnächst auf 800, bzw. 1600 MBit/s aufgebohrt und 3200MBit/s (!!!!!!!!!!!!!!!!) sind schon in Planung. Und man kann über Firewire Rechner mit einander vernetzen.
Na, wer von euch träumt noch von Gigabit-Netzwerken?
 

GeFORCE X

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
121
#12
Ich glaube nicht, das INTEL zuläst das AMD in 7 jahren den markt beherscht !
wen es wirklich nötig ist wird intel die preisse stark senken.
Ich glaube aber nicht das das nötig ist.

AMD :headshot: INTEL
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#13
@ GeForce X

Da bin ich ganz deiner Meinung. So tief stickt Intel zur Zeit ja gar nicht drin. Es werden schon mehr Pentium 4 als Athlon Prozessoren verkauft. Und mit dem kommenden i845 Chipsatz wird der Pentium 4 das sein, was jetzt der Pentium III noch ist - Der Bestseller.
 

XBlack_AngelX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
383
#14
Wer kann schon solche Prognosen abgeben. Kann mir sowieso nur schwr vorstellen, dass man noch so weit gehen wird/kann. Es wird meiner meinung nach in nächster Zeit mehr Multiprozessormaschinen geben. Dann ein CPU mit 20GHz?! Irgend wann ist auch die Leiterbahnenkapazität erschöpft.

Tja, abwarten und Tee trinken, sag ich da nur.

Black_Angel
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#15
Natürlich ist USB Schrott

@Moonstone
USB mag sich verbreitet haben und tatsächlich zu so etwas wie einem optionalen Universalstandard geworden sein, aber das bedeutet nicht, daß USB gut ist. In meinen Augen ist und bleibt USB auch in der Nachbesserung Schrott und das mit dem DAU nehme ich persönlich, Moonstone.
Daß USB 2.0 voll abwärtskompatibel ist, will ich schwer hoffen, alles andere wäre eine Unverschämtheit!
-> Window$ hat sich auch schnell und nachhaltig verbreitet. Weil es gut ist? Hmmm... (Ähnliches gilt übrigens auch für die Braunen in den 30ern, aber so einen Vergleich gab es hier schon einmal und ich will das auch nicht als Beispiel verstanden wissen. Sagen wir einfach mal: Nicht alles, was jeder hat, ist deswegen gut.)
Die Stecker sind übrigens Dreck, die kann man nicht mal anständig befestigen, die sind ja noch schlimmer als diese RJ45-Stecker, die ständig kaputtgehen, wenn man sie nur schräg ansieht!
 
Top