News Intel bläst mit Bulverde zum Angriff

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Intel ist rastlos. Den Titel weltweit größter Halbleiterhersteller hat man bereits inne, im Bereich der Desktop-Prozessoren ist man schon sehr lange Spitzenreiter und mit der Centrino Mobil Technology hat man für Notebooks die passende Plattform am Markt platziert.

Zur News: Intel bläst mit Bulverde zum Angriff
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Zuletzt bearbeitet:

IVAN

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
110
Also, ich weis nicht mehr so recht.

Zur Zeit muß ich sagen, daß INTEL auch nur noch kopiert.
Ich sage da nur: 3Dnow! , 64bit , DualCore CPU's , Performance-Rating ......
Mich würde es nicht wundern wenn sie damit irgendwann einmal , damit auf die Nase fallen.
^^

Sie selbst haben bisher keine wirklichen Innovationen mehr auf den Markt gebracht.
Denn auch die Centrino Plattform ist nur ne Erweiterung vom Pentium 3.
Also folglich alles schon mal dagewesen.
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.159
@4: Hast ja schon teilweise Recht , nur find ich das z.b. beim Centrino schon eine sehr SEHR starke Erweiterung wenn sie's schaffen, dass ein 1.5GHz Centrino praktisch auf die Leistung eines 2.4GHz Northwood's kommt, bei viiiiel weniger Stromverbrauch.
-> 64bit? Hmm wie war das nochmal mit AMD und SSE2? Ich glaub das war ein Patenttausch oder sowas... von Abgucken kann also net die Rede sein :)
DualCore CPU's da war (ist) im Desktop Bereich mal sicher Intel Vorreiter (Hyperthreading, ist aber natürlich net "echtes" SMP doch ein sehr guter Start).
Wo sie bei 3Dnow! abgeguckt haben sollten versteh ich nun wirklich net, haben den Artikel oben gelesen, vielleicht aber was überlesen, bin jetz zu faul es nochmals zu tun :)
Gute nacht jedenfalls ;)
 

GremlinNX

Newbie
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7
First: WOW in der Tat Pat!!!
Second: Es ist doch ganz klar zu sehen, wer am Markt der Spitzenreiter ist - INTEL. AWD ist und bleibt zweitrangig, wird INTEL so schnell nicht vom Tron stoßen und bleibt ein schlechter Verlierer. Genauso die Anhänger von AMD. Aber das ist ja nun nicht das Thema hier, also Schluss mit der Heulerei von wegen das "INTEL im Moment alles abgucken und kopieren würde". Ich gebe Pat ganz und gar Recht. Meist ist es still um INTEL aber wenn es kommt, dann mit einem gewaltigen Knall und da könnte sich die Konkurrenz etwas von abschneiden, von der Qualität mal abgesehen. In diesem Sinne: Goodnight!
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.300
Die Industrie macht keine Evolutions-Sprünge. Sie läßt alles langsam in den Markt fließen, um mehr Geld mit Zwischenlösungen zu verdienen. Diese haben keine lange Entwicklungszeit und sind mit vorhandenen Produktionsstraßen auch günstiger herzustellen.

Beispiel: DVD-Brenner hätte man ein paar Monate später auf den Markt bringen können, dafür bereits mit Dual-Layer Technologie und einem einheitlichen Standard entsprechend. Aber wieso darauf verzichten, daß man auch alle Zwischenschritte vermarkten kann? Vom 1x bis zum 16x Brenner wird alles geboten, die notwendigen Rohlinge oft erst hinterhergereicht. Firmware-Updates schaffen nach dem Verkauf noch die notwendige Kompatibilität mit Rohlingen. Oder schalten vermißte Formate frei.

Und nun kommen demnächst Dual-Layer Brenner auf den Markt, die erst Mitte des nächsten Jahres anständige Geschwindigkeiten bringen werden. Dann sind auch wenigstens Rohlinge in Massen verfügbar. Aber dafür stehen dann schon zwei weitere Brenner-Formate in den Startlöchern: HD-DVD und BluRay lassen herzlich grüßen :)
 
Top