News Intel kann Gewinn verdoppeln

Marcus

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
853
Intel erzielte im zweiten Quartal 2004 einen Umsatz von 8,05 Milliarden Dollar, damit liegt der Umsatz ungefähr auf dem gleichen Niveau des Vorquartals und um 18 Prozent über dem Wert des zweiten Quartals 2003. Der Gewinn von 1,76 Milliarden Dollar liegt auf dem gleichen Niveau des Vorquartals.

Zur News: Intel kann Gewinn verdoppeln
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.978
Nach den Meldung das AMD Notebook Anteile verloren hat schwärmt mir für dieser Quartal nix gutes.
 

[UPS]Erazor

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
753
Krass, Gewinn mal eben verdoppeln...
Intel geht ja mal brutal ab. Der Markt hat sich ja sicherlich nicht verdoppelt.
Ich ahne auch böses für AMD was die Quartalszahlen angeht.
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
wobei amd sicher im servermarkt gut punkten kann... und der Athlon64 läuft ja auch nicht allzu schlecht. im notebookbereich hat halt intel mit dem centrino genau das bereitgestellt, was der kunde verlangt... und es auch genau richtig vermarktet...

glückwunsch an intel
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.115
Auch wenn das jetzt toll klingt, in der News ist nicht ersichtlich das dieses Ergebnis eigentlich enttäuschend ist für Intel, da die Prognosen um einiges höher waren.
Der Aktienkurs von Intel ist nach Veröffentlichung dieser Zahl gesunken.
 

Supernoob

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
516
will nur 0.001 % des gewinnes haben!
 

Stormbilly

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.635
Huch? Müssen Intels Arbeitnehmer etwa schon mehr arbeiten, wie es unsere Frau Merkel für Deutschland propagiert? Da können sich die Intel-Chefs ja freuen. Statt 15 neuen Autos pro Jahr jetzt 30. ;)
 

zEra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
281
Die Zahlen von Intel waren das 2. Quartal in Folge unter den Erwartungen. AMD lag im letzten Quartal über den Erwartungen, wahrscheinlich wird das auch das jetzige Quartal so sein. Vorallem wenn Intel sagt das Flash stark war, AMD macht hier ca 50% des Umsatzes.
Die Intel Aktie verliert im Moment 9%, dem Managment wurde unter anderem wegen dem Prescott und dem Chipsatzproblem auf die Füsse getreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.891
Naja ist ganz klar das Intel soviel Gewinn macht. Ich selbst hab wieder einen neuen Prozi gekauft und zwar samt Notebook ein Centrino 1,5 Ghz geht ab wie schmitz Katze ;)

Ich wollte ja gerne einen AMD 64 3200 + aber kein anbieter konnte liefern und die Notebooks waren nicht so prall. Da war mir Intel doch lieber samt ausgereiften Chipsatz.

P.s. der nächste Desktop ersatz wird zu 70 % ein AMD !
 

RedRevelation

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
330
Zitat von [UPS]Erazor:
Krass, Gewinn mal eben verdoppeln...
Intel geht ja mal brutal ab. Der Markt hat sich ja sicherlich nicht verdoppelt.
Ich ahne auch böses für AMD was die Quartalszahlen angeht.


Mit 99% Sicherheit wird AMD Gewinn schreiben (A64 läuft sehr gut, zudem hohe Preise).....wahrscheinlich ganz leichter Gewinn so 15-100 Millionen......der Rest wird in Abschreibungen & Forschung investiert werden (sowie Stille Reserven).....solange AMD nicht ähnlich viel % Marktanteil wie Intel hat wird sich das auch nicht ändern....
 

nvenity

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
235
Komisch, dass so viele Firmen gigantische Gewinnzuwächse haben und die Welt Wirtschaft trotzdem in einem Tief ist! :rolleyes:
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Denk mal, dass Intel der Grafikkartenmarkt sehr viel eingebracht hat. Ati und Nvidia werden ihre Low-End Lösungen nicht mehr los, weil die OEM Herrsteller auf Intels onboard Extreme GPU setzen. Intel wird das Geld aber noch brauchen. Für den misslungenen Prescot Prozessor (und dem Image-Schaden dadurch) und für das Umsatteln auf die optimierte P3 Architelktur der Donathan Chips im Desktop-Sektor.
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
Danke für den prima Link Blue!

Und ich finde however die Zahlen von Intel schon recht brutal:

Gewinn in 3 Monaten: 1,76 Milliarden Dollar
Umsatz dito 8,05 Milliarden.

Rendite bezogen auf den Umsatz also 21,9%. Und das sprechen die so einfach aus. Schreiben es hin. (Ok - müssen sie auch nach GAAP.)

Und doch gäbe es sicherlich Möglichkeiten Überschüsse (teilweise) zu "verstecken", andere Firmen (Beteiligungen) zu kaufen, also zu investieren, usw., usf., damit die Zahlen "nicht so brutal aussehen".

Machen die aber nicht: bleiben bei dem, was sie können. Und produzieren Cash, mehr Cash, einfach noch mehr Cash: GUUT! Und sagen es aller Welt: "Wir greifen Euch mit unseren Preisen heftig in die Tasche." Und können sich anscheinend doch dauerhaft darauf verlassen, dass sie weiter gekauft werden: weil sie, die Intelleute gut und ok sind, und auch ihre Produkte gut sind (viele jedenfalls), für gut befunden/gehalten werden.


Mein Fazit: Wieviel mehr Umsatz AMD machen muß, um Intel einzuholen, weiß ich nicht. Aber wieviel mehr Profit: 55x (1760/32)
 
Top