News Intel konstant - AMD mit Rekordverlust

A

Anonymous

Gast
#2
Mmhhh na ja wird hoffentlich weiter Konkurrent für Intel bleiben. Sonst kann man sich keine neue CPU mehr leisten.
Der Umsatz wird mit dem Hammer schon steigen denke ich.
 
A

Anonymous

Gast
#4
na los, ihr AMD-Freaks, holt euch mal wieder ne CPU, sonst geht die Konkurrenz noch verloren und keiner kann sich mehr ne schnelle CPU leisten und der Fortschritt stagniert. Ihr müsst jetzt alle mit anpacken ;)
 
A

Anonymous

Gast
#5
hmm...naja im Moment hat Intel mit seinen super billig gewordenen CPUs halt die besseren Eisen im Feuer.

Ich denk aber mal das sich das spätestens mit dem Hammer oder dem neuen XP Core (wie heißt der nochmal ?) ändern wird.

Schau mal z.B ins Forum, überall wird geraten mit einem Xp kauf noch ein wenig zu warten, oder sich einen P4 zu gönnen.
Das sagen sich wohl im Moment viele und deswegen die Flaute ;)

naja, wird sich aller wieder besser bzw. möglicherweise sogar umdrehen... verlasst euch drauf.
 
A

Anonymous

Gast
#7
Naja, ich hatte mir vor kurzem einen neuen AMD Prozessor bereits zugelegt. Angenommen AMD ginge Pleite, dann muss ich wohl auf eine Konsole dmnächst meine Spiele zocken, da die neuen Prozessoren für die neuen PC Spiele nur was für Luxus Leute wären.
Dann könnten sich nur noch reiche Leute Gamer nennen.
Ich kann nue appelieren, dass jeder der auf der Kippe steht und überlegt, soll ich mir jetzt nen Intel oder AMD kaufen, holt euch AMD.
Denn profitieren tun wir dadurch alle, sowohl die AMD Freaks als auch die Intelfreaks.
 
A

Anonymous

Gast
#8
iIch würd mir ja nen 2600+ oder 2800+ holen aba die sind ja nur aufem Papier gelauncht und von meinem 1800+ auf nen 2200er aufzurüsten würde sich net wirklich lohnen
 
A

Anonymous

Gast
#9
@knu3t:
Hab gerade ne Mail von World-of-PC.de bekommen, dass morgend die 2400er bei denen eintrudeln, vieleicht reicht der dir ja
 
A

Anonymous

Gast
#11
Dann warte mal, bis man 2400+ - 2800+ kaufen kann. Dass AMD im langsamen Segment billiger ist, wurde hier bereits erwähnt. Wenn es um Leistung geht, wird sich das Blil wenden.
 
A

Anonymous

Gast
#12
Hat mal einer auf die Heise Hompage (link weiter oben) geklickt
ist das nicht krass das auf die negativen Ergebnisse von AMD
ganz fett Intelwerbung läuft !? (sarkasmus ?)
 
A

Anonymous

Gast
#13
@Hardfreak

"Ich kann nue appelieren, dass jeder der auf der Kippe steht und überlegt, soll ich mir jetzt nen Intel oder AMD kaufen, holt euch AMD.
Denn profitieren tun wir dadurch alle, sowohl die AMD Freaks als auch die Intelfreaks."

Ja wenn AMD mir nen "FUNTIONIERENDEN" Tempschut und ne DIE-Abdeckung einbaut dann würde ich mir ja schon längst einen geholt haben aber so......



Aber mal zur Sache:

Die Jungens von AMD haben genauso unter der Marktflaute zu leiden wie Alle Anderen.
Dazu das Chaos an den Börsen was wir die letzten Monate erleben durften.
Für AMD kommt dazu das man sich da seit ca. 2 Jahren so verhält wie bei Apple an 95-98.

Wilder Aktionismus gepaart mit unverständlichen Entscheidungen bezüglich der Produktionslienien.

Das ganze Kostet reichlich Kohle.
Und die ist im Hause AMD immer knapp.

Die Obskure Fehlplanung in bezug auf den Hammer könnte jetzt den Todesstoß bedeuten denn so wie es aussieht fällt die Verlustkurve zum Jahresende wohl unter die 300 Mio $ grenze und damit unter das Limmit der Gläubiger.

Das könnte der Todesstoß für AMD werden.
Dann dürfen sich ab nächsten Sommer alle Intel oder sonstwas kaufen.

Aber selbst das wäre nicht so tragisch.

Die Presie würden Steigen aber die Produktzyklen würden endlich wieder länger und damit die Systeme Stabiler
 
A

Anonymous

Gast
#14
@Ratger
Nicht so tragisch wenn AMD als Konkurrenz stirbt? Ich glaub Du solltest nochmal über die Gesetzmäßigkeiten der Marktwirtschaft nachdenken. Es ist oft tödlich, wenn ein Unternehmen als Monopolist agieren kann - das allseits beliebte Telefonunternehmen in Deutschland ist da bestes Beispiel.

Ich würde mich zwar auch freuen, wenn der gerade frisch gekaufte PC länger aktuell bleiben würde, aber doch bitte nicht auf Kosten der Entwicklung, Preise und den dicken Geldkonten von Intel.

Mal ehrlich, wer hat denn ernsthaft gedacht, das AMD Intel in die Schranken weisen kann. Intel, ein Unternehmen mit dem 10fachen Umsatz und einem Nettogewinn der größer als der Gesamtumsatz von AMD ist. Seit wann gewinnt ein Hase (AMD) gegen den Fuchs (Intel) ?

Trotzdem wäre es ein extrem weitreichender Verlust wenn AMD aufgeben müßte. Ach wenn mein TB-1200 doch nicht noch so flott wäre... dann könnt ich mal wieder zugreifen :)
 
A

Anonymous

Gast
#15
Also PCs wurden schon verkauft, da kannte den Namen AMD kaum wer. Dennoch ist für den Kunden eine starke Konkurrenz sicher das Vorteilhafteste. Ob sich AMD mit dem Hammer tatsächlich aufrappeln kann, bezweifle ich stark. Die CPU wird anfangs so teuer sein, dass sie sich niemand privat kaufen wird und bis er ladenfähig ist, wird Intel wieder neue CPUs auf den Markt werfen. Zudem kann man noch nicht die wirkliche Leistungsfähigkeit des Hammers, welcher dann im Laden steht, abschätzen. AMD sollte sich weiterhin auch auf anderen Sparten brietmachen, mit dem CPU-Geschäft allein wird's in nächster nichts.
 
A

Anonymous

Gast
#16
@Mazet

Wo bitteschön ist Intel ein Monopolist ?

Ich habe die Freie Wahl zwischen Intel und AMD
Bis auf einige Wenige Ausnahmen auf beiden Seiten kann ich auf beiden die gesammte Software nutzen.
Die Boards tun sich in Leistung und ausstattung auch nix.

Alos hat jeder die Wahl was er sich holt.
Somit gibt es im PC-Markt keinen Monopolisten.

Schau mal im Duden diue Definition von "Monopol" nach.

Und wenn du schon dabei bist auch gleich die Geschichte des PC's unter berücksichtigung der Preise.

Ich habe vom Ersten PC bis jetzt alles mitgemacht und muß mich nicht auf "Höhrensagen" Stützen ;)
 
A

Anonymous

Gast
#17
Diesmal ordentliche Beiträge. Freut mich ehrlich gesagt.
@14. Ich denke schon, daß die mit dem Hammer wieder voll einsteigen. Vorraussetzung ist natürlich, das er wirklich schnell ist.
mein 2600+ ist bestellt...
 
A

Anonymous

Gast
#18
Mich würd wirklich nicht stören wenn nur noch alle 3 jahre neue cpus und grafikchips rauskämen..ich fände das sogar fantastisch..die entwicklug geht mir persönlich zu schnell :)
 
A

Anonymous

Gast
#19
@ Yoda

Also ich finde 260€ für nen 2,53 GHz is ein super Preisleistungsverhältniss, ausserdem kannst noch übertakten wie irre...

da hat Intel meiner Meinung im Moment halt das bessere Preisleistungsverhältniss bei den Prozzis bis 2,53 GHz...

die 2,6-2,8 GHz sind natürlich wieder sauteuer, aber die 2600-2800+ auch....

also....
 
A

Anonymous

Gast
#20
ja leider, ein PIV 2,53 hat im moment das beste Preis/Leistungsverhältnis
die neuen 2400-2800+ können von der rohleistung nicht ganz mithalten und teuer sind sie auch.
 
Top