Intel Price Slash

U

Unregistered

Gast
Intel P4 price slash Posted by ebola
[ Intel ]
Intel has slashed down the Pentium 4 prices today.
This is a little but significative part of the list:
P4 1.3GHz - $193 to $135 - down 31%
P4 1.4GHz - $193 to $140 - down 31%
P4 1.5GHz - $256 to $142 - down 48%

The full price list is here.
Thanks go to Hardware Exteme.
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
SUPER!!!

Jetzt sind die CPU-Preise endlich auf AMD-Niveau angekommen, zumindest wenn man mal die pure Taktfrequenz vergleicht. Ein Prozessor der genauso Leistunggsfähig ist, wie der 1,4GHz Athlon kostet leider immer noch bedeutend mehr.
Dazu noch n neues Gehäuse, neues Netzteil, neuen CPU-Kühler, und, oh ja, 512MB RAMBUS = Mist, kann ich mir immer noch net leisten, dabei wollte ich so gerne 250fps bei Q3 im fastest mode haben...

:) Quasar :)
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
512MB RAMBUS = Mist, kann ich mir immer noch net leisten
(orginal erstellt Quasar)
_______________________________________________

Du bist ja richtig gut informiert. Aber wohl nicht gut genug. Intel bietet nähmlich auch ein Chipsatz für SD-Ram (PC-100 oder PC-133) für den P4 an. Die ersten Boards damit sind sogar erhältlich. Nur zur Info für dich.

Wo für brauchst 250fps bei Quake? Nur zum angeben oder. Ob du nu 100 oder 200fps hast das merkst du doch garnicht.

JC
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
'Tschuldigung, da hab ich wohl die extra fetten IRONIE-Klammern bei meinem Post oben vergessen...
ich war halt so begeister...

;) Quasar
 

Stoke

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.802
Hmm, die frage ist eher ob der P4 nun durch seinen Preisfall auch besser angenommen wird?Was meint ihr, ich denke shcon das einige mehr auf P4 umsteigen, einfach weil der preis nun langsam akzeptabel ist, und ein neus board, neuen ram und ein neues netzteil brauchst du für nen neuen Computer sowieso!
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Naja wenn man den Ever-Green Sockel A von AMD ansieht siehts ander aus :D ..Ram kann man behalten..ebenso das mobo...netzteil sollte eigentlich auch gehen so lange es ATX ist :D

Aber das macht intel jetzt ja auch mit ihrem neuen sockel...einmal ein bisschen länger als 3 Monate benutzen :D
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
Netzteil!
P4 Boards haben einen anderen Netzteil anschluss als die üblichen ATX Boards. Desahbl muss man beim kauf drauf achten das es P4 kompatibiel ist :mad:
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.695
Moderne Netzteile haben bereits 2 Anschlüsse, einmal das normale ATX für Athlon/P3-Boards und dann den sonderbaren für P4.
Am besten vergewissern ob ein zusätzlicher vorhanden ist, notfalls gibt es auch einen Adapter auf P4-Anschluss, hab ich mal irgendwo in einem Onlinevesandhandel gesehen.
 

Pac-Man

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
Krawumm (von heise.de)

IDF: Intel überrascht mit 3,5-GHz-Prozessor

Intels Marketing-Vize Paul Ottelini entfachte in seiner Keynote Speech Beyond Gigahertz auf der IDF ein wahres Feuerwerk von Innovationen auf allen Prozessorgebieten. Morgens früh, kurz nach 8 Uhr Ortszeit, stellte er den Forumsteilnehmern einen Prototypen des 0,13-µm-Pentium-4 (Northwood) vor, der – kurzzeitig – mit 3,5 GHz lief.

Im Schnitt kommen IDF-Rekord-Prozessoren nach rund einem Jahr auf dem Markt. So wurde der gestern eingeführte 2-GHz-Typ auf dem IDF vor einem Jahr als Prototyp vorgestellt. Man kann also im Spätsommer 2002 mit dem 3,5-GHz-Pentium 4 rechnen. Insgesamt, so Otellini, sei die Architektur längerfristig bis etwa 10 GHz skalierbar.

Zusätzlich werde die Server/Workstation-Ausführung des Pentium 4 (Foster) auch noch mehre logische Prozessoren auf einem Chip bieten. Für diese bislang unter dem Codenamen "Jackson Technology" kursierende Technik verriet Otellini den neuen offiziellen Namen: "Hyper Threading". Hierbei teilen sich die logischen Prozessoren die Caches und die Execution Engine, besitzen aber jeweils eigene Register und Interrupt-Controller (APICs).

Für den stark wachsenden Bereich der Notebooks, Subnotebooks, PDAs und so weiter hat Intel einen neuen Prozessor mit Codenamen "Bania" in der Entwicklung, in den wesentliche Teile des Chipsatzes integriert werden. Das Besondere an Bania ist jedoch seine neue Mikroarchitektur, die den internen Datenverkehr reduziert und dadurch Strom so spart. Erreicht wird dies durch leistungsfähigere Mikro-Operationen (µOps), sodass zum Übersetzen des x86-Codes weniger µOps nötig sind.

Für den Serverbereich schließlich gab Otellini ein paar Details zum McKinley-Itanium bekannt. Dieser wird – wie bereits vermutet – zwei Integer-Funktionseinheiten mehr als sein Vorgänger Merced und einen integrierten L3-Cache aufweisen. Mit seinen 220 Millionen Transistoren dürfte der Cache eine Größe von mindestens 2 MByte haben, wahrscheinlich sogar mehr.

AMD wird es schwer haben, mit dieser Offensive mitzuhalten. So konnten AMD-Vertreter am Rande des Forums nur lapidar darauf hinweisen, dass Takt nicht gleich Performance ist und der Athlon bei gleichem Takt leistungsfähiger als der Pentium 4 sei. Das bestreitet auch niemand, doch angesichts der rohen Gigahertz-Gewalt der nächsten Pentium-4-Versionen droht doch ein großer Performance-Unterschied. (as)/ (cp/c't)
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.695
Tja, kurzzeitig mit 3,5 GHz dann hat´s wohl *Puff* gemacht. :lol:
Fragt sich bloss sich sehr die Prozessorarchitektur wieder geschändet wird damit sie stabil auf 3,5GHz laufen kann.
So Innovativ war ja die Technologie vom Pentium4 auch wieder nicht, eher ein Rückschritt wenn sie schwächer als ihre gleichgetakteten P3-Pendaten läuft.
 
Top