News Intel stellt Pentium M „Banias” ein

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Gegenüber seinen Kunden hat Intel diese Woche angekündigt, dass für diverse in 0,13 µm gefertigte Pentium M- und Celeron M-Prozessoren Mitte Februar 2005 zum letzten mal Bestellungen akzeptiert werden. Betroffen sind insgesamt acht Prozessoren.

Zur News: Intel stellt Pentium M „Banias” ein
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.571
Sinnvoll. :daumen:

Der Dothan ist echt spitze, da muss man nicht mehr den Banias herstellen der in der Herstellung teurer und vergleichsweise langsamer ist. :)
 

lesneh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
490
halte ich für sinnvoll, dei 0,13 µm einzustellen, wenn man auf 0,09µm setzten kann, ist halt besser.
 

a!i3n

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.673
Boah Shadow bist einfach immer schneller :D
Naja der Banias ist nun wirklich überfällig dank
Dothan :p der ist echt prima
mfG
Max
 

Rika

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
276
Dothan verbraucht aber auch mehr Strom als ein gleichwertiger Banias.
 

Simon

Banned
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.693
Stimmt doch garnicht Rika:

Der Banias hat eine Max TDP von 24,5 Watt, der Dothan nur 21 Watt. :)
Nur im Idle Betrieb verbraucht der Dothan glaube ich 1-2 Watt mehr als der Banias.

In der Akkulaufzeit ist der Dothan trotzdem besser.

mfg Simon
 

Outbreak86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
376
Also wenn mir einer von euch nen Notebook/Laptop mit Dothan und einen mit Banias gibt, dann stimm ich euch auch zu :D
aber werdet schon recht haben
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Der alte Banias benötigt bei 600 MHz 9 Watt statt 12 Watt,
was die Batterie ca. 15-30 min länger halten läßt.

Ein Rückschritt ...

Der FSB533er soll ja ab 2005 27 Watt statt 21 Watt benötigen, für 600 MHz liegen noch keine Zahlen vor.


Jetzt wird eben vom Banias-Ruhm gelebt, bis es die Kunden merken.
 

Threedee

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
26
Er kann es einfach nicht lassen....

Und wenn er im Idle mehr Strom zieht (bedingt durch die höheren Leckströme) so zieht er unter Last weniger!
Ich kennen keinen der sein NB 4.5 oder 5h lang beim Idle'n zuschaut, allerdings ist es ein Unterschied ob man damit 3h oder 3,5h arbeiten (Last) kann!
Auch mit 27 Watt bei einem FSB von 533 liegt er noch sehr deutlich unterm A64.
Wenn es nach dir ginge rkinet, so hätte jeder einen (vielleicht mal erscheinenden, aber schon lange herzitierten) 35!!! Watt A64, der unter Last 2-2.5h, im Sonderfall 3h mit Mühe packt.

Du kannst noch so viel flamen, aber der Dothan ist und bleibt der beste Mobilprozessor
(Leistung/Verbrauch/Preis) den es zur Zeit gibt. Der A64 Mobile ist noch nicht einmal da, wo der Banias angefangen hat!

Aber was rede ich, bei dir ist ein Ferrari F50 im Vergleich zum F40 auch ein Rückschritt, weil er im Niedrigdrehzahlbereich mehr Verbraucht bzw. sein Optimum etwas im obrigen Bereich liegt.
 

general-of-omega

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.833
Wenn man aber normal arbeitet (Word, Film, Musik) ist die CPU normal eh im Leerlauf, daher wäre mir auch ein Prozessor lieber der im Idle Modus weniger Verbraucht.

Aber wenn jetzt eine CPU nur 1-2 Watt mehr braucht ist mir des eigentlich ziemlich egal, deshalb würde ich mir auch nen dothan kaufen.

Aber ich hab ja noch ein 4 jahre altes Nootbook, und mir reicht es (Akkulaufzeit normales arbeiten rund 2 h, unter last knapp 1/2 - 1h, wenn ich mein Wlan anstecke rund 1-2 Minuten, der Akku ist leicht hin, und Prozessor ist ein P3 normal drin)
 

Threedee

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
26
Naja Leerlauf ist bei mir, wenn die CPU nix macht, unter Word (wenn man stundenlang auf ein und die selbe Seite starrt) ja, aber Film und Musik definitiv nicht!

Wie gesagt es gibt nix besseres, nur schlechteres....
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Zitat von Threedee:
Er kann es einfach nicht lassen....

Und wenn er im Idle mehr Strom zieht (bedingt durch die höheren Leckströme) so zieht er unter Last weniger!
Ich kennen keinen der sein NB 4.5 oder 5h lang beim Idle'n zuschaut, allerdings ist es ein Unterschied ob man damit 3h oder 3,5h arbeiten (Last) kann!
Auch mit 27 Watt bei einem FSB von 533 liegt er noch sehr deutlich unterm A64.
Wenn es nach dir ginge rkinet, so hätte jeder einen (vielleicht mal erscheinenden, aber schon lange herzitierten) 35!!! Watt A64, der unter Last 2-2.5h, im Sonderfall 3h mit Mühe packt.

Eine Mobil CPU läuft kaum unter Vollast - bei 27 Watt allein für die CPU wäre ein Notebook innerhalb von 1.5 h leer.
Meist laufen die bei 600 MHz (P-M 400) oder 800 MHz (P-M 533 / A64), da gehts um 11 Watt bzw. 13 Watt (A64).

Es geht hier auch nicht um eine Kampf AMD/Intel, sondern realistische Technik.
Intel profitiert von besseren Daten bei Vollast, aber auch weniger Verbrauch beim Chipsatz.
Besonders gut ausgestattet werden P-M Notebooks aber bei stromsparenden LCDs und Festplatten.
AMD-Notebooks bekommen genau wie die Celeron-M eher die etwas hungrigeren Komponenten.

Der Unterschied Intel - AMD ist da, aber doch geringer als gerne dargestellt.
 

Simon

Banned
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.693
Also ich konnte mit meinem letzten Notebook - Asus M6800N - mit 1,5 GHz Banias und M11 Grafik problemlos 3-3,5 Stunden am Stück NFSU spielen (ca. 75-85% Display-Helligkeit). Und da kann mir keiner erzählen - auch nicht du rkinet -, dass die CPU da nicht gefordert ist und im idle Betrieb läuft. ;)

1,5 Stunden Vollast ist vielleicht für einen P4-M, XP-M oder A64-M der Fall, aber nicht für den PM.
Ich weiß ja nicht, mit was für Akkukapazität du da arbeitest. Ich rede dabei von Standardnotebooks mit 15 Zoll Display und 2.4-2,8 kg. Bei Subnotebooks ist das aufgrund des viel kleineren Akkus ne andere Sache.

mfg Simon
 
Top