News Intel stellt Produktion des 1,6GHz 'Northwood' Pentium 4 ein

A

Anonymous

Gast
#2
:heul::

Schade, ich wollte mir so ein Teil eigentlich evtl. vielleicht kaufen, ich warte nur noch auf das richtige Mainboard....
 
A

Anonymous

Gast
#4
ich hab mir den vor kurzem zugelegt und bin begeistert! ich hab den auf einem asus p4b533e laufen und muss sagen es ist optimal was übertakten und ausstattung betrifft.
bin wirklich sehr zufrieden mit der kombination.
 
A

Anonymous

Gast
#5
LOL was sind 1.6 ghz heut zu tage noch ?

Ich hab noch nen alten p2 400mhz, würd ihr mir den auch abkaufen. Ihr kriegt auch noch eine 4 Mb SIS PCI Grafikkarte dazu geschenkt.
Nur der wahre übertakter mach aus meinem p2 400 mhz einen p2 2.0 ghz
*rofl*
 
A

Anonymous

Gast
#6
So ein Quatsch, diesen Proz zu empfehlen nur damit man ihn
super übertakten kann, bei festem Multiplikator ist der Bus ja
auch total übertaktet, und wenn der Speicher nicht mit macht
war alles für umsonst. Blödsinn also!!!
 
A

Anonymous

Gast
#7
@DaChef:
Nicht ganz. Ich warte eigentlich eher auf das GA-8IHXP.

@blla-blla:
Da wird dann auch von 100MHz Extern auf 133MHz extern hochgetaktet, also alles innerhalb der Spec, bis auf die CPU
 
A

Anonymous

Gast
#8
ja wenn das so ist kauf ich mir noch schnell so ein gebrauchten p2 400Mhz und schraub den auf 2Ghz!!!!! Dann läuft ja alles schneller wenn ich den multiplikator mal x 5 mach, festplatte, ram und sogar das Floppy 5x schneller!!!!
Die flanken von den Transistoren kommen auch ohne probleme immer mit und alles läuft superstabil, ich verstehe einfach nicht warum Intel soo untertaktete Prozessoren verkauft!!
 
A

Anonymous

Gast
#9
@Carsten:
ok ok, aber ne Garantie das er auf 2,4GHz läuft gibts nicht,
jemand der schon einen P4 hat wird wohl kaum sein System
downgraden nur um besser übertakten zu können und ein
Neueisteiger wird sich wohl lieber ein stabieles System
wünschen. Dem würde ich schon eher einen P4 2,4GHz
empfehlen als ne lahme Krücke zu übertakten.
Und wenn ihm der zu teuer ist, bekommt er für den Preis
eines P4 Boards plus P4 1,6GHz ein AMD-System das stabil
und bei standard Takt einiges schneller läuft.
 
A

Anonymous

Gast
#10
Ich denke jedes "vernünftige" Mainboard für den P4 hat mittlerweile extra "Taktregler" für den FSB?!? So dass der PCI-Takt nicht mit erhöht wird? Und der Speichertakt wird dann sicherlich auch extern geregelt, oder?
 
A

Anonymous

Gast
#11
@balla-balla

in der regel sind 8 von 10 p4 1,6(a) cpus locker auf 2,4ghz zu bringen. musst schon großes pech haben, wenns nich stabil auf 2,4 läuft. gibt auch genug günstige boards die top leitung bringen und 1,6 locker und stabil auf 2,4 und höher halten!
mit 2,4 biste dann auch noch schneller als nen amdxp 2200+ bzw. wenn schon gleichbemessen. 1,6 kriegste für unter 200€
wennde den auf 2,4ghz taktest brauchste nich über 200€ für nen 2200+ auszugeben, der die gleiche leitung bringt.
p4 1,6 hat atm das BESTE preis/leitungsverhältnis, aber nur für ocer!
 
A

Anonymous

Gast
#12
@lol

Ein P4 den du auf 2,4 taktest, ist aber auch nicht schneller als ein 2200+, außerdem hast du be Athlon besseren Service, bessere Boards und das beste Forum der Welt. :-)
 
A

Anonymous

Gast
#13
@ balla-balla ... wenn man keine ahunung hat einfach mal schnauze halten! vielleicht solltest du dir mal bevor du hier was quatscht ein wenig wissen aneignen.

1. JEDER P4 1,6ghz (northwood) ist auf mindestens 2.1ghz (2,4ghz bei fasst allen möglich) übertaktbar durch erhöhung des fsb von 100mhz auf 133mhz.

2. moderne boards (du hat wohl nie eins in händen gehalten) lassen es zu den fsb unabhängig vom pci/agp und ram zu regeln ohne das restliche system zu übertakten.

3. macht es wohl sich so ein system zu kaufen da es günstig ist (einige 100€ als anderer p4 bei gleichem takt), sich einfach durch erhöhung des fsb übertakten lässt ohne gigantisches overclockerwissen nur mit dem boxed lüfter, die leistung durch den höheren fsb höher ist als bei gleich getaktetem p4 mit standard fsb und das ganze auch noch völlig stabil und ohne aussetzer läuft ohne grossen aufwand zu betreiben.

warum sollte sich jemand weniger leistung für mehr geld besorgen wenn er jetzt einen rechner kaufen will und noch die möglichleit hat eine solche cpu zum niedrigen preis zu bekommen?!?!
 
A

Anonymous

Gast
#15
hihi...@Nexus: ich glaub mit deiner aroganten Art erreichst du hier nur, daß dich niemand ernst nimmt und dein Posting elegant "überlesen" wird :)
....ne wirklich...ich lach dich aus, du Socke!
 
A

Anonymous

Gast
#16
@hehehehe: Wer ist denn hier arogant ?????
ich finde Nexus hat mit seiner Meinung völlig recht und die neidischen Trobrett-Fahrer sollten "andere" Meinungen auch gelten lassen. Aber auf jeden Fall rockt der P4 NW !!!!!
Peace
Intel Ole´
 
A

Anonymous

Gast
#17
Also einige "Experten" haben erstaunlich wenig ahnung was an Hardware auf dem Markt ist.

Viele P4 Boards schalten den Bustakt bei 133 fsb auf 66/33 zurück.(zb. Asus P4B266)

Die neueren halten ihn gleich auf Standard (Abit TH-II,Asus P4B533)

Ganz neue erlauben sogar eine fas beliebeige einstellung des Bustaktes (zb. Asus P4B533) umd auch die Karten evtl. noch etwas zui kitzeln vorrausgesetzt es würde was bringen.

Somit braucht man (Vorrausgesetzt es ginge bei Intel) auch keine Brücken wie bei AMD zu malen was der Garantie zugute kommt.

Die Ausbeute bei den P4 ist eben gut.

Ich hab einen P4 2.26 auf einem Asus P4B533-E und 512 MB Samsung DDR mal eben auf knapp 3 Ghz gebracht.

Gut der Boxed Kühler ging nur bis ca. 2.7 Ghz so das ich ihm noch nen 80er Lüfter spendieren mußte aber für den Preis bekomme ich bei AMD auf absehbahre Zeit nichts vergleichbares.



Aber was mich am meisten stöhrt ist das seit dem Atlon von der AMD-Fraktion nur Hohn und Hysterischer Spott kommt.

Jetzt ,wo es im moment mal andersrum steht ist man zu Feige dazu sich einzugestehen das die Krone momentan eben bei Intel liegt.

Stattdessen stänkern einige "Kinder" fröhlich weiter in der gegen rum.

Es ist schon traurig das jeder Bericht über AMD oder INTEL hier ,wie sagte einer hier schonmal treffend,zum "Schwanzvergleich" ausartet.

Kommt mir vor wie Tuninggespräche zwischen Autofreaks.

Ich habe im Laufe der Jahre viele Rechner gehabt und mir immer das geholt was meinen Anforderungen und meinem Geldbeutel entspricht.

Wekche Marke dabei zum zuge gekommen ist hing für mich nicht unbedingt an 5% mehr Rechenleistung sondern eher an der Stabilität.

Markentreue bringt nirgens was sondern hat was Sektenhaftes an sich so das man schnell den Blick für die Realität verliert.
 
A

Anonymous

Gast
#18
Zitat vom "NeXus":
"... wenn man keine ahunung hat einfach mal schnauze halten! vielleicht solltest du dir mal bevor du hier was quatscht ein wenig wissen aneignen. "
...
"du hat wohl nie eins in händen gehalten"

Solche Kommentare sind schlicht überflüssig, im Gegenteil, sie stören eine vernünftige Diskussion!
 
A

Anonymous

Gast
#19
Muss Tinker zustimmen, beim Übertakten ist im Moment Intel vorn !

1) Welchen Chip hat das Asus P4B533e
2)@Carsten: Welchen Chip hat dann das GA-8IHXP ?
 
Top