News Intels mobile Prozessor-Roadmap

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.343
Bei unseren japanischen Kollegen von Watch Impress ist heute eine neue Roadmap zu Intels kommenden Prozessoren für den mobilen Sektor veröffentlicht worden. Ein besonders interessanter Aspekt der Roadmap sind die Stromverbrauchsangaben.

Zur News: Intels mobile Prozessor-Roadmap
 

Moonstone® II

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
41
Habe im Augenblick einen 1,3GHz Banias im Thinkpad, werde den wohl gegen einen 2GHz Dothan austauschen, sobald dieser bezahlbar ist.
 

Po§tm@n_VS

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
156
bleibt nur abzuwarten wie die Taktrate bei einer Verlustleistung von 5 Watt ist (ULV)?
 

Simon

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.343
Der Takt der ULV wird nicht sonderlich hoch sein.
Die ULV ist halt absolut auf lange Akkulaufzeiten und nicht auf bahnbrechende Leistung ausgelegt.
Um die niedrigen Spannungen zu erreichen, muss halt auch ein wenig der Takt runterschraubt werden.
Wer Leistung und vernünfitge Akkulaufzeiten haben will, ist mit der NV oder LV schon sehr gut bedient.
Die ULV bleibt eigentlich hauptsächlich den Mini Notebooks vorbehalten.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.755
@moonstone: kannste den denn so ohne weiteres tauschen ?
Soweit ich eiß werden Notebook-CPUs mit dem Board verlötet.

@news:
100W Verlustleistung für nen Mobilprozessor.
Wer trägt mir denn die Autobatterie, den man dafür braucht ?
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Ehrlich gesagt finde ichs schade, das die Verlsutleistung wieder auf über 40W steigen soll bei den NV CPUs. Das wars dann wohl mit gerade mal "handwarm" ;)
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
nein die kann man nicht so einfach tauschen...
das ganze kuehlsystem ist von der leistung her auf den proz ausgelegt der verbaut ist und des weiteren sagest du ja bereits....verloetet
 

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
@6
Das wäre doch mal was. Ein Prozessor für Nostalgie-Fans. Nur den Stromverbrauch dieses Prozessors möchte ich erst gar nicht wissen.
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
ich schätze mein nächster Prozessor im Desktop wird ein Pentium M. ich hoffe nur die Boards werden preiswerter. und die denken auch mal daran das es menschen gibt die das teil haben wollen.

im notebook ist das wohl klar der da rein kommt.
 

Moonstone® II

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
41
@ Blutschlumpf

Die modernen Notebook CPUs sind gesockelt. P3M, P4M und auch Pentium M kann man austauschen, insofern man das Notebook zerlegt. Bei mir wurde mal die Platine getauscht, die CPU alte CPU kam dann auf die neue Platine. Ich hoffe nur, dass der Dothan von dem Board unterstützt wird. Mit einem BIOS Update wird er sicherlich laufen.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
@noxbot:
finde ich auch seltsam. Erst sinkt die Verlustleistung um wenige Watt und dann soll sie doppelt so hoch werden? Kann ich nicht nachvollziehen. Da sollten die japanischen Kollegen aber besser noch mal nachhorchen ob das stimmt.

@xLoMx:
Kennst Du ein Desktop-Board für den P-M? Würde mich auch mal interessieren so ein System.

Gruß
Morgoth
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.755
Die maximale Verlustleistung kann doch ansteigen, aber die durchschnittliche Sinken.

Nen Großteil der CPU macht der Cache aus. Wenn der PM sich den Cache abstellt (wenn du z.B. unter Word am tippen bist), dann unterscheiden sich der Banias und Dothan villeicht nur noch durch die Fertigungstechnologie und der Dothan braucht weniger, weil er ne niedrigere Spannung laufen kann, wenns dann auf Volllast geht und der Dothan mehr Transistoren heizen muss, dann macht das vielleicht mehr aus als die niedrigere Spannung.
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
wenn ich nen artikel aus PCGH richtig in erinnerung habe ist für ende 2004 anfang 2005 sowas ähnliches wie ein gehäuse standard bei den notebook's geplant, der die austauschbarkeit der komponenten fast wie bei nem desktop-pc ermöglichen soll. sowas in der art hat ja alienware schon dort kannst du die graka bei dem neuesten notebook wechseln zwischen nvidia und ati.
 
Top