Internetverbindungsfreigabe

Rygard

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
13
Hi @ all

Also ich habe 2 Rechner. Beide sind vernetzt und das Netzwerk funktioniert auch. (Ping, Dateien verschieben und so) Nu wollte ich natuerlich auch mit beiden ins Internet....

Rechner 1:

Win2kpro
Dem habe ich die ip 192.168.0.1 gegeben und die Internetverbindungsfreigabe aktiviert.

Rechner 2:

Win98SE
Der hat die ip 192.168.0.2


So wenn ich nun beim 2K Rechner die verbindungsfreigabe im Explorer aktievieren will is kein Button da....


Ich habe schon auf diversen Pages nach Rat gesucht aber irgendwie komm ich net weiter .Ich bin was Netzwerke angeht fast noch ein DAU, bitte erklaert mir das mal ausführlich.
 

Cyber-Fighter

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
71
Also, ich hab auch Internet-Zugang übers Netzwerk, bei mir glabt des auch nicht gescheit mit dem Internetverbindungsfreigabe-zeugs. Ich empfehle dir nen Proxy Server herzunehmen.
Einen kostenlosen und auch ziemlich guten Proxy Server bekommst du hier: http://www.janaserver.de/de/
ich selbst benutze den Jana Proxy Server, und somit kann ich an dem anderen PC: im internet surfen, e-mails abrufen, ICQ benutzen, ... schau einfach mal auf http://www.janaserver.de/de/ da steht dann noch genau alles, wie man des auch installieren muss. (dieses findest du im Menü unter Screenshots)
 
U

Unregistered

Gast
hi Rygard

das verstehe ich nicht ganz. du hast beim rechner 1 die "internetfreigabe aktiviert", und dann willst du im explorer nochmals etwas aktivieren ?

mach mal folgendes.
rechner 1: dfü-verbindung mit rechts anklicken und auf eigenschaften. klick dann auf gemeinsame nutzung. setze einen haken vor "gemeinsame nutzung der internetverbindung aktivieren". klick auf ok und gehe online.

rechner 2: trage als "gateway" die ip von rechner eins ein (192.168.000.001). klick dann auf dem desktop mit der rechten maustaste den ie an und auf eigenschaften. dann auf verbindungen und setup. markiere die dritte vorgabe (.....verbindung über ein lokales netzwerk (lan) herstellen). jetzt auf weiter. zweite vorgabe markieren (....lokales netzwerk (lan)).
auf weiter. "automatische suche des proxyserver..." muß markiert sein oder mach es selbst. auf weiter. bei "internetmailkonto erstellen" markiere nein und weiter. klick auf "fertig stellen" und das war es schon.
der ie wird automatisch gestartet sucht den proxy, das ist der rechner 1, und geht dann online.

natürlich kannst du, wie Cyber-Fighter vorschlägt, einen proxyserver installieren. ist aber nicht nötig. meine systeme laufen ohne probleme mit diesen einstellungen.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Ich würde auch von einem Proxy oder Router Programm abraten da es nur Resourcen frisst und eigentlich nicht mehr kann, eher weniger, da man bei manchen dann ärgere Probleme mit ICQ unsw. bekommen kann.
Übrigens hats bei mir auch lange nicht gefunzt aber jetzt gehts und bin voll zufrieden. Habe die IP adresse beim client immer falsch eigegeben da man einmal die eigene und zweimal die des servers eingeben muss.
Aber warum das Kästchen zum anhackerln nicht da is weiß ich auch nicht.
 

Rygard

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
13
@ unregistere jo das mit dem explorer is bloedsinn da hab ich mich verguggt

Das Problem is auch das ich mich mit Win2k net besonders auskenne

Hier nochmal meine Probleme

Also ich habe mir gerade ein kleines Netzwerk eingerichtet.

Server Win2k (192.168.0.1) - Client Win 98(192.168.0.2)

Ich kann vom Server aus auf den Client zugreifen. (Dateien verschieben und so)

1. Problem: ich kann vom Client (Win98) nicht auf den Server zugreifen. (ausgenommen mal ein Ping die Verbindung ist also da) ) Ich glaube ich muss da in Win2k fuer den Client ne Freigabe erstellen. Weiss aber net genau wie das geht, da ich mit Win2k nicht vertraut bin. bei Win98 muss man ja nur die Datei und Druckergfreigabe aktievieren.

2. Problem. Die Sache mit der Internetverbindungsfreigabe funzt net. Hat vermutlich auch damit zu tun das der Client nicht das Recht hat auf den Server zuzugreifen. Kann mit mal jemand genau erklaeren welche Schritte ich vollziehen muss um mit dem Client ins Internet zu kommen?

Ich bedanke mich fuer die Antworten.
 
R

Rache Klos

Gast
Wenn kein Gast Account Aktiviert ist, oder der Angemeldete Name von dem Win9x Rechner nicht im W2k angelegt ist Sperrt Win2k Automatisch alle Netbios sachen, also alle Datei Freigaben.

Das hat aber nichts mit der Internet verbindungsfreigabe zu tun, die sollte immer gehen wenn sie Aktiviert ist. Du musst unter W2K auf die DFÜ Verbindung und dort Rechtsklick, Eigeanschaften und dort die Verbindungsfreigabe Aktivieren.

Dann geshst du an den Client und stellst unter TCP/IP was an die Netzwerkkarte gebunden ist (wenn kein DFÜ Installiert ist gibt es auch nur eins) unter Gateway 192.168.0.1 und unter DNS Suchreihenfolge auch 192.168.0.1 an. Als Name nimmste einfach den Rechnernamen und das war es. Im Explorer musst du garnichts eintragen, Proxy usw ist totaler Kese da die ICS kein Proxy ist.
 

Rygard

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
13
Rache Klos ich liebe dich :D

Der Tip mit der DNS Suchreihenfolge war Goldrichtig Ich weiss zwar net genau warum aber nu funzt es !!

HURRRAAA

DANKE DANKE DANKE kann ich da nur sagen.

Hey Klos solltest du zufaellig aus Regensburg kommen lade ich dich hiermit auf nen Kaffee ein :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rache Klos

Gast
He He leider nicht sonst würde ich annehmen :)

DND = Dynamic Name Server und der ist zuständig das aus https://www.computerbase.de/ = 151.189.12.72 wird. Sonst gehen nähmlich alle Anfragen ins leere und es passiert nichts. ICS Cacht nähmlich DNS Adressen von dem DNS Server im I-Net. Clients können diese Anfrage nicht direkt an den DNS Server richten, da sie nicht wissen welcher das ist.

Aber Egal es geht ja jetzt :)
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
Original erstellt von Rache Klos
He He leider nicht sonst würde ich annehmen :)

DND = Dynamic Name Server und der ist zuständig das aus https://www.computerbase.de/ = 151.189.12.72 wird. Sonst gehen nähmlich alle Anfragen ins leere und es passiert nichts. ICS Cacht nähmlich DNS Adressen von dem DNS Server im I-Net. Clients können diese Anfrage nicht direkt an den DNS Server richten, da sie nicht wissen welcher das ist.

Aber Egal es geht ja jetzt :)
hallo rache klos! registrier dich doch einfach mal, fähige leute können wir hier immer gebrauchen!

greetings, weird
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
@Rache Klos
Verdammt jetzt hast du mir die Schow gestohlen, da ich gerade weiterhelfen wollte. Aber bin froh dass es anscheinend noch viele andere gibt die genausoviel oder auch teilweise mehr wissen als ich, denn ich habe auch oft genug einen Schei* beisammen über den ich (noch) nicht bescheid weiß.
Ünbriges würde auch ich mich freuen dich als Mitglied im FB begrüßen zu dürfen.
 
Top