Anzeige IronWolf & BarraCuda: Seagates NAS- & PC-Festplatten jetzt mit 14 TB [Gesponsert]

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
2
#1
tl;dr: Seagate IronWolf und IronWolf Pro bieten stets einsatzbereite, skalierbare Leistung im 24/7-Betrieb in Umgebungen mit mehreren Festplatten wie im NAS. Für Desktop-PCs kreativer Profis bietet sich hingegen BarraCuda Pro mit höchster Leistung an. Beide Serien gibt es ab sofort auch mit riesigen 14 TB.

Zur Anzeige: IronWolf & BarraCuda: Seagates NAS- & PC-Festplatten jetzt mit 14 TB [Gesponsert]
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
#2
Es ist jedenfalls erfreulich das es voran geht.
Die Frage ist wann so etwas in Preislich attraktivere Regionen sinken könnte, da der Speicherhunger für die Breite Masse ja seit Jahren ziemlich stagniert.

Ich selbst würde es begrüßen, bin nunmehr für den heimischen Storage allerdings nochmal den Schritt über 5x 8TB gegangen.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.207
#3
Wurde der Text vorgegeben, oder hat sich hier wirklich ein Redakteur hingesetzt?
Darf man darüber überhaupt reden?
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
844
#6
Bei gesponsert darfst du von einem vorgegebenen Text ausgehen, der nur noch Formatiert wurde.

Beim Thema Diskutieren stellt sich eigentlich nur die Frage wann die Kartellbehörden mal munter werden. Die Preisstabilität im oberen Segment ist schon sehr auffällig, während kleinere Kapazitäten von den SSD druck bekommen und wie billiger Ramsch raus gehen. Dabei haben die Herstellungskosten kaum etwas mit der Kapazität gemein.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.175
#7
Gekennzeichnete Berichte gehn soweit ja OK, Fan davon bin ich trotzdem nicht (genau wie von Werbung), aber einen Tod muss man halt sterben, da geht sowas dann doch in Ordnung.

Was das Thema HDDs angeht:
Schön und gut, aber der enorme Aufpreis für alles über 8TB schreckt mich davon ab, 10TB+ Platten anzuschaffen. Vernünftige 8TB (Ironwolf, Red) gibt es für knapp über 200€ ohne Sonderaktion, 10TB fangen bei knapp 300€ erst an, 12TB ab ca. 380€ und für 14TB liegt man bei 500€ aufwärts.
Auch wenn 14TB aktuell HighEnd ist was Kapazität angeht, der Sweetspot liegt seit langem unverändert bei 6 bis 8TB.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.251
#8
So sehr gesponsort, dass man sogar zu feige ist, die Preise anzugeben? :D
Die ersten Preislistungen sind nämlich schon seeeehr "frech". 520€ für 14TB. Mit 8-12TB kommt man da deutlich günstiger weg. Für den Aufpreis kann man sich sogar gleich ein größeres NAS und mehr Kapazität zulegen.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
844
#9
Der Sweetspot pro TB liegt aktuell wieder bei den 2TB Geräten. Das Gehäuse, Motor, Elektronik... billiger sind als ein paar zusätzliche oder dichtere Platter lässt schon tief blicken.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.242
#10
schon sehr preisstabil die 12TB bislang, muss man schon sagen. Seitdem ich meine vier letzten November gekauft habe, verloren sie gerade mal 18€ pro Stück, von kurzlebigen Sonderaktionen abgesehen.
Vllt bringen hier ja die 14TBs etwas Wind rein.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.156
#11
Wurden die HDDs wenigstens länger leben und nicht so oft sterben. Kann ja sein, dass es nur mir so vorkommt aber WD scheint zuverlässiger zu sein.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.010
#13
Endlich mal wieder Fortschritt, aber preislich passiert leider nahezu nichts. Der Preis pro TB liegt bei ca. 30€, größere Platten werden eher teurer statt günstiger. Ich hab für meine 12 TB IronWolf gut 380€ bezahlt und bräuchte eigentlich noch eine. Aber für zwei popelige Festplatten 800€ zu bezahlen ist Wahnsinn. Dafür kriegt man nen ganzen PC. Wenn die Grakas nicht ebenfalls völlig überteuert wären sogar nen ganz ordentlichen. Kapazität und Preis/Leistung kommen mit dem Speicherbedarf nicht annähernd mit.
 

Mirk0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
345
#14
Nimm einfach meine - siehe Signatur - und du hast dann auch leise und zuverlässige 7200rpm HDD. ;)

Seagate kommt mir schon seit vielen Jahren nicht mehr ins Haus.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
#15
man sollte anmerken, dass die platten mit mehr als 6TB mit 7200 rpm drehen statt mit 5900... das hat mich bei den vorherigen 8TB unangenehm überrascht
Kann man so pauschal nicht sagen. Ich habe 5x externe 8TB aus einem kürzlichen Sale um 160€ pro Stück und die darin enthaltenen Platten sind allen Informationen und auch meiner letzten Kreuzrecherche nach HGST He10-8 Enterpriseplatten welche via Firmware von 7200 auf 5400 heruntergeregelt wurden.
Auch meine noch vorhandene Seagate Archive 8TB hat keine 7200 sondern 5900 UMin. .

Mit den HGST´s aus den aufgeknackten Mybooks bin ich jedenfalls sehr zufrieden. Leise, kühlt, Stromsparend und trotzdem eine sehr gute Performance.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.759
#16
Kann man so pauschal nicht sagen. Ich habe die 5x 8TB aus einem kürzlichen Sale um 160€ pro Stück und die darin enthaltenen Platten sind allen Informationen nach HGST He10-8 Enterpriseplatten welche via Firmware von 7200 auf 5400 heruntergeregelt wurden.
Auch meine noch vorhandene Seagate Archive 8TB hat keine 7200 sondern 5900 UMin. .

Mit den HGST´s aus den aufgeknackten Mybooks bin ich jedenfalls sehr zufrieden. Leise, kühlt und trotzdem sehr gute Preformance.
guck dir doch das spec sheet an... alle modelle ab 6TB haben 7200 statt 5900 rpm. bei der letzten generation ist das genauso... weiß nicht wovon du redest

https://pics.computerbase.de/8/4/5/1/5/11-1080.795376525.jpg

leider sind auch die unter 6TB nicht zu gebrauchen weil sie nur 1/10^14 statt 1/10^15 uber haben
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
#17
Du hieltest deine Aussage oben mit "die Platten ab..." so pauschal das man davon ausgehen muss du meinst alle Platten ab 8TB drehen mit 7200 oder höher - dem ist einfach nicht so

In diesem Tests 5 verschiedener 8TB Platten beispielsweise hat die Ironwolf als einzige 7200 Umdrehungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

joshlukas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
#18
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.551
#20
Wurde der Text vorgegeben, oder hat sich hier wirklich ein Redakteur hingesetzt?
Darf man darüber überhaupt reden?
Man könnte auch einfach mal unten schauen, wer da als Autor eingetragen steht. ;)
Ergänzung ()

Gekennzeichnete Berichte gehn soweit ja OK, Fan davon bin ich trotzdem nicht (genau wie von Werbung), aber einen Tod muss man halt sterben, da geht sowas dann doch in Ordnung.
Die Standard-CB Werbung, die mich aus dem peripheren Sichtfeld heraus mit zig Animationen und bunten Farben beim Lesen stört, lasse ich mir auch weiterhin vom AdBlocker entfernen.

Diese Form der Werbung ist perfekt. Die Artikel sind völlig eindeutig als Werbung gekennzeichnet, sodass man sich da schon mal nicht beklagen kann und sie sind perfekt in die Seite integriert, sie stören mich in keinster Weise. Und manchmal sind sie sogar interessant. Jedenfalls sind sie interessanter als die blinkenden Werbebanner.
Ich stimme @Limskaya deswegen voll zu - lieber mehr über diese Schiene werben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top