K7S5A bleibtbeim booten hängen,aber nicht immer

U

Unregistered

Gast
Hallo zusammen,

also ich kann lesen und bin aber bei keinem Eintarg auf mein Problem gestosen.

Folgendes. Hin und wieder wenn ich meinen Rechner einschalte dann kommt nach dem Win98 Startfenster nur noch ein schwarzer Bildschirm und er läuft nicht mehr weiter hoch.
Drücke dann Reset, und er bootet erneut mit dem Fenster Normal, abesicherter Modus usw. Kurz davor flackert der Bildschirm so schwarz weiss.Wenn ich dann auf normal gehe
läuft er in der Regel hoch aber lädt irgendwie den Grafikkartentreiber nicht und hat dann natürlich seine Bildschirmeinstellungen verloren. Nach nochmaligen Neustart ist dann wieder alles O.K.
Also das Problem tritt genau dann auf wenn dieses Win98 Bild erscheint. Wenn er normal bootet steht das Fenster ca. 10sec. und wenn er das Problem hat kommt ca. 2 od 3sec nach erscheinen des Fenster der schwarze Schirm.
Hin und wieder stellt sich das Problem aber auch so dar das beim booten auf einmal dasteht
Initzalisieren CONFIGMG,Windows Schutzfehler,Bitte staren sie neu. Dann das gleiche Spiel wie oben schon beschrieben Reset,
kein Grafiktreiber wieder Neustart, dann alles O.k.

Vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
 
U

Unregistered

Gast
K7S5A

Hier noch ein Paar Angaben zu meinem System

XP1600+
ATI Radeon 7500
Netzteil 350 Watt
DDRAM 256
 

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
lol

HI
genau das gleich Problem habe ich auch ich vermute das das die Redeon7500 ist die das Problem ist
wie kann man das beheben
 
S

Slave Zero

Gast
Re: K7S5A

Original erstellt von Unregistered
Hier noch ein Paar Angaben zu meinem System

XP1600+
ATI Radeon 7500
Netzteil 350 Watt
DDRAM 256
Hatte meine Schwester auch. Exakt das gleiche Prob. Gibt aber auch wieder Ausnahmen die einwandfrei laufen. Wechsle bitte den Arbeitsspeicher. Nimm einen Original Infineon oder einen Samsung. Mit denen kommt das Prob nicht.
Liegt daran das die Boards unterschiedlich gute Spannungswandler haben und dadurch die Speichermodule empfindlich reagieren. Also entweder das Board umtauschen und testen oder die besagten Speichermodule einsetzen. In letzterem Fall ist der Fehler auf jeden Fall beseitigt. Wurde bis jetzt auf 5 verschiedenen Boards erfolgreich getestet die diesen Fehler aufwiesen.
 

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
also

ich habe einen Infineon und Samsung Speicher MoBo k7s5a / Graka R7500 / und genau das selbe Problem also geforce haste das Problem glaube net weiß ich aber net muß ich noch mal probieren
 
U

Unregistered

Gast
KzS5A bleibt beim booten hängen aber nicht immer

Also auch ich habe ein Samsung Arbeitsspeicher Cl2,5.
Habe extra diesen auf anraten des Verkäufers genommen.
Wollte erst einen Infinion Cl2.
Woran könnte es denn noch liegen ?
Tritt das Prob auch bei anderen Grafikkarten auf ?
 

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
also

also unter win2K haste das Problem nicht mehr also an der Redeon7500 liegt es net aber unter win2k haste andere Probleme bei 3D Anwendungen
Treiber Problem vielleicht oder das MoBo ist einfach nur Schrot
 
U

Unregistered

Gast
K7S5A bleibt beim booten hängen aber nicht immer

@SLAVE ZERO
welche Arbeitsspeicher hast du denn in die 5 Boards die das Problem hatten genau verbaut ? Infinion oder Samsung, cl2 od. cl2,5 ? Ich hab einen Samsung cl2,5 und folgende Einstellungen im Bios. Wobei ich mich im Bios nicht auskenne, ich hab das an Hand irgendeiner Zeitung so eingestellt.

DRAM Timing Configuration SAFE
SDR/DDR CS Latency 2,5T
SDR/DDR RAS Active TIME 6T
SDR/DDR RAS Precharge TIME 3T

Vieleicht kannst mir da ja irgendwas dazu sagen.

@ALIENS
Bist du sicher das das Problem mit deiner anderen Grafikkarte
nicht war oder der Sache schon irgendwie auf die Schliche gekommen. Welche BIOS Version hast du denn ? Ich hab
Release Date 10/16/2001
 
R

ranger

Gast
hi,
hatte das prob des öfterren schon mit div betriebssystemen
sowie mit verschiedener hardware, nach einem tausch des Mobo war der fehler behoben ;)
 

ALIENS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
113
nein

nein mit der anderen karte ist es das selbe Problem
und mein bios ist das was drauf war also kein update gemacht

hmm ich hol mir ein andres MoBo das k7s5a ist echt Schrot

mein System / MoBo k7s5a / neue Grafik Gf3 TI 200 / 2x256DDR Ram CL2 / Sb PCI 512 / Netzteil 300W / Prozi Athlon TB 1333MHz / Netzwerk Realtek / Festplate 20Gb / DVD Laufwerk / und Brenner
 
U

Unregistered

Gast
Problem behoben

Hi,

von mir war der ursprüngliche Thread.
Hatte erst ein Enermax 350Watt ausprobiert. Problem nicht behoben. Dann verschiedene DDR-RAMS: Samsung original, Infinion original. Problem auch nicht behoben.
Zu guter letzt hab ich meine Radeon 7500 gegen eine MSI Geforce
2 TI getauscht und siehe da er bootet jetzt ohne Probleme und der Configmg/Windows Schutzfehler tritt auch nicht mehr auf.

Kann nur jedem empfehlen der dieses Bootprob hat mal eine andere Grfikkarte zu probieren.
Allerdings hab ich hier und auch in anderen Foren bei genau dem gleichen Problem schon gelesen das angeblich der Tausch des Netzteil oder des RAMS das Prob behoben hat.
Schließe daraus das man das Problem nicht auf eine einzige Ursache festlegen kann.
Bei mir war es auf jeden Fall die Grafikkarte.

Bis dann
Gruß
Markus
 
U

Unregistered

Gast
Hallo,
Ich habe genau das gleiche Problem wie oben beschrieben.
Und ich finde es unmöglich das die User,Speicher,Grafikkarte,
Netzteil oder noch andere Sachen Testen sollen,damit das System
stabil läuft (bootet).
Ich denke das da auch der Hersteller gefragt ist um dieses Problem zu lösen.
Sicherlich sind einige mit dem Board super zufrieden,aber ich bin der Meinung das damit etwas nicht stimmt.Also, ich bin ziemlich
Sauer auf dieses Board (Hersteller).Würde mich über eine lösung
des Problems freuen.Habe aber nicht die Mittel und Nerven das was hier alles vorgeschlagen wird zu testen.Finde es trotzdem
gut das es hier vorschläge gibt!!!!.
 

cojag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
274
Hi,
ich hoffe, ihr habt auch alle das neueste Bios drauf(12.01.2002).
Das soll gut sein und Probleme beheben. Bei ocworkbench hat es bei einigen Leuten die Bootprobleme behoben.
 
U

Unregistered

Gast
Jo,
hatte vor dem tausch der Grafikkarte extra das neueste Bios geflasht. Das Bootprob war aber auch mit dem neuen Bios noch da. Erst die Grafikkarte führte zum Erfolg.
Wie zwei Threads vorher beschrieben ist es natürlich nicht unbedingt so einfach mal immer kurz die ein oder andere Hardware zu kaufen nur um zu probieren ob sich damit die Probleme die man hat auch lösen lassen.
Muß da einen großen dank an meinen Händler schicken bei dem man eigentlich alles innerhalb einer Woche zurückgeben kann.
Auf Verdacht hätte ich mir nie und nimmer einen neuen Arbeitsspeicher oder ein neues Netzteil gekauft.
Muss man halt nur reden mit den Leuten. Schließlich hat er mir ja auch ein System verkauft was definitiv nicht zu 100% funktioniert hat.
Nach dem Tausch des RAM und des Netzteiles wollte ich schon das er mir das Board auf Garantie zurücknimmt. Dann hätte ich aber so um die acht Wochen warten müssen weil er nur innerhalb der ersten 14 Tage auf Garantie direkt austauscht und danach alles erst einschickt zum Hersteller. Gott sei dank wars ja dann doch nur die Grafikkarte. (NUR ?! *ggg*)

Frage ist, wem soll man nun einen Vorwurf machen wegen dem
Kompalibitätsproblem (in meinem Fall zwischem ATI Radeon 7500
und K7S5A), ATI oder ELITEGROUP.
Schwirige Sache ist das .
Na ja, bin froh das das Board nun stabil läuft.

Allen die noch Probleme damit haben wünsche ich das diese bald behoben sind.
Und beim kauf des nächsten Boards werd ich mir die Sache auf jeden Fall erst etwas genauer anschauen.

Bis dann
Gruß
Markus
 

mr.meeseeks.

Kaffee-Junkie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.550
Ich hatte das selbe Problem bei nem System das ich letztens zusammenbauen sollte
Beim Laden der Treiber im Bootvorgang, blieb das System hängen
Bildschirm war schwarz und der Cursor blinkte oben links.
K7S5A rev 3.1
Duron 1000+Globalwin Fop32 (Temp im Bios 28°C)
256 MB Samsung DDR
Inside GF2 TI
40 Gig Maxtor(Quantum)/5400 upm
300 Watt Codegen
Sis agp1.08

Win 98SE und WinXP Home ging nicht
Bei Win 98SE konnte die ConfigMG nicht gefunden werden bei Xp siehe oben (Cursor)
Ich hab den Speicher getausch von Samsung auf Hyundai auf Micron auf Infieon SD-Ram.
Das Netzteil von 300 Watt Codegen auf 300 Watt noname.
Graka von GF2 TI über Kyro II (Hercules) über 2MB Sis Pci-Graka.
Brachte alles kein Erfolg.
Lösung:Mobo getauscht gegen MSI K7 Master (AMD 761) und die Kiste läuft ohne Probleme.

Das ECS K7VTA3 Rev.2.0 läuft z.B. wie die Sau.
http://www.kmelektronik.de/root/prodinfo/2954i.htm 99,99 €
KT266a
System:TB 1000c@1400c (L3,4,6 Mod)+TT Vulcano 7
ECS K7VTA3 Rev.2.0
256 Hyundai CL2 DDR
Inside GF2 TI 64 Mb
Maxtor 40 Gig /5400 UPM
Hercules Muse XL
4040 Punkte im 3DM2k1 unter WinXP
(Leider hat das Board kaum OC-Funktionen)
-Maßiges Speichertuning:CL2,5 oder 2, Bank Interleave 2 oder 4, Dram Command line 1T oder 2T
-FSB:120/30,133/33,140/35,150/38
-Keine Multi,kein Vcore einstellbar



 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Yep, auch ich habe hier in der letzten Woche rumgepostet, weil die Kiste beim Start hängen blieb. Ich habe nun eine neues K7S5A, eine neues Netzteil (300W) und eine Leadtek MX 400 statt der Elsa 511. Die Kiste läuft jetzt einwandfrei mit XP.
Ist schon wahr, man kann nicht wildwütig neue Komponenten kaufen, aber der Händler muß einem doch eigentlich alles Umtauschen (Gewährleistungsplicht). Die Leutz von arlt.com in KA waren af jeden Fall recht kulant und freundlich!
Ich habe übrigens 256 MB DDR Apacer CL2 laufen, der funzt bestens!
 
U

Unregistered

Gast
das geht meist auch ohne mobo Tausch!

Hi Leuts,

hatte lange das gleiche Problem. Und ich wollte nicht das es der Kühlkörper des Chipsatzes ist, aber da lag das Problem.
Man muss den orange farbenen Kühlkorper vorsichtig herunterdrehen (ist mit einem beidseitig klebenden Klebeband befestigt). Dann das Klebeband sorgfältig entfernen und etwas Wärmeleitpaste auftragen. Jetzt an zwei Ecken des Kühlkörpers (wo natürlich keine Wärmeleitpaste sein darf !) Sekundenkleber auftragen und dann fest auf den Chipsatz drücken. Wenn der Kleber fest ist : Rechner starten und wundern !
Bei 6 von 7 Mainboards war das Kaltstartproblem weg !

Bobele
 
Top