K7S5A - Problem (kein Newbie!)!!!

U

Unregistered

Gast
Hi ihrs!
Ich hab nen recht dickes Problem mit dem besagten Mainboard.
Vor 2 Wochen hab ich nem Kumpel einen PC zusammengebaut, konfiguriert(...).
Bei ihm läuft alles wunderbar, er hat keine Probleme!
Nun habe ich mir exakt die selben Komponenten geholt und zusammengebaut, nur mit einem Unterschied:
Ich habe ein Problem!!!!
Nun ja gut, einen Unterschied gibt es schon, er hat eine brandneue Festplatte eingebaut (IBM DTLA 40GB) und ich meine alte IBM DTLA 30GB...
Nun zum Problem:
Sobald ich irgendwelche Treiber installiere, hängt sich der Computer beim restart auf, bzw. gibt eine Fehlermeldung, von wegen dass eine Datei beschädigt ist (himem386.exe oder so) und schlägt mir vor den Computer doch runterzufahren.
Naja, was solls habe ich mit gedacht, habe die Platte nochmal formatiert und Win98se neu draufgemacht.
Leider ohne Erfolg.
Nach dem Aufspielen der AGP1.06 Treiber gibt er nach dem restart in der Systemsteuerung einen Error an.
Der erste Festplattenkontroller (dual FiFo) ist defekt (oder so), und ein schönes gelbes Ausrufezeichen hat sich vor ihm platziert.
Desweiteren war die Platte in der Systemsteuerung nicht mehr auffindbar, nur noch das Floppy und das CDRom waren vorhanden.
Nach erneutem restart hängte er sich wieder auf, diesmal sind einige Windows Dateien im Ar***!
Nun gut, daraufhin habe ich frustvoll meine alte 8GB Platte an- und meine 30'er abgeschlossen.
Dann habe ich W98se auf diese installiert und mich an den AGP Treibern die auf der CD enthalten sind (1.03) versucht.
Nach dem restart tauchten keine Probleme auf.
Nun wollte ich die 1.06'er versuchen aber da gab es ein Problem:
Sie befanden sich auf der 30'er Platte.
Nachdem ich die 30'er angeschlossen und die Treiber installiert hatte (von der 30'er HD) startete ich neu.
Nach dem restart trat wieder das altbekannte Problem auf (Kontroller deaktiv und Platte verschwunden).
Ich schloss daraufhin die 30'er Platte wieder ab, und bootete von der 8er.
Der boot funktioniert einwandfrei und das Problem in der Systemsteuerung war verschwunden.
Das ist alles sehr verwirrend!
Was ist nun schuld, bzw. was ist kaputt?!
Ist es die 30'er Platte (die übrigens 3 *Löcher* hat, also 3 kleine schwarzer Bereiche, die nicht mehr benutzbar sind), sind es die AGP Treiber (vor deren Installation das Problem anscheinend nicht auftritt!) oder etwas ganz anderes?
Sind die Dateien die beim boot als beschädigt oder fehlend angegeben wurden in den 3 Löchern der 30'er verschwunden?!
Mag das K7S5A keine UDMA100 Platten sondern nur alte 33'er??!!
Bitte helft mir, denn eine Neuinstallation auf die 30'er ist nicht mehr möglich, da sie laut Scandisk tausende kleiner Fehler hat, die teilweise irreperabel sind!
Ich weiss, dass das alles verwirrend kling, es ist es ja auch, aber ich weiss ihr könnt das!

PS: Wie ist das eigentlich mit der Garantie bei IBM Platten?!
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Wenn eine Festplatte Hardwaremässige Fehler aufweist(defekte nicht mehr benutzbare Sektoren)...dann gibts nur eins...SCHROTTPLATZ....oder halt Garantiefall....die Festplatte wird jedesmal mehr zerstört, und damit verschwinden auch Daten die zum booten gebraucht werden. Hatte ein ähnliches Problem vor kurzen...
 
U

Unregistered

Gast
Ok danke, damit hat sich das wohl geklärt! :)

Ich hab es übrigens doch noch mal geschafft Windows neu aufzuspielen, und siehe da:
Nach Installation der AGP1.03 Treiber und restart keine Probleme, nach Installation der Garak Treiber und restart kommt der Kontroller und HD error wieder, und nach installieren von DirectX8.0 hängt er sich wieder beim Start mit folgendem error auf:
"Beim Initialisieren des Geräts Shell
Die erforderliche Datei KRNL386.EXE konnte nicht gefunden bzw. geladen werden. Der Pfad wurde nicht gefunden.
System angehalten."

Na toll...
Was solls, es liegt wohl an der HD!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Garantie

Bei IBM ist auf den meisten Festplatten 3 Jahre Garantie. Du solltest von der Seite:
http://www.storage.ibm.com/hdd/support/
das Drive Fitness Tool laden und damit die Festplatte prüfen. Das Tool gibt Dir einen Fehlercode aus, den Du dann in ein RMA Formular eintragen mußt, Seriennummer und Plattendaten stehen auf der Platte, dann per Email an IBM. Du bekommst eine Mail mit der RMA, den Versandanweisungen, (evtl. der Bitte die Transportkosten dahin zu übernehmen). Vielleicht macht das auch der Händler, bei dem Du die Platte gekauft hast( 1 Jahr Garantie). Nachdem Du die Festplatte versandt hast, dauert es ca. 2-3 Wochen und Du bekommst eine neue Platte, wenn noch Garantie drauf ist. Du kannst Dich aber auch an die Hotline wenden, 0180er Nummer, die werden das gleiche sagen. Schicke die Festplatte erst ein, wenn Du das Tool laufen lassen hast, hier dazu der Link:
http://www.storage.ibm.com/hdd/support/download.htm#DFT
Bei dem anderen Problem kann ich Dir nicht helfen.
 

Crow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
277
Das mit den 3 Jahren Garantie bei IBM stimmt nicht so ganz,denn die neuen IBMs haben nur noch ein Jahr Garantie.
Die halten wohl selber nicht viel von ihren Produkten.:cool_alt:
 

helldriver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
321
@crow

das ist völliger blödsinn die IBM festplatten haben immer noch 3Jahre Garantie das bleibt so und wird immer so bleiben.


mfg
helldriver
 

Crow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
277
@helldriver
es gab vor kurzem eine IBM Serie die nur noch EIN Jahr Garantie hatte.
Das hat sich zum Teil aber wieder geändert.
Wenn ich die genaue bezeichnung wusste wurde ich sie dabei schreiben aber auswendig weiss ich die nicht und zum suchen bin ich zu faul.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Defekte

Die IBM DTLA-Serie und das K7S5A scheinen eines gemeinsam zu haben: hohen Ausschuß!
Viele Leute haben in letzter Zeit Probleme mit ihren IBM-Platten... und halt auch mit besagtem Board. Zieht man die ganzen User-verschuldeten Probleme ab, bleibt immer noch ein Bodensatz aus Hardware, die defekt ausgeliefert wurde.

Das ist mehr als ärgerlich. :mad:
 
U

Unregistered

Gast
Es liegt nicht an der Platte!!!
Habe mal zur Probe eine Maxtor Platte eines Kumpels eingebaut und das Problem bleibt!
Das heisst, das Problem mit den Fehlermeldungen beim boot ist weg, aber der erste IDE controller ist immernoch deaktiv, bzw. mit einem gelben "!" versehen...
Was soll ich machen?
Kann es am bios liegen?
Ich hab das neuste drauf...
Ist das Board kaputt, oder kann auch der Speicher solche errors verursachen?!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Mach mal den IRQ frei, den der Controller braucht. (VIA)
 
C

-=c4$h=-

Gast
Na dann hab ich wohl Glück, ich hab das Board und ne DTLA Pladde und beides läuft wunderbar.
Die DTLA habe ich mindestens schon nen dreiviertel Jahr drin.

@unregistered

Probier doch mal das Board von deinem Kumpel aus (wenn er sich dazu bringen lässt es wieder auszubauen).
Wenn damit alles glatt läuft , kannst du davon ausgehn das einer der IDE Controller vom Board im arsch ist, sprich der primäre in deinem Fall.

Nachtrag: Hmpf, warum bin ich nur noch Guest hier, schreib zwar nicht mehr als zuviel aber gleich als Gast degradieren... :(
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Ich meine damit, dass Du evtl. das System nicht neu aufgespielt hast sondern nur das Board getauscht hast und die alten Treiber drauf geblieben sind, entferne aus der Systemsteuerun den Controller und boote neu, dann wird er neu erkannt und wenn er i.O. ist, richtig installiert. Oder noch besser, eine Neuinstallation.
 
C

-=c4$h=-

Gast
Wieso??
Er hat doch mehrmals geschrieben das er Win 98SE neu aufgespielt hat.

Wäre auch noch ne Möglichkeit, versuchs mal mit anderenm OS, Win 98 ist eh der letzte Scheiss.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Man kann auch neu installieren Ohne das alte zu entfernen. Er hat geschrieben, das die Treiber auf der anderen Platte waren, also gehe ich davon aus, dass er nicht neu formatiert hat, um das WIN 98SE zu installieren. Diese Prob´s hatten andere auch schon, genau diese Probleme traten dann auch auf. So schlecht sind die IBM Platten auch nicht. Habe selber nur IBM, so an die 45 Stck.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Guest

-=c4$h=-
Du kannst Dich ja auch anmelden...
 
U

Unregistered

Gast
Ich hab die C Partition der Festplatte formatiert und auf diese auch Windows installiert.
Auf der D Partition waren (sind) die Treiber.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.494
Hätte ja sein können, aber der Controller kann es doch nicht sein, wenn auf der 8,4rer alles läuft, oder...
 
C

c4$h

Gast
@werkam

Willst mich blöd anmachen oder wie?
Bin hier schon seit Mai diesen Jahres hier regestriert, hab bloss bei den letzten Antworten, aus Macht der gewohnheit die Vorstriche gemacht.

@unregistered

Übrigens gibt es schon neuere AGP Treiber in der Version 1.07, glaub zwar kaum das es dein Problem behebt aber wollte dich nur mal drauf hinweisen.
 
Top