Kaltstartprobleme

Glasnost

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Folgendes Problem: a7v133 asus-motherboard, amd athlon c 1gh.
enermax 350 watt Netzteil, 4 zusatzlüfter, ibm 40,1 gb 7200u/min Ibm. Asus 7700 deluxe grafikkarte.
Das ist das System.
Wenn der Pc kalt ist und ich starten will, erscheint auf dem Monitor nur ein Hinweis:"Please check the signalcable."
Mach ich die Steckdose wieder aus und wieder an, passiert das gleiche, allerdings fährt der Pc beim ca. vierten Mal hoch, als wäre nichts gewesen. Habe schon sämtliche Pci-Karten herausgezogen, auch die Netzwerkkarte, um zu überprüfen, was es ist. Mit einem aälteren Pc fährt der Monitor sofort und ohne Probleme hoch, es liegt also nicht am Monitorkabel. Statt einer Agp-Grafikkarte habe ich auch schon eine Pci-Karte ausprobiert, gleiches Phänomen.
Ach ja das System ist 6 monate alt, Windows 98SE, Enermax-teil ca. 2,5 Monate alt.
Hilfe, weiss nichts mehr. Bin für jede Anregung dankbar.
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Ideen

Bei mir war ein solchen verhalten immer ein Einzeichen für ein kaputtes Netzteil. Die ersten paar Wochen kann man den Rechner noch damit einschalten, dass man den Hauptschalter vom Netzteil umlegt und dann erneut probiert. Später funktioniert das aber leider nicht mehr.

Ich hab aber auch gehörte, dass einige Netzteile im Standby-Betrieb wesentlich wärmer als im richtigen Betrieb werden. Du kannst ja mal das Netzteil ne weile ausschalten, kurz warten und dann versuchen den Rechner beim ersten Mal einzuschalten. Wenn alles glatt geht, würde ich mir mal über die Lüftung gedanken machen.
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Mein Netzteil ist fast nagelneu!!!
Das gibt ews doch nicht. Beim Einbau meines Prozessorlüfters bin ich mit dem Schraubenzieher abgerutscht und hab jetzt nen Kratzer auf der Motherboard-Platine. Kann es das sein??
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Gut möglich

Hängt davon ab, wo der Schreibenzieher drauf gefallen ist. Kann mir aber vorstellen, dass der nicht ganzunschuldig an dem Problem ist.
 

Rafterman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
422
wenn du dein PC ausmachst ziehst du dann den strom ab oder machst die steckdose aus?

wenn man das macht kann es unter umständen zu einem defekt kommen, netzteil agp strumzufur usw.


cya Rafterman
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Also, der PC fährt nur nach mehrmalige ein-und ausschalten des Netzteiles hoch. Manchmal springt er dann sogar gleich ins BIOS.
Das das Netzteil nicht Schuld ist, weiß ich jetzt, da ich mal ein anderes angeschlossen habe und ..... wieder das gleiche. Inzwischen habe ich alle Pci-Karten herausgenommen, um diese Fehlerquellen auszuschließen, bringt aber auch nichts. Ein weiteres Problem ist, das der PC keinen Neustart mehr macht, er hängt sich immer mit der Message: Windows fährt herunter" auf. Deswegen habe ich Format c: gemacht und neuinstalliert, aber schon beim installieren der Treiber tratt das gleiche Neustart-Problem auf.
P.S.: Die Leiterbahnen sind glaube ich nicht durch, aber eine Spur vom Schraubenzieher ist zu sehen. Ich tippe mal das es das Board erwischt hat.
 
Top