kann nur 384 MB , keine 512 MB RAM verwenden! Warum?

U

Unregistered

Gast
Hilfe! Habe einen PIII 650 MHz mit 128 MB RAM. Habe mir zwei 256er gekauft und damit beide Steckplätze belegt. Leider nimmt der PC den zweiten nicht auf. Wenn ich den alten 128 MB mit einem 256 MB kombiniere, funktionierts. Der Rechner ist eigentlich nicht so alt. Wer kann mir denn helfen. Vielen Dank im voraus. Bin verzweifelt.

Robert
 

Timbo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
713
Scheinbar hast du nicht Win2000 drauf. Win 95 & 98 haben Probleme mit zu viel RAM. Also entweder mit 348MB leben oder Win2000 drauf.

-Tim
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Daß es an Win9x liegt glaube ich nicht. Tombi hat zwar echt, das es probleme mit zu viel speicher gibt, doch die beginnen erst *über* 512MB. bis dahin dürfte es keine probleme geben.

Aber es wäre wirklich gut zu wissen, was du sonst noch so im rechner hast...OS & Mainboard wäre sehr wichtig, da z.B. der BX chipsatz von Intel nicht mit allen möglichen Arten ein 256MB modul herzustellen zurechtkommt.

Sind die beiden Module denn absolut gleich, die du dir neu gekauft hast? und wenn ja, funktionieren beide unabhänigi voneinander in dem Board?

Un vor allen Dingen: Was genau heißt: der PC nimmt den zweiten nicht auf?
Startet er erst gar nicht oder gibt er nur eine flasche Gesamtspeichermenge an oder macht windows zicken?

hth Quasar
 

Speedy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
108
Das kann an den 2 Seitigen SD-Rams liegen, 256er sind meistens 2-Seitig und 128er 1-Seitig bestückt. Auf machen Mainboards kommt es da zu Problemen z.b. auf dem ASUS P3C-2000 kann man nur 4-Einseitige oder 2-Zweiseitige Rams verwenden, alles andere geht nicht.

Gruß
Speedy
 
Zuletzt bearbeitet:

Jules-Verne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
289
hmmm

also da ein 256er bei dir läuft und du min. 2 Slots für Speicher hast muss dein Board auch 512 Unterstützen. Wie schon gesagt Windows macht bis 512 MB wirklich kein Ärger habs ja selbst:D

Vielleicht mal im Bios schauen vielleicht ist da noch was falsch eingestellt was ich mir allerdings auch nicht vorstellen kann aber man weiss ja nie.

Teste mal den anderen RAM kann ja sein das der hinüber ist:mad:
 
S

SpeedyGonzales

Gast
das Board

Das kann auch sehr gut am Board liegen, das mag jetzt nicht das älteste sein, aber mein Epox, das ich bis vor kurzem drin hatte, hat auch nur 384 MB unterstützt. Mehr konnte ich zwar einbauen, wurden aber nicht erkannt.
Vielleicht solltest du mal auf der Homepage des Herstellers deines Mainboards nachschauen, was dein Board so drauf hat..
 

Stulli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
435
wahrscheinlich hast du billiges "via" no-name ram gekauft (in der c´t hatten sie nen test, der schrott hatte selbst probleme mit via chipsätzen..) das ferträgt sich aufgrund der organiserung der speicher chips (oder so) nich mit bx chipsätzen. frag aber moonstone zur sicherheit!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Na ja...

@Stulli
In der c't stand etwas über ein ganz bestimmtes Fabrikat für VIA-Chipsätze, nämlich über eine bestimmte Art 512MB-Riegel. Daß die schei*e waren, wußte ich schon, als ich den Preis gesehen habe... :D

@Speedy
Dein Beitrag wundert mich jetzt ein wenig. Ich gehe mal davon aus, daß deine Aussage korrekt ist (kann ich nicht nachprüfen). Also: Ein 2-seitiger (256MB) und ein 1-seitiger (128MB) Riegel laufen, während 2x256MB (beide 2-seitig) nicht laufen. So beschreibt unser Gast sein Problem. Behauptest du nicht das Gegenteil von dem, was er erlebt hat? :p

@unseren Gast, den Thread-Eröffner
Überprüfe zuerst einmal, ob die beiden 256er vom gleichen Typ sind. Intel-Chipsätze machen mit unterschiedlichen Riegeln generell weniger Probleme, aber man weiß ja nie.
Außerdem ist es es sehr wohl relevant, welches Betriebssystem du verwendest. Windows 98 mag 512MB schlucken, aber erst Windows 2000 kann wirklich Nutzen aus soviel Speicher ziehen.
 
Top